Aktuelles

Alfred Dinkelmann und Peter Nickel verabschiedet

04.11.2022

Alfred Dinkelmann und Peter Nickel verabschiedet

Emotionaler Tag für das Dinklager Feuerwehrführungsduo Seit drei Jahrzehnten sind Alfred Dinkelmann und Peter Nickel ohne Unterbrechung als Führungsduo für die Freiwillige Feuerwehr Dinklage tätig. Nun endet zum 31.12.2022 für den Stadtbrandmeister (Dinkelmann) und seinen Stellvertreter (Nickel) die Amtszeit auf diesen beiden Posten. Rund 180 Gäste waren der Einladung der Stadt Dinklage gefolgt und nahmen an der offiziellen Verabschiedung von Alfred Dinkelmann und Peter Nickel im Dinklager Feuerwehrhaus teil. Sowohl Bürgermeister Carl Heinz Putthoff als auch Kreisbandmeister Matthias Trumme sowie der künftige Stadtbrandmeister Christoph Bornhorst ließen dabei ihren Emotionen während ihrer jeweiligen Reden freien Lauf und ernteten dafür zurecht den Applaus der Gäste. Der Vorsitzende des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes (OFV), Udo Schwarz aus Damme, überbrachte nicht nur die Grüße des OFV, sondern ging in seiner Rede auch auf die eine oder andere lustige Begebenheit in den vergangenen drei Jahrzehnten des Führungsduos Dinkelmann und Nickel ein. Unter großem Applaus nahm Schwarz in seiner Funktion als Vorsitzender des OFV noch eine Ehrung vor, die Peter Nickel zuteil wurde. Nickel erhielt für seine Verdienste rund um das Feuerwehrwesen das silberne Feuerwehrehrenzeichen am Bande des Landes Niedersachsen.  Kreisbrandmeister Matthias Trumme ließ in seiner Rede die vergangenen drei Jahrzehnte von Dinkelmann und Nickel Revue passieren. Als „alter Weggefährte“ des Dinklager Führungsduos wusste Trumme natürlich auch von der einen oder anderen Begebenheit vor Ort zu berichten. Auch Trumme hatte genau wie sein Vorredner Udo Schwarz eine Ehrung im Gepäck, die dem Noch-Stadtbrandmeister Alfred Dinkelmann zukam. Dinkelmann erhielt für seine großartigen Verdienste die Goldene Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen unter dem Applaus der anwesenden Gäste. Erneut emotional wurde es bei der Rede von Dinklages Bürgermeister Carl Heinz Putthoff, den nicht nur der Job als Bürgermeister und früherer Kämmerer und Ordnungsamtsleiter mit Dinkelmann und Nickel verbindet. „In den vergangenen drei Jahrzehnten ist hier eine tiefe Freundschaft entstanden, dafür bin ich sehr dankbar“, so Dinklages Stadtoberhaupt in seiner Rede. Insgesamt sind Alfred Dinkelmann und Peter Nickel bereits über 50 Jahre für die Feuerwehr Dinklage aktiv, gehörten sie doch am 25.03.1972 zu den Gründungsmitgliedern der Dinklager Jugendfeuerwehr. Glücklich schätzen können sich die Mitglieder der Dinklager Feuerwehr, dass sowohl Dinkelmann als auch Nickel der aktiven Wehr noch ein paar Jahre erhalten bleiben. Zum 1. Januar 2023 treten Christoph Bornhorst (Stadtbrandmeister) und André Schlotmann (stellv. Stadtbrandmeister) die Nachfolge von Dinkelmann und Nickel an. ...

Dinklages Citymanager zieht in den Bundestag

02.11.2022

Dinklages Citymanager zieht in den Bundestag

Gestern wurde es in den Medien bekanntgegeben: Der Dinklager Citymanager Alexander Bartz zieht als SPD-Abgeordneter in den Bundestag ein.  Wir von der Dinklager Bürgeraktion und Made in Dinklage gratulieren unserem Citymanager sehr herzlich und bedanken uns für seinen Einsatz und seine Arbeit, die er in den letzten Monaten für Dinklage geleistet hat. Wir wünschen Alexander auf seinem neuen, verantwortungsvollen Weg viel Erfolg und alles Gute. In der Bundestagswahl 2021 war Alexander Bartz als SPD-Kandidat für den Wahlkreis Cloppenburg-Vechta angetreten und hatte das Mandat nur knapp verpasst. Nun rückt er für den Abgeordneten Falko Mohrs nach, der in Niedersachsen Minister für Wissenschaft und Kultur wird. Dass Alexander Bartz als Nachrücker in den Bundestag einziehen und somit als Citymanager ausfallen könnte, war dem Vorstand der Bürgeraktion bereits zu Beginn seiner Anstellung bekannt.  Während unser Citymanager sich auf den Weg nach Berlin macht, wird der Vorstand der Bürgeraktion nun unmittelbar nach einer langfristigen neuen Lösung suchen. Dank der stetigen Kommunikation zwischen Stadt, Bürgeraktion und Citymanager können in der Zwischenzeit sämtliche laufenden Projekte nahtlos fortgesetzt werden. Die neuen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Am Markt 26 werden in Kürze bekanntgegeben.  Bei Fragen und Anregungen steht der Vorstand der Bürgeraktion unter info@dinklager-buergeraktion.de zur Verfügung....

Umwelt schützen, Kosten senken: Interview mit Elke Meinert-Bahlmann von mb architektur zum Thema Energieberatung

01.11.2022

Umwelt schützen, Kosten senken: Interview mit Elke Meinert-Bahlmann von mb architektur zum Thema ...

Angesichts der Energiekrise steigt die Nachfrage nach Energieberatung immer mehr. Elke Meinert-Bahlmann von mb architektur ist Expertin auf diesem Gebiet und erklärt im Interview mit Made in Dinklage, was bei einer Energieberatung gemacht wird und worauf geachtet werden sollte. Frau Meinert-Bahlmann, seit wann ist Energieberatung überhaupt schon ein Thema bei mb architektur? Elke Meinert-Bahlmann: Um unseren Kunden den Dreiklang aus Architektur, Innenarchitektur und Energieberatung zu ermöglichen und noch mehr Leistungen aus einer Hand anbieten zu können, haben wir unser Segment vor 2 Jahren um die Energieberatung erweitert. Da war die Energiekrise allerdings noch weit entfernt.   Wer darf aus Ihrem Hause Energieberatung durchführen? Meinert-Bahlmann: Momentan sind es mein Kollege Christian Reitenbach und ich. Wir sind zertifizierte Energieeffizienzexperten für Förderprogramme des Bundes. Diese Zertifizierungen sind nötig, damit unsere Kunden nach der Beratung durch uns bei Maßnahmen Förderung vom Bafa oder der KfW erhalten können. Zum Erhalt der Zertifizierung gehören regelmäßige Fortbildungen dazu. Unser hauseigenes Team der Energieberater wollen wir in Kürze auf 3 Personen erweitern. Die Nachfragen nach Energieberatung nehmen aufgrund der aktuellen Energiekrise deutlich zu. Von wem kommen diese Anfragen? Meinert-Bahlmann: Da ist ganz unterschiedlich. Darunter sind natürlich Bauherren von Neubau- oder Umbauprojekten, aber auch viele Menschen, zum Beispiel Besitzer von Einfamilienhäusern, die sich jetzt fragen, was sie zu Hause für mehr Energieeffizienz tun können. Wir sind zertifiziert für die Energieberatung sowohl bei Wohngebäuden als auch bei Nicht-Wohngebäuden - dazu zählen sowohl Firmen- als auch öffentliche Gebäude - egal, ob es sich um einen Neubau, einen Umbau oder eine Sanierung handelt. Demzufolge können wir ein großes Spektrum der Energieberatung abdecken. Was sind die Ziele einer Energieberatung? Meinert-Bahlmann: Es geht darum, Energie und CO2 zu sparen und einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Zudem kann durch eine Energieberatung die aktuelle Energiekrise im positiven Sinne mitgestaltet werden. Energiekosten für Eigentümer und Mieter sollen natürlich gesenkt werden. Gebäude werden unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit betrachtet und es macht riesig Spaß, Bestandsgebäude zu sanieren und neu zu gestalten. Wie läuft eine Energieberatung ab? Was wird untersucht und analysiert? Meinert-Bahlmann: Bei einem Neubau geht es darum, möglichst energieautark zu sein und geringe Nebenkosten zu haben, hier spielen im Moment Wärmepumpen und Photovoltaikanlagen eine große Rolle. Auch der Bereich Wasserstoff kommt weiter. Hier muss man abwarten, wie sich das Netz entwickelt bzw. wie gut sich Wasserstoff effizient vor Ort herstellen lässt. Bei einem Umbau oder einer Sanierung wird die Bestandsimmobilie genau begutachtet und festgestellt, wie die aktuelle Situation ist. Dabei werden unter anderem Heizung, Lüftung, Wärmeverteilung sowie Dämmung von Fenstern, Dächern, Türen und Decken analysiert. Wie geht es dann weiter?Meinert-Bahlmann: Die Ergebnisse werden in einem Bericht festgehalten. Zum Beispiel in Form eines individuellen Sanierungsfahrplanes, kurz ISFP. Daraus geht hervor, wo die energetischen Schwachstellen des Gebäudes sind und welche Auswirkung sie haben. Im individuellen Sanierungsfahrplan wird darlegt, welche Maßnahmenpakete umsetzbar sind, welche Verbesserungen sie bringen und welche Kosten sie voraussichtlich haben. Um was für ein Gebäude handelt es sich? Wie alt ist die Immobilie? Welche Pläne gibt es damit? Was ist realistisch? Was ist gewünscht? Solche Fragen werden dann geklärt. Dabei geht es auch um den Werterhalt. Dann fällt die Entscheidung, ob kleinere Maßnahmen vorgenommen werden oder größer gedacht wird. Gibt es eine Einzelmaßnahme oder geht man gleich Richtung Effizienzgebäude? Was sind beispielsweise mögliche Maßnahmen, um Energieffizienz zu verbessern? Meinert-Bahlmann: Die Dämmung des Daches, der Kellerdecke oder der Fassade sind Beispiele ebenso wie die Erneuerung der Fenster oder Optimierung der Heizungsanlage. Der Einbau oder die Erneuerung einer Lüftungsanlage gehört ebenfalls dazu. Auch das nachträgliche Dämmen von Heizungsrohren kann zur Verbesserung der Energiebilanz beitragen. Gibt es staatliche Fördermöglichkeiten für energetische Maßnahmen? Meinert-Bahlmann: Ja, im Moment sind eine Menge unterschiedlicher Fördermaßnahmen vorhanden, Zuschüsse über Bafa, Kredite über die KFW oder steuerliche Abschreibungen oder Förderungen über die N-Bank in ausgewiesenen Sanierungsgebieten. Jede Sanierung muss individuell betrachtet werden. Was ist das Ziel, wie ist das Budget, welche Optionen in Sachen Förderung kommen infrage. Wir klären auf, welche Möglichkeiten es gibt und helfen bei der Antragsstellung.   Gibt es auch Förderungen für die Energieberatung?Meinert-Bahlmann: Die Energieberatung an sich kann ebenfalls gefördert werden. Zum Beispiel im Rahmen eines Beratungsberichtes wie dem individuellen Sanierungsfahrplan. Dieser wird mit 1300 € von der Bafa gefördert. Ein Mehrwert ist ebenfalls vorhanden, da man diverse Einzelmaßnahmen des ISFP mit 5 % zusätzlich gefördert bekommt. Kommt es zu konkreten Maßnahmen, wird die energetische Fachplanung und Baubegleitung ebenfalls mit bis zu 50 % bezuschusst.   Was ist die Stärke von mb architektur in der Energieberatung?Meinert-Bahlmann: Wir gehen bereits heute unsere Projekte ganzheitlich in puncto Energieberatung an. Ziel ist es, unsere Bauherren vom Entwurf bis zur Umsetzung in der energetischen Beratung zu begleiten. Nur so können Projekte gewissenhaft und gut für die Zukunft aufgestellt werden. Was macht Ihnen Freude an der Energieberatung?Meinert-Bahlmann: Da gibt es viele Facetten. Einerseits kann ich einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten. Zudem darf ich mithelfen, Gebäude fit für die Zukunft zu machen, sie also nachhaltig aufzustellen, damit auch noch andere Generationen Freude an ihnen haben. Darüber hinaus kann ich mit dafür sorgen, dass Menschen ihren Energieverbrauch dauerhaft senken, damit Kosten sparen und so finanziell entlastet werden. Weitere Informationen zum individuellen Sanierungsfahrplan gibt es hier....

Das Lager ist gut gefüllt: Der Fliesenmarkt Dinklage bietet viele Fliesen zu erschwinglichen Preisen

30.10.2022

Das Lager ist gut gefüllt: Der Fliesenmarkt Dinklage bietet viele Fliesen zu erschwinglichen Preisen

Es ist auch in der Fliesenbranche momentan eine schwierige Zeit. Viele Waren sind nicht oder nur eingeschränkt lieferbar, lange Lieferzeiten gehören ebenfalls dazu wie deutliche Preissteigerungen. Werke in Spanien und Italien haben wegen der hohen Energiekosten und nicht lieferbaren Rohstoffen wie Ton aus der Ukraine ihre Produktion eingestellt. Weiter sehr gut aufgestellt Der Fliesenmarkt Dinklage ist dennoch weiterhin sehr gut aufgestellt und kann den Kunden viele gängige Fliesen zu erschwinglichen Preisen anbieten. Das weitsichtige Handeln und die schnelle Reaktion der Verantwortlichen zahlen sich jetzt für die Kundschaft aus. So haben die Fachleute im Frühjahr und Sommer ihr Lager gut gefüllt, so dass sie den Kunden aktuell viele Waren zu nicht erhöhten Preisen anbieten können. "Sowohl bei Wand- als auch Bodenfliesen haben wir gängige Modelle in großen Mengen eingekauft. Gleiches gilt für Bauchemie wie Fliesenkleber. So haben wir noch einiges am Lager, was nicht von zwischenzeitlich erfolgten Preissteigerungen betroffen ist", sagt Nicole Kreutzmann. Moderate Preise, kurze Lieferzeiten Die Vorteile für die Kunden: Sie erhalten viele tolle Fliesen zu moderaten Preisen und mit kurzen Lieferzeiten.Viele Großhändler, mit denen der Fliesenmarkt Dinklage kooperiert, haben ihre Lager ebenfalls stark befüllt. "So können wir bis auf kleine Ausnahmen alle Kundenwünsche erfüllen und zeitnah liefern. Wir konnten bisher jeden Kunden beliefern, auch wenn wir zum Teil auf Alternativen ausweichen mussten", schildert Nicole Kreutzmann. Und: "Wir halten weiterhin stets die Augen offen nach Aktionen bei Großhändlern oder Sonderposten." Damit die Kunden des Fliesenmarktes Dinklage auch in Zukunft hochwertige Fliesen zu überschaubaren Preisen erhalten....

Stadt schafft Wegeverbindung zum Höveler Ring

29.10.2022

Stadt schafft Wegeverbindung zum Höveler Ring

Baugebiet Hof Menke wird an Höveler Ring angebunden Im Jahre 2020 wurde das Baugebiet Höner Kirchweg II (Hof Menke) seitens der Stadt Dinklage erschlossen. Die Bebauung ist inzwischen zum größten Teil abgeschlossen. Nun schafft die Stadt eine Wegeverbindung zwischen dem neuen Wohngebiet und der Straße Höveler Ring. Damit wird auch gleichzeitig die Anbindung zum Spielplatz auf der Straße Höveler Ring geschaffen. Der neue Weg führt von der Straße Hof Menke entlang des  Regenrückhaltebeckens über den vorhandenen Spielplatz bis zur Straße Höveler Ring. Die Ausführung des 2,50 Meter breiten Weges erfolgt durch die  Firma Averdam mit einer wassergebundenen Deckschicht. Mit der Schaffung des Weges besteht künftig auch die Möglichkeit, den bestehenden Spielplatz am Höveler Ring direkt zu erreichen. Der in die Jahre gekommene Spielplatz soll in nördlicher Richtung erweitert und durch weitere Spielgeräte ergänzt werden. Anregungen hierzu nimmt die Stadt Dinklage gerne entgegen und wird diese soweit möglich berücksichtigen. Entsprechende Anregungen können per E-Mail an kontakt@dinklage.de gemeldet werden. Das neben dem Baugebiet Hof Menke befindliche Regenrückhaltebecken wird laut Auskunft aus dem Dinklager Bauamt kurzfristig eine Einzäunung erhalten. Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) hatte für das Becken eine Risiko- und Gefährdungsbeurteilung durch einen Fachmann erstellen lassen, wobei insbesondere die Gefährdung für Kinder bewertet wurde. Als Ergebnis dieser Analyse wird die direkte Verbindung zum Regenrückhaltebecken vom Wohngebiet und vom Spielplatz aus Gründen der Verkehrssicherheit künftig nicht mehr möglich sein....

Förderung Zisternen - Regenwassernutzung mit Erdtank

27.10.2022

Förderung Zisternen - Regenwassernutzung mit Erdtank

Garten- und Landschaftsbau Gröne bietet durch den Einbau von Zisternen eine professionelle Regenwassernutzung. Möglich als Garten- und/oder Hausnutzung, mit begehbarer oder befahrbarer Abdeckung. Zurzeit werden vielerorts unterirdische Regenwassernutzungsanlagen oder Regenwasserzisternen gefördert. Bei Neubauten macht die Anlage für Garten und Hausnutzung (Waschmaschine und Toilettenspülung) Sinn, da alle zusätzlichen Leitungen im Haus ohne erhebliche Mehrkosten eingeplant und eingebaut werden können. Für die reine Gartenbewässerung ist die "Anlage für Gartennutzung" die richtige Wahl. "Regnet es nach langen Trockenperioden endlich, haben wir es immer häufiger mit Starkregenereignissen zu tun, die zu Überflutungen von Grundstücksbereichen, Haus und Keller führen, zudem wird das Kanalsystem stark belastet. Durch eine gezielte Ableitung des Wassers in Regenwassertanks wird das verhindert. Das aufgefangene Wasser kann mit gutem Gewissen beispielsweise zur Gartenbewässerung genutzt werden, außerdem lassen sich so auch Abwassergebühren sparen. Genaue Informationen zu Einsparungen durch die gesplittete Abwassergebühr gibt die jeweilige Behörde", erklärt Ludger Gröne. Für Industrie- & Gewerbegebiete XXL Varianten bis 122.000 l Alle Fragen zu Ihren Möglichkeiten der Regenwassernutzung beantwortet Ihnen Ludger Gröne; idealerweise vor Ort.Rufen Sie an 0172/2723603 oder schreiben Sie an info@groene-dinklage.de. Förderantrag Zisterne Stadt DinklageFörderantrag Zisterne Stadt LohneInformationen Förderung Zisterne Gemeinde HoldorfFörderantrag Zisterne Stadt DammeFörderantrag Zisterne Gemeinde Neuenkirchen-VördenFörderantrag Zisterne Landkreis Wesermarsch...

Veranstaltungskalender: Termine jetzt melden

25.10.2022

Veranstaltungskalender: Termine jetzt melden

Der Herbst hat begonnen. Das ist in Dinklage immer traditionell die Zeit, in der Dinklager Vereine und Verbände von der Stadt Dinklage gebeten wurden, ihre Veranstaltungstermine für den Veranstaltungskalender des kommenden Jahres zu melden. Angelika Hinxlage von der Stadt Dinklage hat diese Daten gesammelt und daraus eine Veranstaltungsübersicht in Form eines Veranstaltungskalenders in Printform erstellt. In den vergangenen zwei Jahren war die Durchführung von Veranstaltungen und Versammlungen ungewiss und schwierig; der Veranstaltungskalender im Papierformat konnte nicht zeitnah auf Veränderungen reagieren. Daher hat die Stadt Dinklage, auf die Herausgabe eines Print-Veranstaltungskalenders verzichtet. "Stattdessen hat sich die Stadt Dinklage unter anderem zusammen mit dem Verbund Oldenburger Münsterland und den OM-Medien verstärkt um die Einführung eines Online-Veranstaltungskalenders bemüht", sagt Angelika Hinxlage. "Dieses großartige Projekt ist als Online-Variante viel aktueller und näher am Geschehen", so Hinxlage.   Durch die Meldung der Dinklager Vereine und Verbände werden die Termine sowohl auf der Homepage der Stadt Dinklage als auch im Veranstaltungskalender des Verbundes Oldenburger Münsterlandes und im OM-Eventkalender von OM-Online aufgeführt. "Mehr Veranstaltungs-Werbung geht nicht", sagt Angelika Hinxlage. Wesentliche Informationen, ein paar erklärende Worte und ein ansprechendes Foto - so wird den Vereinen eine kostenlose Werbe-Plattform geboten, mit der sie ihre Veranstaltung hervorheben können. Und das Beste daran: künftig kann eine Veranstaltung zu jedem Zeitpunkt gemeldet werden, denn es gibt keine Meldefrist. So kann bereits recht früh auf eine Aktion aufmerksam gemacht werden; aber auch kurzfristige Änderungen sind möglich. Wichtig sei, so Hinxlage, Termine überhaupt zu melden, um den Veranstaltungskalender mit Leben zu füllen. Für Rückfragen steht Angelika Hinxlage telefonisch unter 04443/899270 und per Mail an veranstaltungen@dinklage.de zur Verfügung. Weitere Infos und das Meldeformular für Vereine und Verbände gibt es unter https://www.dinklage.de/Freizeit-Tourismus/Veranstaltungskalender/#/event/....

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.