Weinhandlung Bücker

Krimilesung mit Weinen vom Weinhaus Bücker

Datum: 01.09.2021

Heinrich Klöker

Der Winzer und Krimiautor Andreas Wagner stellt am 5. November (Freitag) ab 20 Uhr in der Dinklager Schützenhalle, Wilder Pool 2, seinen Krimi „Winzerschuld“ vor. Der Bürger- und Kulturring Stadt Dinklage führt damit seine Veranstaltungsreihe „Mordskult(o)ur“ fort, Krimilesungen in etwas anderer Atmosphäre und Umgebung.

Die spannende Lesung wird von einer Weinverkostung eingerahmt. Die Teilnehmer können sowohl Weine vom Weingut des Autoren, als auch Weine aus dem Weinhaus Bücker verkosten.

 

Karten für die Veranstaltung sind erhältlich über den Bürger- und Kulturring, kulturring.dinklage@gmail.com, über das Weinhaus Bücker, Telefon 04443/751 und bei der Buchhandlung Triphaus (Tel. 04443/961230). Die Karten kosten 23,50 Euro.

 

Dr. Andreas Wagner ist Winzer, Historiker und Autor. Nach dem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Bohemistik in Leipzig und Prag hat er 2003 zusammen mit seinen beiden Brüdern das Familienweingut seiner Vorfahren in Essenheim bei Mainz übernommen. Zuhause schreibt er seit 2007 seine sehr erfolgreichen Weinkrimis. Das rheinhessische Hügelland, der Menschenschlag dort und vor allem der Wein geben Wagner die Ideen für seine Geschichten.

 

In der „Winzerschuld“ feiern alle Fassenacht. Die große Sitzung läuft, bis in die Morgenstunden wird bei Wein und Sekt getanzt. Als am nächsten Tag eine der Bedienungen tot im Müllcontainer liegt und der Till spurlos verschwunden ist, wird schnell klar, dass in diesem Jahr einiges aus dem Ruder gelaufen ist.

 

Kurt-Otto Hattemer versucht Licht ins Dunkel zu bringen. Eine fieberhafte Suche beginnt, die schnell offenbart, dass Schuld nie verjährt.

 

Es werden alle geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften beachtet und eingehalten.


An der Veranstaltung können nur Personen teilnehmen, die entweder geimpft oder genesen sind oder einen negativen Test vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist.


Weitere Unternehmen in Dinklage

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.