Autohaus Hans Meyer

Service rund ums Auto

Das Autohaus Hans Meyer GmbH & Co. KG kann auf eine über 40-jährige Betriebstätigkeit zurückblicken. Im Jahre 1973 gründete Hans Meyer den Betrieb an der Badbergerstraße in Dinklage/Bünne. Im Januar 2005 stieg Sohn Jan-Bernd Meyer nach abgeschlossenem Ingenieurstudium in den Betrieb mit ein und leitet heute weitestgehend das Unternehmen. Die Tätigkeiten sind dabei vielfältig. Neben einem breiten Angebot an Neu- und Gebrauchtwagen, das jederzeit ganz individuell auf Nachfrage für den Kunden gestaltet wird, reparieren vier Gesellen sämtliche Fahrzeuge und Transporter aller Fabrikate. Auch die Hauptuntersuchung wird regelmäßig durch die DEKRA fachgerecht durchgeführt.

 

Weiterhin bietet das Autohaus Meyer einen Rundumservice für Reparaturen und Unfallschäden. Neben einem Abschleppservice kümmert sich Jan-Bernd Meyer um die Abwicklung mit der Versicherung und ein Leihwagen wird dem Kunden auf Wunsch selbstverständlich für die Reparaturdauer zur Verfügung gestellt. Service und vor allen Dingen die Nähe zum Kunden werden im Autohaus Hans Meyer GbR groß geschrieben. „Das war die letzten 40 Jahre so und wird auch in Zukunft so bleiben“, versichern die beiden Geschäftsführer. Dafür lohnt sich auch der Weg nach Bünne.

Öffnungszeiten

Werkstatt: Mo-Fr: 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.45 Uhr
Büro: Mo-Fr: 8.00 Uhr – 17.30 Uhr
Sa.: nach Absprache

Anschrift

Autohaus Hans Meyer

Badberger Straße 27

49413 Dinklage/Bünne

04443-4886

04443-3891

autohaus-meyer-buenne@t-online.de

www.autohaus-hans-meyer.de

Alles News zu Autohaus Hans Meyer



Wechsel von Sommer- auf Winterreifen und Lichttest beim Autohaus Meyer: Jetzt Termin vereinbaren

03.10.2020

Wechsel von Sommer- auf Winterreifen und Lichttest beim Autohaus Meyer: Jetzt Termin vereinbaren

Einige Autofahrer haben es bereits getan, vielen steht es in den kommenden Tagen und Wochen noch bevor: Der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen am Auto. Beim Autohaus Hans Meyer in Bünne sollten sich Interessierte bereits jetzt für einen Termin melden, auch wenn sie ihre Reifen zum Beispiel erst Ende Oktober wechseln wollen. „Viele Kunden haben ihre Reifen bei uns eingelagert. Dann können wir entsprechend planen und die Reifen vorbereiten“, erklärt Inhaber Jan-Bernd Meyer. Wer die Reifen noch nicht eingelagert hat, kann diesen Service natürlich gerne in Anspruch nehmen. „Wir haben immer Kapazitäten frei. Sonst schaffen wir welche“, sagt Jan-Bernd Meyer mit einem Lächeln auf den Lippen. Wenn die Temperaturen nicht mehr über sieben Grad Celsius liegen, sollten die Reifen laut dem Fachmann gewechselt werden. Der Tausch sei wichtig aus Versicherungs- und Sicherheitsgründen. „Winterreifen sind viel weicher und bieten einen ganz anderen Grip“, erklärt Meyer und ergänzt: „Die Reifen sollten mindestens eine Profiltiefe von vier Millimetern haben, damit sie richtig arbeiten können.“ Neben dem Wuchten der Räder geschieht außerdem eine Durchsicht des Fahrzeugs, damit es sicher durch die kalte Jahreszeit kommt.Zudem kann im Autohaus Meyer im Oktober beim kostenlosen Lichttest die Beleuchtung überprüft werden. Defekte Lichtanlagen werden dabei entdeckt und korrigiert. Der Lichttest ist ein Service, bei dem kleine Mängel sofort und kostenlos behoben werden. Nur nötige Ersatzteile und umfangreiche Einstellarbeiten müssen bezahlt werden. Funktioniert die Fahrzeugbeleuchtung einwandfrei, gibt es die Plakette, die der Polizei bei Verkehrskontrollen die geprüfte Fahrzeugbeleuchtung bereits auf der Windschutzscheibe signalisiert. Im Oktober und November ist die Werkstatt des Autohauses Meyer auch an den Samstagen wieder von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Also: Termin vereinbaren und ab zum Autohaus Meyer! Text/Foto: Heinrich Klöker

Neues Klimaanlagenwartungsgerät und neue Werkstattersatzwagen beim Autohaus Meyer

28.08.2020

Neues Klimaanlagenwartungsgerät und neue Werkstattersatzwagen beim Autohaus Meyer

Um den Kunden herausragenden Service und immer höchste Qualität bieten zu können, legt das Autohaus Meyer großen Wert auf eine moderne und den neuesten Anforderungen entsprechende Ausstattung. Dazu trägt jetzt auch ein neues Klimaanlagenwartungsgerät bei. „In regelmäßigen Abständen sollte die Kühlflüssigkeit der PKW-Klimaanlage abgesaugt, aufbereitet und der Anlage wieder zugeführt werden, um die optimale Leistung zu erreichen“, erklärt Inhaber Jan-Bernd Meyer. Die neue Wartungsanlage ist ein Kombi-Gerät und sowohl für Fahrzeuge mit dem Kältemittel R134a als auch aktuelle Modelle mit dem Kältemittel R1234yf geeignet. Zudem erkennt das Gerät Undichtigkeiten im System, analysiert das vorhandene Kältemittel und weiß durch die entsprechende Programmierung exakt, wieviel Gramm Flüssigkeit dem System zugeführt werden muss. „Der Einsatz des Gerätes hat sich bereits bewährt“, freut sich Jan-Bernd Meyer über die Erweiterung seiner Serviceleistungen.Darüber hinaus stehen beim Autohaus Meyer jetzt zwei Werkstattersatzwagen zur Verfügung. Diese können Kunden für eine geringe Kostenpauschale leihen, während ihr Fahrzeug von den Fachleuten in Bünne repariert oder gewartet wird. „So bleiben die Kunden auch mobil, wenn ihr Auto in der Werkstatt ist und müssen sich hier nicht abholen oder hinbringen lassen“, erklärt Jan-Bernd Meyer den besonderen Service, gerade in Corona-Zeiten.Weiterhin hat das Autohaus seine Öffnungszeiten angepasst. Die Werkstatt ist montags bis freitags – wie gewohnt – von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr – 16.45 Uhr geöffnet. Fahrzeuge können bis 17.30 Uhr abgeholt werden. Aufgrund der Möglichkeit des Nachteinwurfs ist das Bringen der Fahrzeuge 24h möglich.Für Verkaufsgespräche steht Jan-Bernd Meyer montags bis freitags von 8.00 Uhr – 17.30 Uhr zur Verfügung. Nach vorheriger Absprache sind diese selbstverständlich auch am Samstag möglich. Text/Fotos: Heinrich Klöker

Schutz für Kunden und Mitarbeiter in Zeiten von Covid-19: Autohaus Hans Meyer informiert über neue Regelungen

25.03.2020

Schutz für Kunden und Mitarbeiter in Zeiten von Covid-19: Autohaus Hans Meyer informiert über neue Regelungen

Liebe Kunden,die derzeitige Situation stellt uns vor neue Herausforderungen. Aufgrund der dynamischen Entwicklungen rund um COVID-19 möchten auch wir, das Autohaus Hans Meyer,  über einige Änderungen informieren, um unsere Mitarbeiter und Kunden zu schützen.In dieser Zeit ist es uns ein Anliegen, den Betrieb unserer Werkstatt bestmöglich aufrechtzuerhalten, weshalb folgende Punkte zu beachten sind: Wir bitten Sie höflich, Wartezeiten in unserem Hause zu vermeiden. Sollte es dennoch nicht anders möglich sein, warten Sie bitte an der frischen Luft oder nutzen die Zeit für einen Spaziergang. Fahrzeuge sollten, wenn möglich, bereits am Vorabend gebracht werden. Zum Schutz unserer Mitarbeiter möchten wir darauf hinweisen, dass der Zutritt zur Werkstatt untersagt ist. Bitte melden Sie sich, wenn erforderlich, im Büro. Fahrzeugschlüssel und -dokumente sollten nach Möglichkeit in den vorgesehenen Kasten an der Bürotür eingeworfen werden, was selbstverständlich auch nach Geschäftsschluss möglich ist. Halten Sie einen Mindestabstand von zwei  Metern ein, Desinfektionsmittel steht für unsere Kunden bereit. Leider können wir Ihnen momentan keinen Hol- und Bringservice bieten. Ebenso haben wir unsere Geschäftszeiten angepasst. Wir sind von Montag - Freitag von 8 – 17 Uhr für Sie da. Bis auf Weiteres bleibt unser Betrieb samstags geschlossen. Sollten Sie Interesse an einem Fahrzeug haben, so melden Sie sich bitte ausschließlich telefonisch. Abschließend bedanken wir uns ganz herzlich bei Ihnen und hoffen, dass sie uns auch in dieser Zeit die Treue halten. Sobald eine positive Entwicklung mit Blick auf die Ausbreitung des COVID-19 erkennbar ist, werden wir unseren gewohnten Service wieder für Sie anbieten. Bis dahin…bleiben Sie gesund! Das Team vom Autohaus Hans Meyer GmbH & Co. KG

Die Technik bereitet ihm Freude: Marcel Johannes vom Autohaus Hans Meyer im Porträt

10.11.2018

Die Technik bereitet ihm Freude: Marcel Johannes vom Autohaus Hans Meyer im Porträt

Wie ist der Geschäftsführer, der selbstständige Handwerker oder die Ladenbesitzerin eigentlich privat? Wo kommt er oder sie her? Warum hat er oder sie gerade diesen Beruf ergriffen? Wir gucken regelmäßig hinter die Kulissen und stellen die Dinklager Geschäftswelt und deren Protagonisten vor. Weiter geht es heute mit Marcel Johannes vom Autohaus Hans Meyer in Bünne. Auf dem elterlichen Bauernhof schraubte Marcel Johannes gerne am Radlader herum, mit 16 Jahren kam ein Roller dazu und mit 18 Jahren das erste Auto. “Meine Technikaffinität hat sich über die Jahre entwickelt”, sagt der sympathische 29-Jährige, der seit gut sechs Jahren ein wichtiger Mitarbeiter im Team des Autohauses Hans Meyer in Bünne ist und sich dort rundum wohl fühlt. Nach seinem Realschulabschluss 2005 in Dinklage absolvierte Marcel Johannes eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker mit der Fachrichtung Personenkraftwagen-Technik bei Böcker in Quakenbrück und arbeitete anschließend mehrere Jahre dort im Betrieb. Seit 1. November 2012 ist Marcel Johannes beim Autohaus Hans Meyer in Bünne beschäftigt und absolvierte zwischenzeitlich die Meisterschule in Form einer Abendschule. Seit 2016 hat er den Meisterbrief als Kraftfahrzeugtechnikermeister in der Tasche und darf auch Lehrlinge ausbilden. Der Fachmann erklärt: “Ich arbeite ganz normal in der Werkstatt mit, kümmere mich aber auch um Kundengespräche und Kostenvoranschläge.” Sein Beruf macht Marcel Johannes sehr viel Freude. “Es ist sehr abwechslungsreich, man weiß morgens nicht genau, was tagsüber auf einen zukommt. Ob mechanische oder oder elektrische Sachen: Die Vielfalt macht es aus. Und wir haben hier im Autohaus ein sehr familiäres Umfeld. Viele Kunden kennt man persönlich.” Der sympathische Wulfenauer sieht seine berufliche Zukunft weiterhin im Autohaus Hans Meyer. “Ich möchte weitere Erfahrungen sammeln, mir neue Kenntnisse aneignen und mein Fachwissen erweitern. So nehme ich in Kürze an einer Schulung für Elektrofahrzeuge teil. Da geht es um sogenannte Hochvolttechnik.” Marcel Johannes stammt gebürtig aus Wulfenau. Aktuell lebt er mit seiner Verlobten Annika Finke, die ihre Wurzeln in Ganderkesee hat, in Dinklage. In Kürze wird das Paar allerdings wieder nach Wulfenau ziehen. “Wir errichten derzeit ein Eigenheim in Nachbarschaft meines Elternhauses. Mit dem Hausbau sind wir momentan sehr beschäftigt. Wir machen viel in Eigenleistung”, erklärt der 29-Jährige. Ende November/Anfang Dezember soll der Einzug erfolgen. “Weihnachten wollen wir auf jeden Fall im neuen Haus sein.” Was gefällt Marcel Johannes an Dinklage? “Hier fühle ich mich zu Hause. Man kennt alles und fast jeden. Es ist sehr familiär in Dinklage, es gibt keine Anonymität, das macht es aus. Und Familie, Freunde und Bekannte sind hier.” Zudem schätzt Marcel Johannes in Wulfenau die Ruhe und den vorhandenen Platz. In Dinklage feiert Marcel Johannes auch gerne bei den Volksfesten mit. “Dort trifft man immer Leute, die man sonst nicht so häufig sieht.” In seiner Freizeit trifft sich Marcel Johannes gerne mit seinen Freunden. Zudem ist er Mitglied der 6. Kompanie Werkämper des Schützenvereins Dinklage und großer Basketball-Fan. Als Dauerkarteninhaber drückt er regelmäßig dem Bundesligisten Rasta Vechta im Rasta Dome die Daumen und besucht auch Auswärtsspiele seines Lieblingsvereins. Ferner ist der Dinklager stolzer Inhaber eines VW Golf 1 Cabrios. “Das Fahrzeug mache ich hobbymäßig ein bisschen chic und fahre im Sommer bei schönem Wetter gerne damit. Genau wie ich wird das Auto im nächsten 30 Jahre alt und ist dann ein Oldtimer”, erzählt er augenzwinkernd. Marcel Johannes bezeichnet sich selbst als “fröhlich, offen und humorvoll. Ich bin für jeden Spaß zu haben und manchmal etwas zurückhaltend, wenn es um neue Dinge geht.” Und wie soll sein Leben in zehn Jahren aussehen? “In zehn Jahren möchte ich gerne Familie haben und nach wie vor im Autohaus Meyer arbeiten, wovon ich ganz stark ausgehe. Gesundheit ist natürlich das Allerwichtigste. Ich wünsche mir, dass es mir dann genau so gut geht wie jetzt.” Auch den einen oder anderen Traum möchte Marcel Johannes sich noch verwirklichen. Auf der Liste steht eine Amerika-Reise mit seiner Verlobten. “Und ich möchte irgendwann einen Mercedes mit V8-Motor besitzen. Der hat schon eine hohe Leistung und ist schnell”, sagt der 29-Jährige lächelnd. Aber eines kommt nach dem anderen: “Jetzt wollen wir erstmal den Hausbau gut zu Ende bringen”, sagt Marcel Johannes, der sich sehr auf seine berufliche und private Zukunft freut. Text/Foto: Heinrich Klöker

1

4

© 2021 Dinklager Bürgeraktion e.V.