Wirtschaftsprüfer/Steuerberater – Stefan Tepe

Erfolg gestalten.

Öffnungszeiten sucht man am Türschild von Stefan Tepe in der Sanderstraße 9 vergebens. Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater ist nämlich rund um die Uhr für seine Kunden da. Wer glaubt, dass es sich bei dem Diplom-Kaufmann um einen reinen Zahlenjongleur handelt, liegt vollkommen falsch.

Der Arbeitsalltag des gebürtigen Dinklagers besteht nämlich aus mehr als nur der Bearbeitung von Steuerunterlagen und Gewinnermittlungen. Wer zu ihm kommt, sucht Lösungen für bestehende Fragen oder benötigt Gestaltungen für künftige Vorhaben. Seine doppelte Berufsausbildung und seine ständige Fortbildung in beiden Berufen schafft ein exzellentes Wissen zur Beantwortung aller Fragen.

Es geht um Geld und Vermögen, also um das, was ein Mensch in seinem Leben erreicht hat. Es handelt sich somit um ein hochsensibles Thema, über das man nicht mit jedem redet. „Das Wichtigste an meinem Job ist das gegenseitige Vertrauen!“, sagt der Berater. Verschwiegenheit und Sensibilität gehören zu den obersten Prinzipien des Berufsstandes.

Gemeinsam mit dem Kunden wird nach Lösungen und Gestaltungen für komplizierte wirtschaftliche Sachverhalte gesucht. Aufgrund der zunehmenden Komplexität des Wirtschaftslebens ist die Planung und Gestaltung der Zukunft unerlässlich. Stefan Tepe kann dabei auf ein funktionierendes Netzwerk zurückgreifen, das er seit 2007 in und um Dinklage aufgebaut hat. Zu diesem Netzwerk gehört auch eine überörtliche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, an der er beteiligt ist.

Anschrift

Wirtschaftsprüfer/Steuerberater – Stefan Tepe

Am Markt 2

49413 Dinklage

04443-506250

04443-5062525

tepe@wp-tepe.de

www.wp-tepe.de

Alle News zu Wirtschaftsprüfer/Steuerberater – Stefan Tepe



INNENarchitektur – Arbeitsorte im Umschwung / Büroplanung by bornhorst Innenarchitektur

09.12.2018

INNENarchitektur – Arbeitsorte im Umschwung / Büroplanung by bornhorst Innenarchitektur

Wenn die Innenarchitektin Agnes Bornhorst zu einem Kunden kommt, dann soll etwas Besonderes entstehen. Die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des Kunden sollen mit einem professionellen Konzept umgesetzt werden. Allerdings ist nicht immer bekannt, welchen Aufgabebereich Innenarchitekten genau abdecken. Sie arbeiten in der Zusammenführung der Kundenwünsche mit den Tätigkeiten von Architekten und Handwerkern, so dass die Planung auch tatsächlich umgesetzt wird. Sie bilden dabei auch die fachliche Grundlage für die Tätigkeit von Raumausstattern oder Dekorateuren. Innenarchitektur funktioniert nicht nebenbei, sondern nur im Zusammenspiel. So war es auch bei der Umsetzung des Auftrages zur Gestaltung der neuen Kanzleiräume des Steuerberaters Stefan Tepe in Dinklage, Am Markt 2. Die bisher leerstehenden und nicht ausgebauten Räumlichkeiten sollten auf die beruflichen Notwendigkeiten und die individuellen Wünsche der Mitarbeiter und des Kanzleiinhabers angepasst werden. Sie erklärt weiter: „Unternehmen wie die Kanzlei Stefan Tepe wertschätzen die Zusammenarbeit und vertrauen unseren Fähigkeiten. Kanzleien werden heute digitaler und mobiler. Sie konkurrieren auch um Fachkräfte, so dass die Gestaltung des Arbeitsumfeldes von erheblicher Bedeutung ist. Ich schaue sehr genau auf den Nutzer und den Raum, bevor ich in die Planung einsteige, spreche dabei mit den Mitarbeitern über Arbeitsabläufe und mit den Verantwortlichen über Funktionen, Hierarchien und das CI (Corporate Identity), die Unternehmensidentität als ein Spiegelbild des Unternehmens. Zusätzlich zu der Raumaufteilung und dem Möbeldesign entwickelte Agnes Bornhorst zusammen mit Stefan Tepe die neue Corporate Identity für die Innen- und Außendarstellung des Unternehmens. Hier handelt es sich um ein wiedererkennbares Logo für Visitenkarten, Firmenschild, Geschäftsunterlagen, QR Code und vieles mehr. Das gesamte Erscheinungsbild einer Firma fasse ich zu einem Raumkonzept zusammen. Wie das funktioniert? Mit viel Bereitschaft und der Fähigkeit, sich in die Einstellungen und Bedürfnisse anderer Menschen einzufühlen und in schwierigen Situationen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ganz wichtig ist es, dem Impuls der Zeit zu folgen und dabei unsere Werte und Traditionen nicht außer Acht zu lassen.   Die Zusammenarbeit mit Stefan Tepe hat Agnes Bornhorst sehr gut gefallen. "Dadurch haben seine Büroräume einen individuellen Charakter bekommen. Ich danke Stefan, dass ich hier mitwirken durfte, denn erst mit den Kunden zusammen entstehen spannende Projekte." Agnes Bornhorst arbeitet in unterschiedlichen Planungs- und Ausführungsteams, wie zum Beispiel hier in Kooperation mit der Firma H & S Bau-Planung GmbH aus Dinklage.“ Weitere Impressionen bietet dieses Video:

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Stefan Tepe präsentiert sich mit seinem Team auf der Gewerbeschau

03.08.2018

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Stefan Tepe präsentiert sich mit seinem Team auf der Gewerbeschau

Die Vorfreude steigt von Tag zu Tag, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und biegen allmählich auf die Zielgerade ein: Der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Stefan Tepe präsentiert sich mit seinem Team auf der Dinklager Gewerbeschau am 1. und 2. September (Samstag und Sonntag). Die Teilnahme an der Gewerbeschau ist für Stefan Tepe als Dinklager Unternehmer eine Selbstverständlichkeit. „Wir wollen vor allem unseren Berufsstand darstellen”, erklärt er und ergänzt: „Da kein anderer Wirtschaftsprüfer und Steuerberater auf der Gewerbeschau vertreten ist, werden wir das Tätigkeitsfeld darstellen und erläutern.” Stefan Tepe weiß: “Wenn man sich zeigt, ist man präsenter. Und mit dem Fachkräftemangel haben alle zu kämpfen.” So möchte sich die Kanzlei auch jungen Besuchern der Gewerbeschau – beispielsweise bei der Schüleroffensive am Samstag – präsentieren. Die erfolgreiche Kanzlei ist vor wenigen Monaten von der Sanderstraße umgezogen und befindet sich nun Am Markt 2. „Wir merken, dass wir am neuen Standort anders wahrgenommen werden”, freut Stefan Tepe sich. „Wir möchten uns auf der Gewerbeschau als moderne Kanzlei präsentieren und auch die Menschen dahinter zeigen”, beschreibt der Kanzleiinhaber. So werden im Laufe der Schau alle Mitarbeiter auf dem zwölf Quadratmeter großen Stand im Zelt auf dem Epouville-Platz zu finden sein. Wer arbeitet dort? Was machen die Mitarbeiter da genau? Diese und andere Fragen sollen den Besuchern beantwortet werden. „Unser Berufsstand ändert sich. Die Digitalisierung wird immer wichtiger. Wir wollen zeigen, welche Lösungen wir anbieten”, schildert Stefan Tepe. Die Mitarbeiterinnen Julia Fangmann und Jana Garvels kümmern sich federführend um die Vorbereitung des Standes für die Gewerbeschau. „Wir haben eine kurze Power-Point-Präsentation vorbereitet”, erklärt Jana Garvels. „Zudem wird unser Beruf mit seinen Vorzügen in Videos dargestellt”, ergänzt Julia Fangmann. Darüber hinaus werden Werbeartikel wie Luftballons und Gummibärchen mit dem Logo der Kanzlei verteilt. Weitere inhaltliche Themen werden aktuell noch besprochen und abgestimmt. „Wir sind in den letzten Zügen”, erklären Julia Fangmann und Jana Garvels. Sie bereiten zum ersten Mal einen Stand für die Gewerbeschau vor und haben viel Freude an den neuen Aufgaben und Herausforderungen. Der Stand des Steuerberaters und Wirtschaftsprüfers Stefan Tepe hat die Nummer 16. Er befindet sich zwischen den Ständen der LVM-Versicherungsagentur Karin Möllers und der VR Bank Dinklage-Steinfeld sowie gegenüber dem Stand der Karl Tepe GmbH. Eines steht jetzt schon fest: Vorbeischauen lohnt sich in jedem Fall! Zum Foto: (von links) Stefan Tepe, Jana Garvels und Julia Fangmann freuen sich auf die Dinklager Gewerbeschau. Foto/Text: Heinrich Klöker

Neuer Standort Am Markt 2: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Stefan Tepe ist umgezogen

12.02.2018

Neuer Standort Am Markt 2: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Stefan Tepe ist umgezogen

Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Stefan Tepe, der sein Unternehmen bisher erfolgreich an der Sanderstraße 9 betrieben hat, ist in diesen Tagen umgezogen. Die Kanzlei befindet sich nunmehr zwischen der Post und der Polizeidienststelle im Geschäftsgebäude Am Markt 2. „Die bisherigen Räume sind uns aufgrund der erfolgreichen Entwicklung einfach zu klein geworden. Darüber hinaus wollten wir die Chance nutzen, an einem neuen Standort im Herzen von Dinklage unweit des Rathauses eine moderne Kanzlei einzurichten, um unseren Beratungsansatz vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung weiter erfolgreich ausbauen zu können.“, sagt der Diplom-Kaufmann. Im vergangenen Jahr wurde die Kanzlei personell aufgestockt, weil viele Neumandanten durch überzeugende und kompetente Beratung gewonnen werden konnten. Nunmehr ergab sich die Möglichkeit, auch in die Infrastruktur zu investieren. Die Kernkompetenzen und die zunehmenden digitalen Prozesse können jetzt weiter ausgebaut und noch professioneller präsentiert werden. Der neue Standort dürfte nahezu jedem Dinklager bekannt sein, da er sich direkt neben der Poststelle befindet, die von der Buchhandlung Diekmann betrieben wird. Die nunmehr eingerichteten Räumlichkeiten waren in der Vergangenheit zunächst für ein Fotostudio und später für die AXA-Versicherungsagentur genutzt worden. Eigentümer des Gebäudes ist ein Dinklager Unternehmer, mit dem von Anfang an sehr konstruktive und zielorientierte Gespräche geführt wurden. Stefan Tepe äußert sich wie folgt: „Ich kenne zwar fast alle Straßen und somit viele Gebäude in Dinklage. Dass dieses Gebäude allerdings so viel Platz bietet, war mir nicht bekannt.“ Die räumlichen Möglichkeiten wurden in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer sowie dem Architekten Bernd Helmes und vor allem der Innenarchitektin Agnes Bornhorst optimal umgesetzt, so dass die Kanzlei auch in der Zukunft weiter wachsen kann. „Wir sind in Dinklage vor allem als eine hochqualifizierte Steuerberatungskanzlei bekannt. Darüber hinaus werden auch unsere modernen betriebswirtschaftlichen Beratungsleistungen umfassend in Anspruch genommen. Wir wollen nunmehr auch das Geschäftsfeld der Wirtschaftsprüfung weiter ausbauen.“ In Zusammenarbeit mit einer überregional tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, deren Mitgesellschafter Stefan Tepe ist und die von ihm zusammen mit den beiden Studienfreunden Thorsten Kottkamp aus Lübbecke und Volker Meyer aus Dinklage gegründet wurde, können auch weiterhin die den Wirtschaftsprüfern vorbehaltenen Aufgaben kompetent erfüllt werden. „Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft verfügt über alle notwendigen Zulassungen, um auch gesetzliche Abschlussprüfungen durchführen zu können.“ Die Umbauarbeiten sind nunmehr in einem Umfang abgeschlossen, dass der Umzug erfolgen konnte. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kanzlei waren an den Entscheidungsprozessen hinsichtlich des Standortes und der Einrichtung umfassend einbezogen worden. Stefan Tepe meint dazu: „Es war mir sehr wichtig, meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzubeziehen, da sie für den unternehmerischen Erfolg und die Zufriedenheit der Mandanten sehr wichtig sind. Nur gemeinsam können wir für unsere Mandanten Spitzenleistungen erbringen.“ Fotos: Heinrich Klöker

Tanja Meyer feiert Dienstjubiläum in Kanzlei des Wirtschaftsprüfers und Steuerberaters Stefan Tepe

10.10.2017

Tanja Meyer feiert Dienstjubiläum in Kanzlei des Wirtschaftsprüfers und Steuerberaters Stefan Tepe

Große Freude in der Kanzlei des Wirtschaftsprüfers und Steuerberaters Stefan Tepe: Mit Tanja Meyer feierte nun die Mitarbeiterin der ersten Stunde ihr zehnjähriges Betriebsjubiläum. Die 45-jährige Steuerfachangestellte beschäftigt sich in der Kanzlei an der Sanderstraße 9 insbesondere mit der Bearbeitung der Lohnbuchhaltungen und aller damit im Zusammenhang stehenden Fragen und Wünsche der Mandanten. Darüber hinaus ist sie auch in den Bereichen Finanzbuchhaltung und Einkommensteuererklärungen tätig und rundet somit das gesamte Spektrum der Einkommen-, Lohn- und Umsatzsteuer ab. Die Handorf-Langenbergerin erklärt: „Mir gefällt an meinem Job die Abwechslung. Kein Fall ist wie der andere und es gibt immer neue Herausforderungen.” Auch der Umgang mit den Mandanten bereitet der Jubilarin große Freude. So sagt sie: “Mir macht die Arbeit auch nach zehn Jahren immer noch einen Heidenspaß.” In der Kanzlei von Stefan Tepe fühlt sie sich total wohl. „Das Betriebsklima ist toll. Jeder hat für jeden ein offenes Ohr und ist stets hilfsbereit. Das habe ich in dieser Form vorher noch nicht kennengelernt”, erklärt die gebürtige Dammerin. Positiv sei zudem, dass Kanzleiinhaber Stefan Tepe stets am Fortschritt interessiert sei und Fortbildung eine große Rolle spiele. „Das ist nicht selbstverständlich.” Tanja Meyer ist verheiratet und hat zwei Kinder. Ihre Familie steht in ihrer Freizeit an erster Stelle. Zudem geht die Steuerfachangestellte gerne zum Sport und liest viel. Sie sieht ihrer weiteren Tätigkeit in der Kanzlei Stefan Tepe mit großer Vorfreude und Zuversicht entgegen und erklärt mit einem Lächeln auf den Lippen: “Ich habe nicht vor, den Arbeitgeber zu wechseln.” Das sind Worte, die Stefan Tepe gerne hört. „Tanja ist sehr zuverlässig, sehr kompetent und aufgrund ihres freundlichen Wesens bei Mandanten und Kollegen außerordentlich beliebt”, erklärt er. Von ihren Kollegen wird Tanja Meyer als „Seele des Hauses” bezeichnet. Stefan Tepe ist seiner Mitarbeiterin sehr dankbar. „Sie kümmert sich um alle auftretenden Fragen, damit sich ihre Mandanten bei aller Komplexität bestmöglich beraten fühlen”, erläutert der Inhaber der Kanzlei, der sich freut, dass es im Mitarbeiterteam generell kaum Fluktuation gibt. „Wir sind bisher noch ein kleineres Team, da ist jeder Einzelne sehr wichtig. Es ist schön, wenn es Stützen wie Tanja Meyer gibt, die jahrelange Erfahrung besitzen und damit den Druck im Tagesgeschäft nehmen, so dass auch die beiden neuen Mitarbeiter, die gerade erst zum Team gestoßen sind, mit der notwendigen Ruhe eingearbeitet werden können”, beschreibt Stefan Tepe. Das gesamte Team sieht der weiteren Zusammenarbeit mit Tanja Meyer äußerst positiv entgegen. Text/Foto: Heinrich Klöker

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.