Dinklager Bürgeraktion e. V.

Dinklager Burggärten sollen zum Verweilen einladen

Datum: 14.09.2022

Marlene Wegmann

Dinklages Citymanager Alexander Bartz blickt freudig seinen Projekten im nächsten Jahr entgegen

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen, dennoch stehen noch einige Events in diesem Jahr an. Eigentlich ist der Terminkalender von Alexander Bartz und der Dinklager Bürgeraktion voll, aber ein Auge auf das nächste Jahr haben sie trotzdem schon geworfen. „Ich bin jetzt seit neun Monaten im Amt“, erzählt Alexander Bartz. In der Zeit habe er Dinklage und ihre Bewohner schon sehr gut kennengelernt.


Neben etablierten Events wie dem Hollandmarkt und Sekt in the City hat Alexander Bartz bereits im ersten Jahr seiner Anstellung auch neue Aktionen angeregt, so etwa die Afterwork-Partys des Dinklager City Summers und die Vortragsreihe „Dinklage Digital“. „Ich habe noch viele Ideen, die ich in Dinklage gerne umsetzen möchte; leider konnten wir so kurzfristig noch nicht alle davon in Angriff nehmen.“


Vorgeschmack auf den nächsten Sommer

Mit den „Burggärten“ gibt die Dinklager Bürgeraktion uns jetzt schon eine Vorschau, worauf wir uns im nächsten Jahr freuen können: „Wir wollen mit den Burggärten in Dinklage kleine gemütliche Plätze gestalten, die zum Verweilen einladen“.


Als Beispiel dafür bietet jetzt der eigens angelegte Burggarten am Alten Markt noch bis Ende Oktober einen kleinen Vorgeschmack und macht direkt Lust auf den nächsten Sommer.


„Im nächsten Jahr wollen wir mehrere kleine Burggärten in der Innenstadt anlegen und von Dinklager Gartenbau- und Floristikunternehmen alle unterschiedlich bepflanzen lassen“, wünschen sich Alexander Bartz und die Dinklager Bürgeraktion. „So entstehen lauschige kleine Orte, an denen man einfach mal verweilen und zur Ruhe kommen kann – und einen Beitrag zum Insektenschutz würden wir damit so ganz nebenbei leisten.“


Das Dinklager Stadtbild soll grüner werden, da sind sich der Citymanager, die Stadt Dinklage und die Dinklager Bürgeraktion einig.


Schönes für die Innenstadt

Die Entwurfs- und Visualisierungsarbeiten des Prototyps am Alten Markt stammen aus der Feder von Agnes Bornhorst (Bornhorst Innenarchitektur 360°), die weitere Bearbeitung erfolgte durch Elke Meinert-Bahlmann (mb architektur). Umgesetzt wurde er durch die Tischlerei Günter Buske. "Das ist jetzt nur eine kleine Vorschau auf das, was hoffentlich kommt", betont Alexander Bartz. "Über die Burggärten, die nächstes Jahr den gesamten Sommer hindurch die Stadt schmücken sollen, müssen wir uns noch ein paar Gedanken machen - vor allem auch was Mobilität und Barrierefreiheit angeht. Es sollen schließlich alle unsere neuen, lauschigen Plätzchen genießen können!"


So richtig los geht es mit den Burggärten dann hoffentlich im nächsten Frühling. Darauf freut sich der Citymanager schon jetzt: „Wenn die Sonne rauskommt, holen wir uns das Schöne in die Dinklager Innenstadt!“


Weitere Unternehmen in Dinklage

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.