Öffentliche Landesbrandkasse / Versicherungen Oldenburg Hermann Brockhaus e.K.

Versichern nach Maß

„Nähe ist die beste Versicherung“ – Ganz nach diesem Motto stehen Hermann Brockhaus und sein Team sowohl Kunden als auch Nichtkunden zur Seite! Die hohe fachliche Qualifikation, wie zum Beispiel die fallabschließende Bearbeitung vor Ort, durch ständige Weiterbildungsmaßnahmen aller Mitarbeiter ist häufig der Schlüssel zur Lösung individueller Problemsituationen, ganz nach dem Motto „ … bringt´s in Ordnung!“.

Die Produktpalette ist außerordentlich und wenn sie mal nicht ausreicht, holt das Team oder der Chef sich Hilfe. Zur Direktion der Öffentlichen Versicherungen nach Oldenburg sind es doch nur wenige Minuten mit dem Auto. Eine weitere Botschaft wollen Hermann Brockhaus und sein Team senden, wenn er oder sie von „Versichern nach Maß “, sprechen: „Nehmen Sie uns beim Wort“.


Ihr Hermann Brockhaus und sein Team.

Öffnungszeiten

Mo., Di. und Fr. 9 - 12 Uhr und 15 - 18 Uhr
Mi. 9 - 12 Uhr
Do. 9 - 12 Uhr und 15 - 20.30 Uhr
Sa. nach Vereinbarung

Anschrift

Öffentliche Landesbrandkasse / Versicherungen Oldenburg Hermann Brockhaus e.K.

Clemens-August-Straße 7

49413 Dinklage

04443-961155

04443-4407

brockhaus_hermann_vertretung@oevo.de

www.oeffentlicheoldenburg.de

Alles News zu Öffentliche Landesbrandkasse / Versicherungen Oldenburg Hermann Brockhaus e.K.



Vor 30 Jahren übernahm Hermann Brockhaus die Leitung der Dinklager Agentur der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg

18.03.2020

Vor 30 Jahren übernahm Hermann Brockhaus die Leitung der Dinklager Agentur der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg

Ein besonderes Jubiläum, das bei allen Beteiligten für Freude und Stolz sorgt: Vor 30 Jahren, zum 1. April 1990, übernahm Hermann Brockhaus die Leitung der Dinklager Agentur der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg an der Clemens-August-Straße. Im Zuge der drei Jahrzehnte hat die Agentur sich kontinuierlich entwickelt. Ein Meilenstein in der Entwicklung war 1994 die Übernahme des Bestands der Oldenburgischen Landesbrandkasse im Zuge der Entmonopolisierung. Aufgrund der anhaltend positiven Entwicklung wurde 2011 eine Erweiterung der Agentur notwendig. „Wir sind 1990 erst in der früheren Werkstatt der Firma Kellner angefangen, haben seinerzeit das frühere Büro mit übernommen und unsere Größe etwa verdoppelt“, erinnert sich Hermann Brockhaus. Durch einen Anbau wurden beide Gebäude zudem miteinander verbunden, ehe die Agentur mit neuem Mobiliar ausgestattet wurde. Nebem dem Agenturinhaber ist Anne Berens eine weitere Mitarbeiterin der ersten Stunde. Ferner gehören Petra Wilmhoff, Ursula Grote und Rainer Ruholt zum fünfköpfigen Team. „Auch wenn es natürlich den einen oder anderen Wechsel im Laufe der Zeit gegeben hat, sind viele Mitarbeiter schon sehr lange in unserem Team. Da bin ich sehr stolz drauf“, sagt Hermann Brockhaus. Der Teamgedanke war in der Agentur schon immer ausgeprägt. So tritt die Agentur zum Beispiel bei Veranstaltungen in Oldenburg oft geschlossen als Mannschaft auf. „Wir haben einen tollen Standort mit guten Parkmöglichkeiten direkt vor der Tür“, freut sich Hermann Brockhaus. Ihm und seinem Team ist der persönliche Kontakt mit den Kunden sehr wichtig. „Die individuelle Beratung der Kunden macht uns Spaß – das war vor 30 Jahren so und ist heute natürlich nach wie vor brandaktuell.“ Hermann Brockhaus freut sich, wenn seine Kunden nun zum Beispiel bei der Auszahlung einer Lebensversicherung die Früchte ernten, für die sie durch die Beratung von Hermann Brockhaus und Kollegen die Grundlagen gelegt haben. „Nun wird deutlich, dass es Sinn macht, vorzubeugen. Das gibt uns das Gefühl, dass unsere Beratung in ganz vielen Fällen sehr gut war. Solche Erfolge motivieren natürlich, auch jüngeren Kunden entsprechendes zu vermitteln.“ Hermann Brockhaus ist mit den Dinklager Vereinen sehr verbunden. Er spielt in der Super-Altliga des TV Dinklage begeistert Fußball, zudem ist er im Marketingbereich der Fußball-Abteilung des TVD aktiv. Auch als Jugendtrainer hat der Fußballfreund sich bereits engagiert. Neben dem TVD ist der 59-Jährige noch weiteren Vereinen in der Stadt treu und fest im Vereinsleben verwurzelt. Der Fan von Borussia Mönchengladbach ist Mitglied des Fanclubs Dinklager Fohlen-Freunde. Zudem ist er in den Fördervereinen der Feuerwehr aktiv. Darüber hinaus ist Hermann Brockhaus seit 2000 Mitglied im Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) mit Sitz in Bonn. Die Arbeitgeberorganisation vertritt etwa 40.000 Versicherungskaufleute von etwa 200.000 bundesweit. Seit 2015 fungiert Hermann Brockhaus als Vorsitzender des Bezirksverbandes Oldenburg-Ostfrieland des BVK. Der BVK ist das berufspolitische Sprachrohr gegenüber der Öffentlichkeit, den Versicherungsunternehmen und der Politik sowohl in Deutschland als auch in der Europäischen Union. Der Verband fördert die Interessen seiner Mitglieder und nimmt ihre beruflichen, wirtschaftlichen, rechtlichen und sozialen Belange wahr. Das Fazit von Hermann Brockhaus fällt nach drei Jahrzehnten sehr positiv aus. „Ich glaube, wir haben einen guten Job gemacht“, sagt der Agenturleiter mit einem Lächeln. Und so soll es auch noch sehr viele Jahre weitergehen.Text: Heinrich Klöker

Sind nachbarschaftliche Gefälligkeiten versichert? Experte Hermann Brockhaus informiert

23.04.2018

Sind nachbarschaftliche Gefälligkeiten versichert? Experte Hermann Brockhaus informiert

Beim Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf. Insbesondere dann, wenn bei Gefälligkeiten wie der freundschaftlichen Umzugshilfe, dem nachbarschaftlichen Haushüten oder dem Blumengießen während der Urlaubszeit aus Versehen Schäden in beträchtlicher Höhe zu beklagen sind. Dann fragen sich Freunde und Bekannte, wer ersetzt die teure Blumenvase, die beim Umzug zu Bruch ging, wer den Wasserschaden in der Wohnung, wenn der Haushüter aus Schusseligkeit den Wasserhahn nicht geschlossen hat? Schließlich kann sich der Geschädigte auf das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) berufen, das jedem Schädiger die Pflicht auferlegt, für einen Schadensersatz gegenüber dem Geschädigten zu sorgen. Wer einen Schaden verursacht, muss also dafür zurecht auch geradestehen. „Doch bei gelegentlichen und unentgeltlichen Gefälligkeitshandlungen zwischen Bekannten geht die Rechtsprechung von einem stillschweigenden Haftungsausschluss aus“, erklärt Hermann Brockhaus, Versicherungsvermittler für Öffentliche Versicherungen Oldenburg. „Das heißt, die Schadensersatzpflicht greift hier nicht, wenn etwas schief läuft. Der geschädigte Freund oder Nachbar bleibt dann leider auf seinem Schaden sitzen.“ Diese für beide Seiten unbefriedigende Situation lässt sich jedoch relativ leicht vermeiden, falls der helfende Freund über eine Privathaftpflichtversicherung verfügt. „Wichtig dabei ist, dass in dem Vertrag eine Schadensdeckung von Gefälligkeitsschäden inbegriffen ist“, informiert Brockhaus. „Dann würde die Privathaftpflichtversicherung des helfenden Freundes oder Nachbarn den Schaden ersetzen. Bevor man also eine Verabredung zum Blumengießen, Haushüten oder Umzugshilfe trifft, ist es empfehlenswert, sich der möglichen Schadensdeckung über die eigene Versicherung zu vergewissern. Neuere Versicherungen decken in der Regel Schäden bei Gefälligkeiten ab.“ Vorsicht bei gewerbsmäßiger Hilfe Ganz anders sieht es jedoch bei entgeltlichen Hilfeleistungen aus. Sobald Geld für eine Gefälligkeit eine Rolle spielt, handelt es sich um eine gewerbliche Leistung und zählt als Dienstleistung. Der Dienstleister ist dann voll schadensersatzpflichtig. Für entstandene Schäden wäre in diesem Fall seine Privathaftpflichtversicherung nicht zuständig. Aber auch hierfür gibt es - wie sollte es anders sein - über eine Berufshaftpflicht- oder Betriebshaftpflichtversicherung eine Minimierung des Risikos. Stellt sich nur die Frage, ob die gelegentlich bezahlten Gefälligkeiten soweit gehen, dass man ein Gewerbe daraus macht und eine Versicherung braucht. Summa summarum: Eine Privathaftpflichtversicherung kann bei Malheurs durchaus die Freundschaft erhalten, damit sie eben nicht beim Geld aufhören muss. Hermann Brockhaus und sein Team stehen für weitere Informationen zu dem Thema gerne zur Verfügung.

1

5

© 2021 Dinklager Bürgeraktion e.V.