Aktuelles

Geschäftsanteile erhöhen bei der VR BANK Dinklage-Steinfeld eG

27.10.2021

Geschäftsanteile erhöhen bei der VR BANK Dinklage-Steinfeld eG

Auf der diesjährigen Generalversammlung der VR BANK Dinklage-Steinfeld eG wurden einige Satzungsänderungen beschlossen, unter anderem auch zu den Geschäftsanteilen. Daher hat die VR BANK jetzt eine richtig gute Nachricht für Sie:Sie sind bereits Mitglied der VR BANK Dinklage-Steinfeld eG? Dann können Sie in Kürze Ihre Beteiligung auf insgesamt 50 Anteile erhöhen! Worauf warten Sie also noch? Beantragen Sie schon jetzt Ihre „Mehr-Anteile“ und erhöhen Sie Ihr Geschäftsguthaben auf bis zu 2.500,00 Euro! Sie profitieren noch nicht von einer Mitgliedschaft? Stellen Sie jetzt hier Ihren Antrag über das Onlineformular oder kommen Sie persönlich vorbei und genießen so ab sofort die zahlreichen genossenschaftlichen Vorteile.

Kindersportclub des TV Dinklage sucht ”Ninja Warriors”

26.10.2021

Kindersportclub des TV Dinklage sucht ”Ninja Warriors”

Am 14. November wird deutschlandweit in den Sportvereinen der "Tag des Kinderturnens" veranstaltet. Der Kindersportclub des TV Dinklage öffnet an diesem Tag für Mit- und Nichtmitglieder die Türen zur Jahn-Retro-Halle. "In diesem Jahr möchten wir mit der Aktion Ninja Warriors alle Kinder und Jugendlichen von sechs bis 16 Jahren einladen, in unserem Hindernisparcours ihr Können unter Beweis zu stellen", teilen die Organisatoren mit. Die Übungen seien trotz unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade für kleine und große Sportler durchführbar. Das Angebot ist für alle kostenlos; dennoch ist eine Anmeldung über die Homepage www.kindersportclub.de Voraussetzung zur Teilnahme.

Die Allianz-Hauptvertretung Rasim Suksur sucht Kundenbegeisterer

25.10.2021

Die Allianz-Hauptvertretung Rasim Suksur sucht Kundenbegeisterer

Die Allianz-Hauptvertretung Rasim Suksur möchte sich verstärken und sucht einen Kundenbegeisterer (m/w/d). Hast Du Lust auf Verantwortung, eine ausgeprägte Kundenorientierung, Erfahrung im Versicherungswesen, Teamfähigkeit und Spaß am Vertrieb? Wir bieten Dir abwechslungsreiche Aufgaben, eine attraktive Vergütung und eine sichere Zukunft! Jetzt online bewerben, über diesen Link oder schreibe mir eine E-Mail.   Ich freue mich, Dich kennenzulernen.

Design, Plott, Print, Web - dato media stellt sich vor

24.10.2021

Design, Plott, Print, Web - dato media stellt sich vor

Ihre Designs hat jeder in Dinklage und Umgebung schon mal gesehen. An Hauswänden, in Schaufenstern, auf LKWs und Firmenwagen. Die Gestalter und Techniker hinter der Werbung bleiben dabei den meisten Leuten eher unbekannt. Bei Made in Dinklage stellt sich das Team von dato media jetzt vor. Heute geht es weiter mit der Mediengestalterin Antigone Wessels (33) und der Inhaberin Daniela Behrend-Ünal (36). Bei beiden liegt der Aufgabenbereich in der Gestaltung, Planung und Kundenbetreuung.   Wie seid ihr beide denn gerade zu diesem Beruf gekommen? Dani: Ich hab eine Ausbildung zum Schilder- und Lichtreklamehersteller gemacht. Nach der Ausbildung hab ich noch in andere Berufe reingeschnuppert – als kaufmännische Angestellte und Flugbegleiterin. Mit einem Grundwissen im kaufmännischem Bereich sowie im Kaffee kochen habe ich mich dann mit 23 als Werbetechnikerin selbstständig gemacht. Die erste Auszubildende ist vier Jahre später dazugekommen. Aktuell besteht unser Team aus 6 Personen.  Antigone (33): Ich hatte anfangs eigentlich eine Ausbildung zur Fotomedienlaborantin gemacht. Das hat auch unheimlich Spaß gemacht, aber leider ist der Beruf sehr rückläufig. Ich habe dann noch eine Ausbildung zur Mediengestalterin drangehängt und habe im Anschluss in einem Betrieb der Druckvorstufe gearbeitet. Bei dato media bin ich jetzt seit zwei Jahren. Dani: Antigone ist damals gleichzeitig mit unserem Umzug in die neue Halle angefangen. Antigone (lachend): Ja, genau. Gerade rechtzeitig zum Kisten schleppen. Ich war die erste Mediengestalterin, die Dani eingestellt hat. Vorher hat Sie die grafischen Arbeiten und Planungen alleine erledigt. Dani: Ich bin froh, dass ich mich da auf Antigone verlassen kann. Meine beiden Söhne sind jetzt 1 und 3, da musste jemand her, der mir im Betrieb den Rücken freihält.   Dani, du hast dato media gegründet. Erzähl doch mal, wie sich dein Unternehmen dahin entwickelt hat, wo ihr jetzt seid. Dani: Ich hab klein angefangen - in den Räumlichkeiten meiner Eltern im Landgasthaus Krimpenfort in Klein Brockdorf. Ich hatte einen Versandshop für Plottsachen und habe kleine Fahrzeugbeschriftungen ausgeführt. Die Nachfrage wurde immer größer, sodass wir da in den zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten schnell an unsere Grenzen kamen. Wir haben lange nach einem geeigneten Grundstück oder Gebäude gesucht. In der neuen Halle in Dinklage können wir uns richtig austoben. Wir beschriften Sprinter, Auflieger und Busse; bauen Werbeanlagen und Pylone. Antigone: Fahrzeugbeschriftungen und Außenwerbungen sind unser Steckenpferd. Je nach Kundenbedürfnis erstellen wir die Entwürfe und unsere Schilder- und Lichtreklamehersteller produzieren dann die Projekte. Quasi das Rundum-Sorglos-Paket. Wie genau kann ich mir denn den Ablauf eines Auftrages vorstellen? Antigone: Wenn ein Kunde anruft, um zum Beispiel ein Fahrzeug beschriften zu lassen, besprechen wir gemeinsam mit dem Kunden, welche Außenwirkung ihm wichtig ist. Dann fertigen wir einen Entwurf an. Wenn die Ansicht dem Kunden gefällt, erstellen wir die Plottdaten, so dass in der Produktion alles vorbereitet werden kann. Und dann kann das Fahrzeug auch schon in die Halle geholt werden. Dani: Bei Außenwerbungen machen wir uns immer vor Ort ein Bild, wo ein Pylon oder eine Werbeanlage die beste Wirkung hat. Wie sind die Begebenheiten? Was ist am besten einsehbar? Und auch: Was ist bei der Montage zu beachten? Wie befestigen wir? Bekommen wir da Strom hin? Dann machen wir nach einer Kundenbesprechung auch hier einen Entwurf für die Form und das Design. Wenn die Anlage produziert ist, fahren unsere Jungs raus zum Montieren. Welche Hoffnung habt ihr für die weitere Entwicklung der Branche und für dato media? Dani: Unser Michi hat dieses Jahr gerade seine Ausbildung als Werbetechniker abgeschlossen und ein bomben Gesellenstück abgegeben. Das macht uns auch alle stolz und daran würden wir gern weiter anknüpfen. Wir sind immer auf der Suche nach Auszubildenden und froh darüber, dass Praktikanten nach dem Lockdown wieder reinschnuppern dürfen. Antigone: Mitarbeiterfindung ist ein großes Thema. Das kommt hier fast täglich auf den Tisch. Aber auch die stetige Weiterentwicklung des Unternehmens ist immer ein großes Thema. Dani: Genau, wir haben gerade eine neue Digitaldruckmaschine angeschafft. Dafür sind wir mit unserer Grafikabteilung in die obere Etage umgezogen. Wir sind erst zwei Jahre in der neuen Halle und seit dem Umzug hat sich schon wieder so viel verändert und getan. Das macht mich sehr stolz, wie unser Unternehmen immer weiter wächst und wir tolle Projekte begleiten und ausführen dürfen.

Eine spannende Wahlnachlese

23.10.2021

Eine spannende Wahlnachlese

Sabine Meyer, Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, und Robert Blömer, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Dinklage, erläuterten den Mitgliedern der Senioren-Union des CDU-Stadtverbandes Dinklage bei Fetisch-Jordan die Ergebnisse der Bundestags-, Kreis- und Stadtratswahl. Als Gründe für die Rekordverluste von CDU/CSU bei den Bundestagswahlen benannte man die Aufstellung eines falschen Kandidaten, die mangelnde Herausstellung eigener Ziele und die erheblichen Stimmenverluste bei Jungwählern. All dies führte zu mangelnder Zustimmung und zur Abwanderung vieler CDU/CSU-Wähler zu SPD, Grünen und FDP. Erheblich zufriedener waren beide Referenten mit den Ergebnissen der Landrats-, Kreistags- und Stadtratswahl. Diese Ergebnisse zeigen, dass es im Landkreis Vechta und in Dinklage gelungen ist, CDU-Positionen zu halten, die auf Bundesebene verloren gingen. Auf dieser Basis aufbauend, sollte es bei richtiger Themen- und Kandidatensetzung auf Bundesebene gelingen, bei der nächsten Wahl verlorene Stimmen zurück zu gewinnen. Zusätzlich erklärten beide die bisherigen Personalentscheidungen im Kreis und in der Stadt Dinklage.Trotz des nur knappen Vorsprungs bei der Abstimmung über die Beibehaltung oder Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Dinklage werde man – wie versprochen – das Wählervotum umsetzen und die Straßenausbaubeiträge abschaffen. In der sich anschließenden Diskussion gab es neben vielen Nachfragen zahlreiche Anregungen der Senioren. So schlug Mitglied Clemens Blömer unter anderem vor, nach dem Mut-Kugel-, dem Romberg- und dem Holthaus-Kreisel, der an die Industriearbeiter erinnern soll, den Höner Kreisel mit einem landwirtschaftlichen und den Kreisel Richtung Holdorf mit einem wasserwirtschaftlichen Motiv zu schmücken. So werde die Bedeutung der Landwirtschaft für Dinklage gewürdigt und an das ehemalige Wasserwerk erinnert.Alle Zuhörer und Mitdiskutierenden bedankten sich mit einem freundlichen Applaus für die erklärenden Worte bei Sabine Meyer und Robert Blömer.

Verkürzte Sparwoche in Dinklage

22.10.2021

Verkürzte Sparwoche in Dinklage

Endlich wieder Sparwoche! Die VR Bank Dinklage-Steinfeld belohnt die jüngsten Kunden für ihren Sparfleiß: Wer mit seiner Spardose vorbeikommt, wird mit einem tollen Geschenk belohnt. Denn Sparen lohnt sich! Aus der Sparwoche werden in Dinklage werden in diesem Jahr Spartage. "Aufgrund von Umbaumaßnahmen müssen wir die Aktionswoche verkürzen. "Wir heißen Sie daher Montag und Dienstag (25. und 26. Oktober) in unserer Bankstelle in Dinklage willkommen. Für die Übergabe der Spardosen und Geschenke wird es im Außenbereich einen Austauschpunkt geben. Bitte folgen Sie der Beschilderung oder fragen Sie unseren KundenService", informiert die VR Bank Dinklage-Steinfeld.

Made in
Dinklage

Made in Dinklage

Eine Idee wird Wirklichkeit

Im Frühjahr 2014 wurde ein Arbeitskreis von Dinklager Unternehmern aus den Bereichen Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungen gegründet, der das Ziel hatte, ein Dinklager Internet-Portal entstehen zu lassen, das sich als Plattform mitwirkender Unternehmen darstellt und nicht nur ein Stadt- oder Branchenportal ist.

Viel Wert legt der Arbeitskreis auf fortlaufende Aktualität, so dass auf diese Weise ein Alleinstellungsmerkmal in der Region besteht. Auch wenn das Portal vor allem über die teilnehmenden Unternehmen informiert, werden auch allgemeine Informationen zum täglichen Leben in Dinklage aufgenommen, so dass der Nutzer umfangreiche Informationen auf einen Blick erhält. Es lohnt sich somit für alle Mitbürger jeden Alters, das Angebot des Portals zu nutzen.

Die Vision des Projektes besteht darin, sich für die Idee eines gemeinsamen Wandels und Umschwungs in der Dinklager Geschäftswelt zu begeistern. Aus diesem Grunde wurden alle Dinklager Unternehmen zu einer Infoveranstaltung eingeladen, an der mehr als 80 Unternehmen teilnahmen. Mit dieser Veranstaltung wurde der Grundstein gelegt, im November 2014 online gehen zu können.

Made-in-Dinklage.de informiert über das Leben in Dinklage und stellt schnelle und aktuelle Informationen ohne lange Suche bereit. Natürlich werden weitere Unternehmen teilnehmen können, um somit das Portal zu bereichern und aktuell gestalten zu können. Der Arbeitskreis wird auch weiterhin das Portal betreuen und dafür sorgen, dass immer eine Aktualität gegeben ist.

Wir, die Mitglieder des Arbeitskreises, wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

© 2021 Dinklager Bürgeraktion e.V.