Stadt Dinklage

Kardinal-von-Galen-Schule: Hol-Bring-Zone wird fertiggestellt

Datum: 23.06.2022

Pressemitteilung

Maßnahme soll Ende der Woche abgeschlossen sein

Das sind doch mal gute Nachrichten vom Klinghamer Weg. Ende der Woche soll die Baumaßnahme in Bezug auf die Anlegung der Hol-Bring-Zone vor der Kardinal-von-Galen-Grundschule fertiggestellt werden. Damit ist die Maßnahme im ursprünglich geplanten Zeitrahmen geblieben.


 


„Lediglich kleinere Pflasterarbeiten sind noch vorzunehmen“, sagt Amtsleiterin Anne Miosga vom Dinklager Amt für Hoch- und Tiefbau. Ursprünglich sei geplant gewesen, die Maßnahme Ende Juli 2022 fertigzustellen. Damit sind die Baufirmen dem gesteckten Zeitrahmen ein Stück voraus.


 


„Im Vorfeld der Baumaßnahme mussten einige Bäume im Bereich des Klinghamer Wegs aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden“, teilt Anne Miosga mit. „Diese Bäume werden 1:1 im Herbst im Bereich der Baumaßnahme ersetzt“, so Miosga weiter. Darüber hinaus werde auch die Bepflanzung der Beete erfolgen.


 


Wie Anne Miosga weiter mitteilt, liegt seit Anfang Juni nun auch der Förderbescheid für die noch geplante Radabstellanlage vor. Mit dieser Maßnahme sollen 45 Fahrradbügel montiert werden. Diese Maßnahme solle nun umgehend beschränkt ausgeschrieben werden, so Miosga. Die geschätzten Kosten einschließlich Pflasterfläche schätzt Miosga auf rund 45.000 Euro, von denen 25.000 Euro Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) sind.


 


Im Übrigen können trotz enormer Kostensteigerungen im Baubereich die vorab geschätzten Baukosten voraussichtlich eingehalten werden. Für die Hol-Bring-Zone, die unter anderem für mehr Sicherheit bei Schülerinnen und Schülern, aber auch bei Lehrkräften und Eltern sorgen soll, investiert die Stadt Dinklage insgesamt 270.000 Euro.


 


Als weitere Maßnahme im Bereich des Klinghamer Wegs wird kurzfristig der an die Kardinal-von-Galen-Schule angrenzende und sehr gut frequentierte „Flugzeugspielplatz“ mit einem Stabgitterzaun eingezäunt und gleichzeitig in Richtung Kreuzanlage erweitert.


 


Weitere Unternehmen in Dinklage

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.