Aktuelles

Idealer Ort zum Wohlfühlen: Eine seniorengerechte Wohnung im Wohnpark

14.08.2022

Idealer Ort zum Wohlfühlen: Eine seniorengerechte Wohnung im Wohnpark

Lange selbstständig bleiben und auf Wunsch oder nach Bedarf Pflege- und Betreuungsleistungen in Anspruch nehmenSie sind hell, freundlich, strahlen eine angenehme Atmosphäre aus und stellen einen idealen Ort zum Wohlfühlen dar: 24 barrierefreie Wohnungen, speziell für ältere Menschen und für Menschen mit Pflegebedarf, bietet der von Immo Schewe errichtete Wohnpark „Alte Weberei“ an der Langen Straße 40 in Dinklage in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum. Der Großteil der Wohnungen ist bereits vergeben, ein paar wenige sich jedoch noch zu haben.Alle Wohnungen sind mit einer Küche ausgestattet und verfügen über Balkon oder Terrasse. Der Fahrstuhl im Haus gewährleistet den barrierefreien Zugang zu allen Etagen. Im Erdgeschoss befindet sich als gemütliche Stube ein Gemeinschaftsraum mit integrierter Teeküche und Terrasse, der von allen Bewohnern und anderen Interessenten genutzt werden kann. Dies wurde bislang sehr gut angenommen. Die ersten Veranstaltungen avancierten zu vollen Erfolgen.  Zwei behindertengerechte WCs befinden sich direkt nebenan. „Der Raum ist optimal für Freizeitclubs, Vortragsveranstaltungen, Kaffeeklatsch, Teekränzchen, Geburtstagsfeiern und vieles mehr. Er kann auch von Nichtbewohnern gebucht werden“, sagt Georg Schewe. human-hair-wigs    |lacewigsbuy-human-hair-wigs    |divatress-wigs-human-hair    |platinumwigs-human-hair-wigs    |headcovers-wigs-human-hair-wigs    |besthairbuy-wigs    |sistawigs-human-hair-wigs    |bestwigoutlet-wigs-human-hair    |wig-type-human-hair-wigs    |human-hair-wig    |truegloryhairu part wiglace wigslace closurelace frontal Zur Wohnanlage gehört auch eine Grünanlage mit schönen Sitzplätzen, die von den Hausbewohnern genutzt werden können. Unterstellplätze für Fahrräder und Carports für Autos sind ebenfalls für alle Bewohner vorhanden. Über die Sozialstation im Haus steht den Bewohnern – auf Wunsch beziehungsweise bei Bedarf – ein umfangreiches Versorgungsangebot als Wahlleistungen zur Verfügung. Dazu gehören ambulante Pflegeleistungen ebenso wie hauswirtschaftliche Dienstleistungen und Betreuungsleistungen. Die komfortable Ausstattung der Wohnungen: Einbauküche mit Elektrogeräten einschließlich Spülmaschine Hochwertige Bodenbeläge (zum Beispiel PVC-Planken und moderne helle Fliesen) Bodenebene Duschen im Bad Hochwertige und ansprechende Sanitärausstellung inklusive Badschrank Haltegriffe und Handtuchheizkörper im Bad Lichtdurchflutete Räume, Beschattung durch elektrische Raffstore-Anlagen Große, teilweise bodentiefe Fenster, mit Dreifachverglasung In allen Wohn- und Schlafräumen befinden sich Anschlussdosen für Telefon und SAT-TV Einrichtung eines Hausnotrufsystems ist jederzeit möglich Breite Schiebetüren (in der Wand laufend) im Bad und Schlafen für leichteres Durchfahren mit Rollator oder Rollstuhl Alle Wohnungen verfügen über eine Gegensprechanlage und automatischen Türöffner für die Haupteingangstür Rauchmelder zur Brandfrüherkennung Vorhandene Beleuchtung im Flur, Bad und Abstellraum, Einbaustrahler, LED-Technik Mietinteressenten erhalten weitere Auskünfte bei Brigitte Theilmann von Immo Schewe unter Tel. 04443/5048705. Es fallen keine Maklergebühren an. ...

Tour de flur in Dinklage - Noch freie Plätze bei geführten Radtouren am 14. August und 17. September

13.08.2022

Tour de flur in Dinklage - Noch freie Plätze bei geführten Radtouren am 14. August und 17. September

In diesem Jahr ist die Tour de Flur zu Gast in Dinklage. Beginnend ab dem Landgasthof Meyer-Bünne führt die ausgeschilderte Fahrradroute etwa 26 Kilometer durch die Bauerschaften Bünne, Wulfenau und Höne wieder zurück zum Startpunkt. Unterwegs gibt es wieder einiges zu entdecken, zum Beispiel Stationen zu den Themen Grünland, Windenergie und Grundwasserschutz. Insgesamt gibt es zu 12 verschiedenen Themen kurze Haltepunkte, an denen mehr über die Arbeit in Feld und Wiesen zu erfahren ist. Auch in diesem Jahr werden wieder geführte Radtouren von der Tourist-Information Nordkreis Vechta angeboten. Bei dem nächsten öffentlichen Termin mit Gästeführerin Susanne Mischke am 14. August (Sonntag) sind noch einige Plätze frei. Der letzte öffentliche Termin wird am 17. September (Samstag) von Gästeführer Martin Glandorf angeboten. Auch hier sind noch Plätze frei. Los geht es jeweils um 14 Uhr beim Landgasthof Meyer-Bünne (Badberger Straße 29,  Dinklage). Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro pro Person, Kinder unter 12 Jahren fahren kostenlos mit. Eine Anmeldung unter Angabe der Kontaktdaten bei der Tourist-Info telefonisch unter 04441/858612 ist erforderlich. Darüber hinaus können Gruppen auch eine eigene geführte Tour zu einem Wunschtermin buchen. Weitere Infos sowie alle öffentlichen Termine findet man online unter www.nordkreis-vechta.de...

Die nächste Generation steht beim Malerbetrieb Tiemerding in den Startlöchern

11.08.2022

Die nächste Generation steht beim Malerbetrieb Tiemerding in den Startlöchern

Beim Malerbetrieb Tiemerding beginnt eine sehr spannende Zeit. Andreas Tiemerding wird in den nächsten Jahren seine Nachfolge vorbereiten und sagt selbst: "Die nächsten Jahre werden für mich eine große Herausforderung und eine extrem spannende Zeit. Ich muss und möchte das auch gern, zwei junge Nachfolger in meinem Betrieb integrieren und sie auf die Übernahme vorbereiten. Der eine ist mein Sohn Lars Tiemerding, der nach einer Steuerfachlehre jetzt doch gern den elterlichen Betrieb übernehmen möchte. Lars ist bereits seit etwa einem Jahr im Büro und hat in unsere Arbeit hinein geschnuppert und inzwischen auch schon selbständige Arbeitsbereiche übernommen. Er hat am 1.August 2022 eine Ausbildung zum Maler und Lackierer begonnen und wird danach die Meisterschule besuchen. Der zweite ist unser Triathlet Sven Bokern, der ein triales Studium absolviert und den ersten Teil mit der Gesellenprüfung gerade erfolgreich hinter sich gebracht hat. Jetzt folgt im Herbst die Meisterschule und das Studium zum Bachelor läuft natürlich auch weiter." Für Andreas Tiemerding würde sich damit der Kreis schließen und eine dritte Generation den Betrieb, den er 2001 von seinem Vater übernommen hat, weiter führen. Spannend bleibt auch die Entwicklung des Handwerkes in Deutschland und sicher wird es Umstrukturierungen geben müssen, um dem allgemeinen Fachkräftemangel entgegen zu treten. "Ich bin entschlossen mich diesen Aufgaben zu stellen und den beiden einen am Markt gut aufgestellten Betrieb zu übergeben. In den nächsten Jahren werden wir gemeinsam Konzepte für die Zukunft erarbeiten, dann hoffen meine Frau Margitta Flege- Tiemerding und ich, dass wir uns Stück für Stück zurückziehen und der Jugend das Feld überlassen können", sagt Andreas Tiemerding zu den Zukunftsaussichten in seinem Malerbetrieb....

Sie steht den Mandanten mit viel Know-how zur Seite: Lena Sommer fühlt sich in der Kanzlei Stefan Tepe wohl

10.08.2022

Sie steht den Mandanten mit viel Know-how zur Seite: Lena Sommer fühlt sich in der Kanzlei Stefan Tepe wohl

Sie ist seit knapp zweieinhalb Jahren Teil der Kanzlei: Lena Sommer arbeitet seit Januar 2020 in der Kanzlei von Stefan Tepe. Im Jahr 2014 begann die 26-Jährige, die mittlerweile in Lüsche lebt, beim Finanzamt Vechta ein duales Studium zur Diplom-Finanzwirtin, welches sie im Juli 2017 erfolgreich abschloss. Anschließend blieb sie weitere knapp zweieinhalb Jahre beim Finanzamt, ehe sie zur Kanzlei Stefan Tepe wechselte. "Ich wollte die Arbeit mal von der anderen Seite kennenlernen. Beim Finanzamt ging es um die Bearbeitung von Fakten und die Prüfung von Sachverhalten. Jetzt kann ich direkt mit dem Mandanten zusammenarbeiten und die Sachverhalte so gestalten, dass sie für die Mandanten am besten sind." In einem Fernlehrgang hatte Lena Sommer sich zudem zur Steuerberaterin weitergebildet. "Unterlagen und Klausuren wurden mir nach Hause geschickt und mussten dort bearbeitet werden", berichtet sie. Im Oktober 2021 legte sie die schriftliche Prüfung mit Erfolg ab, nachdem sie sich unter anderem vier Monate in Vollzeit darauf vorbereitet hatte. Die mündliche Prüfung wurde im Februar 2022 erfolgreich gemeistert. Es folgte die Bestellung als Steuerberaterin durch die Steuerberaterkammer Niedersachsen. Lena Sommer führt in der Kanzlei Mandantengespräche und bearbeitet komplexe steuerliche Sachverhalte. Sie erledigt aber auch Steuererklärungen und Jahresabschlüsse. Die 26-Jährige hat viel Freude an der Arbeit mit Gesetzen: "Alles ist logisch und irgendwo zu finden." Ferner macht es ihr Spaß, die Mandanten intensiv zu begleiten, ihnen zur Seite zu stehen und sie umfassend zu beraten. "Wir sind eine Kanzlei im Rahmen eines umfassenden Netzwerkes, haben einen sehr guten Überblick über alle Fälle und kennen alle Mandanten vom Gesicht her. Zudem gibt es hier ein familiäres Umfeld. Jeder ist hilfsbereit und steht gerne für Fragen zur Verfügung." Demnächst wird sie zudem in einem praxisbezogenen Vorbereitungskurs für Steuerfachangestellte aus verschiedenen Kanzleien im Landkreis Vechta unterrichten, die sich im 2. oder 3. Ausbildungsjahr befinden. Lena Sommer freut sich darauf, ihren beruflichen Weg in der Kanzlei Stefan Tepe noch weiter zu gehen....

Mit Bravour bestanden: Eyleen Friese ist frischgebackene Friseurmeisterin

06.08.2022

Mit Bravour bestanden: Eyleen Friese ist frischgebackene Friseurmeisterin

Bereits seit 2017 ist die gebürtige Dinklagerin Eyleen Friese Teil des Teams um Hildegard Behrens. Jetzt hat die Haarstylistin in ihrer Meisterprüfung ihr Fingerspitzengefühl unter Beweis gestellt. Ihre Ausbildung machte Eyleen zwischen 2014 und 2017 im Salon Vatterott in Vechta. Nach dem erfolgreichen Abschluss ging es für die gebürtige Dinklagerin dann zurück in ihre Heimatstadt - und direkt in den Salon Behrens. Besonders angetan war Eyleen von Anfang an von der familiären, herzlichen Atmosphäre im Salon Behrens. „Hildegard hat mich dazu ermutigt, die Meisterprüfung zu machen“, erzählt sie. „Während der Prüfungsvorbereitung hat sie mich für fünf Monate freigestellt, um mir genug Zeit zu geben. Das war für sie ganz selbstverständlich.“ Durch Coronamaßnahmen war der Lernprozess nicht immer ganz einfach. So musste der Unterricht zum Teil über Onlineseminare stattfinden, und auch in der Prüfung selbst gab es einige Änderungen. „Normalerweise arbeitet man in der Prüfung ganz regulär an Personen. Wegen der verstärkten Hygienemaßnahmen wurden die Teilnehmer aber durch Puppenköpfe ersetzt.“ Dass das gar nicht so einfach ist, weiß Hildegard Behrens: „Es sind natürlich Echthaar-Köpfe, die dort genutzt werden, aber die Haare sind durch die Behandlung sehr widerspenstig und sehr viel schwieriger zu bändigen.“ Schmunzelnd fährt sie fort: „Außerdem wird in der Prüfung auch der Umgang mit dem Kunden bewertet. Die Prüflinge mussten also mit dem Puppenkopf ein umfassendes Beratungsgespräch führen.“ Auch Eyleen kann sich das Lachen nicht verkneifen: „Ja, das war schon interessant. Gar nicht so einfach, wenn man überhaupt kein Feedback bekommt.“ Der Einsatz hat sich für Eyleen auf jeden Fall gelohnt, denn in diesem Jahr durfte sie sich in Oldenburg als eine von nur fünf frischgebackenen Meister*innen über die bestandene Prüfung freuen. Während im Theorieteil Themen wie Rechnungswesen und Salonmanagement im Mittelpunkt standen, konnte Eyleen in der Praxisprüfung erfolgreich ihr Fingerspitzengefühl auf verschiedensten Gebieten unter Beweis stellen: Von der klassischen Dauerwelle bis zur Hochsteckfrisur, von Kosmetik und Haarverlängerung bis zum Männerhaarschnitt. Mit ihrem nagelneuen Meistertitel und Ausbilderschein in der Tasche ist Eyleen jetzt wieder genau da, wo sie sein will: im Dinklager Salon Behrens. „Wir sind unheimlich stolz auf Eyleen!“, freut sich Hildegard Behrens. „In der Prüfung konnte sie mal so richtig zeigen, was sie kann. Vor allem ihre Hochsteckfrisur war einsame Spitze. Aber umso mehr freuen wir uns, sie jetzt wieder bei uns im Salon zu haben. Eyleen ist eine großartige Mitarbeiterin, und wir hoffen, dass wir noch viele gemeinsame Jahre mit ihr haben!“...

1

...

257

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.