Aktuelles

25 Jahre Burgwächter – die 7. Kompanie lädt zum Frühjahrsfest

18.05.2024

25 Jahre Burgwächter – die 7. Kompanie lädt zum Frühjahrsfest

„Die Burgwächter, sie halten fest zusammen…“ Schützenfestmontag, 1998: Beim Frühschoppen kommt unter den Schützen der 2. Kompanie „Schanzenjäger“ die Idee einer neuen Kompanie für den Stadtteil Hörst auf. Schon wenige Wochen später geht beim Schützenregiment der entsprechende Antrag ein. Nach einer ersten Informationsveranstaltung im November findet dann im Februar 1999 im Kolpinghaus die Gründungsveranstaltung statt und aus den Schanzenjägern erwächst die 7. Kompanie „Burgwächter“. Enger Zusammenhalt, die Pflege des Schützenbrauchs und die Förderung des Schießsports, dafür stehen die Mitglieder. „Die Burgwächter, sie feiern gern…“ Jetzt wird Dinklages jüngste Kompanie 25 und natürlich sind Dinklage & Umzu herzlich eingeladen, gemeinsam mit den Schützen zu feiern. Am 25. Mai ab 14:30 bei der Schweger Mühle erwarten euch Kaffee & Kuchen, leckere Burger und kühle Getränke. Eine Hüpfburg für die Kleinen ist ebenso am Start wie eine Candybar, Preisknobeln und andere Spiele. Habt ihr Lust auf einen schönen Nachmittag in super Stimmung und geselliger Runde? Dann führen am Samstag, 25. alle Wege zu den Burgwächtern. „Und ist dann endlich Schützenfest, die Zeit so schön wie nie, dann freut sich jeder, Jung und Alt, die ganze Kompanie.“ Nach dem Fest ist vor dem Fest, das weiß in Dinklage jeder Schütze. Made in Dinklage wünscht der 7. Kompanie und dem gesamten Schützenverein daher weitere 25 erfolgreiche und glückliche Jahre im Vereinsleben, in den Kompaniefeiern und natürlich beim Schützenfest. Gut Schuss!...

Bist du ein Macher / Visionär (M/W/D)?

17.05.2024

Bist du ein Macher / Visionär (M/W/D)?

JA! Du bist es! -> genau richtig bei uns.HF²Architekten sind ein junges, aufstrebendes und extrem cooles Architektur- und Immobilienbüro das sich durch kreative Lösungen, avantgardistisches Design und technologische Innovationen auszeichnen möchte. Unser Team besteht aus leidenschaftlichen Visionären, die ständig nach neuen Herausforderungen streben und keine Angst davor haben, Grenzen zu überschreiten. Mit unserem Hauptsitz in Dinklage sind wir stolz darauf, lokale Gemeinschaften zu prägen und zukunftsweisende Projekte zu realisieren.Werde Teil unseres Teams und schreib mit uns die Erfolgsgeschichte weiter.Unsere Aufgabenbereiche sind vielfältig und architektonisch anspruchsvoll:- Bauen im Bestand- Denkmalschutz- Revitalisierung- Projektentwicklung- Hochwertige Einfamilienhäuser- Wohnungsbau- soziale Bauten u.a. KiTa- Industriegebäude u.a. Parkhäuser- Bürogebäude Deine Mission:Als Teil unseres Teams wirst du an der Gestaltung und Realisierung verschiedenster Bauprojekte beteiligt sein. Deine Aufgabe ist es, unsere Ideen und Visionen zu verwirklichen und dabei die neuesten Technologien und Materialien einzusetzen. Du wirst die Möglichkeit haben, deine kreativen Ideen zu entfalten, innovative Lösungen zu entwickeln und dabei die Zukunft der Architektur mitzugestalten.Das bringst du mit:- Abgeschlossene Ausbildung als Bauzeichner*in, Bautechniker*in oder vergleichbare Qualifikationoder- Abgeschlossenes Studium der Architektur oder vergleichbare Qualifikation- Sicherer Umgang mit CAD-Software (wir arbeiten mit ArchiCAD 27), MS Office 365 und OrcaAVA 25PE- Kenntnisse in Baurecht und Bauvorschriften- Kenntnisse über KI - Einsatztools im Architekturbüro- Teamplayer-Mentalität und Kommunikationsstärke- Begeisterung für Architektur, Design und InnovationDas erwartet dich bei uns:- Ein inspirierendes Arbeitsumfeld in einem jungen und agilen Team- Spannende Projekte und die Möglichkeit, deine Ideen einzubringen- Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zur Förderung deiner Karriere- Attraktive Vergütung und flexible, jedoch verlässliche Arbeitszeiten- Die Chance, Teil einer Erfolgsgeschichte zu werden und die Zukunft des Bauwesens mitzugestalten- einen modernen, autarken Arbeitsplatz mit neuster Technik und Software dadurch ist bei uns das mobile Arbeiten nach der Einarbeitung möglichBewirb dich jetzt!Wenn du bereit bist, Teil unseres innovativen Teams zu werden und deine Leidenschaft für Architektur und Design mit uns zu teilen, freuen wir uns auf deine Bewerbung! Sende uns deine vollständigen Unterlagen inklusive Lebenslaufs, Arbeitsproben und Gehaltsvorstellungen an info@hf2architekten.de oder komm einfach spontan zu uns ins Büro Am Markt 7.  ...

So packend, dass dem Publikum der Atem stockt

15.05.2024

So packend, dass dem Publikum der Atem stockt

Die „Dinklager Sommermusik 2024“ startet in sechs Wochen. Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen und die Veranstalter, der Kulturring Dinklage und die Musikschule Romberg, freuen sich über die große Nachfrage nach Karten für die Konzerte. Die Besucher kommen sowohl aus Dinklage und Umgebung, aber viele nehmen auch 100km und mehr in Kauf, um dabei sein zu können. Dies besonders beim zweiten Konzert mit „Elbtonal percussion“ & Christian Brückner am Samstag, 8.Juni, 20 Uhr in der Halle Hilgefort. Elbtonal war 2017 schon einmal mit einem Konzert in der Halle Hilgefort. Damals wurden sie begeistert von den Zuschauern gefeiert. Sie sind Schlagwerker der Extraklasse aus Hamburg. „Schlagwerk ist Handwerk und hier sind vier Meister am Start“, schrieb das Hamburger Abendblatt über die Künstler von Elbtonal Percussion. Sie beherrschen den kreativen Crossover aus Klassik, Jazz und Weltmusik wie kaum eine andere Formation hierzulande. Mit ihrem optisch beeindruckenden Instrumentarium aus Trommeln, Becken und Gongs aus aller Welt, bereichert durch Marimba- und Vibraphone, begeistert Elbtonal Percussion durch mitreißende Dynamik und stilistische Vielfalt. Diesmal kommen sie mit einem ihrer erfolgreichsten Konzerte: „Moby Dick“, musikalisch bebildert von Elbtonal Percussion und gelesen von der „Stimme Deutschlands” Christian Brückner. Moby Dick - der weiße Wal und sein Jäger, Captain Ahab, gehören in der Erzählung von Herman Melville mit vollem Recht zur Weltliteratur. Christian Brückner leiht diesen Figuren seine eindringliche Stimme und erzählt die Geschichte, dramatisch illustriert durch das famose Elbtonal Percussion Ensemble, so packend, dass dem Publikum schier der Atem stockt. Der Roman Herman Melville ist bereits 1851 von erschienen. Die Sprache ist ungewöhnlich vielschichtig, manchmal ausschweifend. Die Musik daher umso willkommener. Elbtonal Percussion ziehen ihr Publikum in einen Strudel aus Atmosphäre, Klangfarben und Komik. Der gleichzeitig warme und raue Klang Christian Brückners Stimme ist seit Jahrzehnten durch Hörfunk, Lesungen, Hörbücher und als Synchronstimme u.a. von Robert de Niro bekannt. Brückner ist Adolf Grimme-Preisträger, erhielt mehrfach den Deutschen Hörbuchpreis, u.a. 2012 als Auszeichnung für sein Lebenswerk, und er ist Ehrenpreisträger der Deutschen Schallplattenkritik 2016. Über ihn sagt man, er könnte auch ein Telefonbuch vorlesen und auch damit würde er die Menschen in seinen Bann ziehen. Die Presse (Rheinpfalz, K.Kovolkov-Walth) schrieb über das Konzert: „Bevor auch nur eine Zeile von „Moby Dick“ gelesen wird, entfesselt das musikalische Quartett um Jan-Frederick Behrend, Stephan Krause, Francisco Manuel Anguas Rodriguez und Sönke Schreiber die weite Welt des Indischen Ozeans, mit all seinen Launen und Gefahren. Die Musiker setzen Trommeln, Becken, Gongs, Marimba und Vibraphon ein, um ein Fest aus Klängen zu erzeugen, so berauschend, gewaltig und einnehmend wie die Meeresfluten in „Moby Dick“. Nach fast zwei Stunden sind die zarten Klangfarben vom Anfang passé. Ahab sieht den Wal. Das Ende ist für Trommel, Becken und Bongo der Höhepunkt. Und auch für den Schlagzeuger Jan Frederick Behrend. „Es gibt eine Stelle am Ende, wo Herr Brückner nach einem großen Aufbau der Wut in die Stille ruft: ,Da, nimm das Eisen‘. In dem Moment übernehmen wir das mit einem wirklich metallischen brutalen Sound und gehen ins Finale. Das sind die Momente, wo wir dann wirklich lautmalerisch auf den Text eingehen. Die Musik unterstreicht die ganze Wucht und Dramatik wirklich perfekt“. Ein außergewöhnliches Konzert und ein unvergesslicher Abend, nicht nur in der Elbphilharmonie, sondern jetzt auch in Dinklage. Die „Dinklager Sommermusik“ findet alle zwei Jahre statt. „Mit dem „Dinklager-Sommermusik-Programm“ bieten wir in Dinklage besondere Veranstaltungen an ungewöhnlichen Orten an“, so die Veranstalter. Die Tickets können bei den Vorverkaufsstellen, den Buchhandlungen Thalia/Diekmann und Heimann/Triphaus, sowie per Mail: kulturring.dinklage@gmail.com erworben werden. Es lohnt sich Tickets gleich zu mehreren Veranstaltungen reservieren zu lassen, da es verbilligte Kombi-Tickets gibt....

Stadt Dinklage fördert erstes Innenstadtprojekt - RSBlumenKunst öffnet Geschäft „Am Markt 8“

14.05.2024

Stadt Dinklage fördert erstes Innenstadtprojekt - RSBlumenKunst öffnet Geschäft „Am Markt 8“

Seit dem vergangenen Samstag (4. Mai) gibt es ein neues Geschäft in der Dinklager Innenstadt: RSBlumenKunst in Person von Ramona Strotmann hat ihr Geschäft nunmehr in die Dinklager Innenstadt verlegt. Dieses Projekt ist das Erste, das von der neuen Förderrichtlinie der Stadt Dinklage zur Reduzierung des Gewerbeleerstandes in der Dinklager Innenstadt profitiert. Diese städtische Richtlinie entstand auf Initiative der Dinklager Bürgeraktion und war zum 1. Januar 2024 in Kraft getreten. Seit nunmehr rund drei Jahren ist Ramona Strotmann im Bereich der Blumenkunst tätig, sagt sie. Angefangen hat die 36-jährige Dinklagerin zunächst im Jahre 2021 auf rund 16 Quadratmetern im eigenen Wohnhaus, bevor sie auf Grund der beengten Platzverhältnisse in die heimische Garage ausweichen musste. „Ich hatte zwar die vergangenen Jahre eine gute Stammkundschaft, jedoch fehlte mir für ein klassisches Gewerbe dieser Art einfach die Laufkundschaft,“ erzählt Ramona Strotmann. Aus diesem Grunde überlegte sie mit ihrem Mann Felix, der sie tatkräftig bei der Umsetzung unterstützt, welche Möglichkeiten es zur Erweiterung ihres Geschäfts gäbe, in dem sie neben den klassischen Trockenblumen und Blumensträußen, auch „echte“ konservierte Blumen verarbeitet, die auf Grund der Bearbeitung mit Glycerin bis zu drei Jahre halten. Darüber hinaus gehören Blumenarrangements und Deko-Artikel zum Kerngeschäft. Des Weiteren bietet Ramona Strotmann auch Workshops für Interessierte an. Anfang des Jahres stieß Ramona Strotmann dann auf die Räumlichkeiten „Am Markt 8“, die mit ihren 95 Quadratmetern für ihre Anforderungen perfekt geeignet sind, wie sie selbst sagt. Über Gespräche mit den beiden Citymanagerinnen, Christin Voßmann und Verena Peters, wurde schlussendlich der Kontakt zum Wirtschaftsförderer der Stadt Dinklage, Karsten Vagelpohl, hergestellt, bei dem Ramona Strotmann schließlich den Antrag auf Unterstützung aus der „Förderrichtlinie zur Reduzierung des Gewerbeleerstandes in der Dinklager Innenstadt“ stellte. Daraus erhielt sie als erste Dinklager Händlerin überhaupt die Förderzusage. Damit zahlt die Stadt Dinklage für einen Zeitraum von 15 Monaten monatlich 50 Prozent der Nettokaltmiete als Mietzuschuss und damit als Unterstützung für den Start des Unternehmens von Ramona Strotmann. Bürgermeister Carl Heinz Putthoff zeigte sich bei einem Vor-Ort-Termin sehr erfreut über die Neuansiedlung von RSBlumenKunst. „Kleine und mittelständische Unternehmen sind immens wichtig für die lokale Wirtschaft und die Gemeinschaft.  Neueröffnungen dieser Art tragen auch dazu bei, die Lebensqualität in einem Ort wie Dinklage zu erhöhen“, so Putthoff. Daher sei es richtig und wichtig, Menschen zu ermutigen, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen und mit einer Förderung soweit möglich zu unterstützen, so Dinklages Stadtoberhaupt....

Stadt Dinklage sucht Technischen Mitarbeiter für das Amt für Hoch- und Tiefbau (m/w/d)

12.05.2024

Stadt Dinklage sucht Technischen Mitarbeiter für das Amt für Hoch- und Tiefbau (m/w/d)

Bei der Stadt Dinklage ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Vollzeitstelle Technischer Mitarbeiter für das Amt für Hoch- und Tiefbau (m/w/d) zu besetzen. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit möglichst Erfahrung im kommunalen Hoch- und Tiefbau, hohem persönlichen Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Verhandlungsgeschick. Aufgabenschwerpunkte:- Selbstständige Ausführung kleinerer Neubau- und Umbaumaßnahmen im Bereich Straßen-, Hoch- und Tiefbau- Erstellen von Leistungsverzeichnissen im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen- Abrechnung und Abnahme von Hoch- und Tiefbaumaßnahmen (ggf. im Zusammenwirken mit Ing.-Büros)- Unterhaltung von Grünanlagen, Brückenbauwerken und Gräben- Koordinierung von Markierungsarbeiten und dem Aufstellen von Verkehrszeichen- Allgemeine Verwaltungsaufgaben innerhalb des Amtes Anforderungen:- Erfolgreicher Abschluss als staatlich geprüfter Bautechniker oder eine vergleichbare Qualifikation mit entsprechender Berufserfahrung- Kenntnisse im Vergaberecht (VOB/VOL) und der HOAI (Leistungsphasen 1 bis 9)- Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office-Paket) Wir bieten eine von der Qualifikation und Berufserfahrung abhängige Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bis EG 9 b. Daneben werden weitere tarifliche Leistungen wie Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, die Möglichkeit zum Fahrradleasing sowie der Erwerb einer Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) gewährt. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 23. Mai 2024 zu richten an: Stadt Dinklage, Personalamt, Am Markt 1, 49413 Dinklage oder über unser Online-Bewerbungsformular unter https://www.dinklage.de/Stellenmarkt/ Für Rückfragen steht Ihnen Herr Alfons Echtermann unter der Rufnummer 04443/899-150 gerne zur Verfügung....

Kostenfreie Transformationsberatung für kleine und mittlere Unternehmen

10.05.2024

Kostenfreie Transformationsberatung für kleine und mittlere Unternehmen

Wirtschaftsförderung der Stadt Dinklage rät zur Teilnahme Der Umbau zu einer klimaneutralen Wirtschaft ist ein umfassender Prozess; eine Transformation, die von jedem einzelnen Unternehmen ganz individuell angegangen werden muss. Hierzu stehen kleinen und mittleren Unternehmen so genannte Transformationsberatungen zur Verfügung, die kostenfrei sind. Mit einer Transformationsberatung werden Unternehmen unterstützt, die durch die Umstellung ihrer Prozesse auf eine umweltverträgliche Wirtschaftsweise vor besonders großen Veränderungen stehen. Die kostenfreien Transformationsberatungen der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) bieten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einen idealen Einstieg in die Bereiche „Klimaneutralität“, „Energie- und Materialeffizienz“ und „Solar“. Die Unternehmen in der Stadt Dinklage können online und mit wenig Aufwand eine solche Beratung beantragen. „Durch die Beratung wird eine Grundlage gelegt, um zügig individuelle Maßnahmen umzusetzen,“ empfiehlt der Wirtschaftsförderer der Stadt Dinklage, Karsten Vagelpohl, den ortsansässigen Firmen. „Gerade in Zeiten volatiler Energie- und Rohstoffmärkte ist es für unsere Unternehmen sehr wichtig, Prozesse zu optimieren, Material einzusparen, erneuerbare Energien zu nutzen und mit mehr Wettbewerbsfähigkeit und Sicherheit in die nächsten Jahre zu gehen,“ so Vagelpohl weiter. Die Transformationsberatungen setzen hier die richtigen Impulse: Eine Umfrage der KEAN unter den im Jahr 2023 beratenen Unternehmen in Niedersachsen zeigte, dass knapp 90 Prozent der Unternehmen aktiv werden möchten: Entweder, indem sie weitergehende Beratungen in Anspruch nehmen oder ganz gezielt die identifizierten Maßnahmen umsetzen. Unternehmen können dabei auf umfassende Landes- und Bundesförderprogramme zurückgreifen. Im Vordergrund stehen laut der Umfrage die Prozessoptimierung und effiziente Arbeitsabläufe, der Einsatz von Photovoltaik und die Material- und Energieeffizienz. Unternehmen, die Fragen zu den Transformationsberatungen haben, können sich unter https://www.klimaschutz-niedersachsen.de/ direkt an die KEAN wenden. Die nächste Online-Fragestunde zu diesem Thema findet am Dienstag (14. Mai 2024) um 8.45 Uhr statt. Anmeldungen dazu werden online unter https://www.klimaschutz-niedersachsen.de/veranstaltungen/Fragestunde-Transformationsberatungen-fuer-KMU-3782 entgegengenommen. Fragen zum Thema beantwortet auch gerne Dinklages Wirtschaftsförderer Karsten Vagelpohl telefonisch unter 04443/899-460 oder per Mail an k.vagelpohl@dinklage.de.  ...

Kreditsachbearbeiter (w/m/d) in der Marktfolge Aktiv (Schwerpunkt Bilanzanalyse) in Vollzeit/Teilzeit

09.05.2024

Kreditsachbearbeiter (w/m/d) in der Marktfolge Aktiv (Schwerpunkt Bilanzanalyse) in Vollzeit/Teilzeit

Sie haben Freude an der Beurteilung von Unternehmen und unterstützen Ihre Kolleginnen undKollegen mit Ihrem analytischen Denkvermögen? Dann bewerben Sie sich bei der Volksbank eG Lohne-Dinklage-Steinfeld-Mühlen zum nächstmöglichen Termin.Ihr Aufgabenbereich: Analyse und Beurteilung der wirtschaftlichen Verhältnisse komplexer gewerblicher und privater Kreditengagements Auswertung von Jahresabschlüssen und sämtlichen wirtschaftlichen Unterlagen Beurteilung der Kapitaldienstfähigkeit und Vermögenslage Erstellen und Bearbeiten von Ratings Zusammenarbeit und Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen in der Kundenbetreuung und der Kreditsachbearbeitung Sie passen zu uns, wenn Sie hierzu JA sagen: Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Bankkauffrau/-mann Sie verfügen über Praxiserfahrung im Kreditgeschäft sowie über eine sichere Urteils- und Entscheidungsfähigkeit Sie zeigen eine selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise Sie arbeiten strukturiert, qualitätsbewusst und risikoorientiert Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit gehören zu Ihren Stärken Was Sie von uns erwarten können: Zukunftssicherer Arbeitsplatz in einem modernen Arbeitsumfeld Individuelle Einarbeitung, gezielte Förderung und Weiterbildung Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege Attraktive Vergütung und weitere Sozialleistungen Gleitzeit und flexibles Arbeiten 30 Tage Urlaub im Jahr zzgl. weiterer Sonderurlaub zu diversen Anlässen Firmenfitnessprogramm (Hansefit) ValueNet (u. a. E-Bike-Leasing) Ein dynamisches, herzliches Team Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an die Personalabteilung unter personal@uvoba.de oder online über: www.uvoba.de...

Musikalische Lesung plus Party: Italienisches Lebensgefühl im Weinhaus Bücker

08.05.2024

Musikalische Lesung plus Party: Italienisches Lebensgefühl im Weinhaus Bücker

"La Dolce Vita" - "Das süße Leben": Diesem ganz besonderen Lebensgefühl hat sich der Autor Eric Pfeil angenommen und ihm bereits zwei Bücher gewidmet. Das jüngste trägt den Titel "Ciao Amore, ciao". Robert Bücker von der gleichnamigen Dinklager Weinhandlung holt nun Eric Pfeil und damit irgendwie auch das Italy-Feeling nach Dinklage. Die Stadt am Burgwald wird dabei die zweite Lesestation nach der Buchpremiere in Köln sein. Am 18. Mai (Pfingstsamstag) ab 18 Uhr ist Pfeil zu einer Lesung im Weinhaus Bücker zu Gast. Sie wird ergänzt durch eine anschließende "Italoparty". Karten kosten 17 Euro und sind online oder im Weinhaus direkt erhältlich. Das Buch selbst ist ab dem 8. Mai im Handel. Erscheinen wird es im Kiwi-Verlag; der Preis für die Taschenbuchausgabe liegt bei 14 Euro. Der Untertitel "Mit 100 neuen und alten Songs durch Italien" lässt Rückschlüsse auf den Inhalt zu. Ein Auszug aus dem Klapptext: "Musik ist dauerpräsent. In einem Land, in dem Opernarien gepfiffen werden, überall Denkmäler namhafter Sänger herumstehen und die Einschaltquoten eines fünftägigen Liederwettbewerbs jede Sportübertragung in den Schatten stellen, kommt man an der Musik schlicht nicht vorbei. Entlang von herzergreifenden Canzoni und unwiderstehlichen Ohrwürmern erzählt Eric Pfeil von der Zerrissenheit eines Landes zwischen Dolce Vita und undurchdringlicher Bürokratie, vom Erbe Silvio Berlusconis, von der Mafia und gesellschaftlichem Aufbruch, der Erfolgsgeschichte von Italiens uncoolster Band und immer wieder von der Liebe." Die bereits anzuhörende Playlist des zweiten Buches des Musikers, Songschreibers und Autoren beinhaltet beispielsweise folgende Lieder: "Sara perche ti amo" von Ricchi E Poveri, "Nel Sole" von Al Bano, "Fotoromanua" von Gianna Nannini oder "A far l´amore comincia tu" von Raffaela Carra. Zudem sind Künstler wie Adriano Celentano, Ennio Morricone, Milva oder Amanda Lear vertreten. Bereits im Vorwort zu seinem ersten Italienführer "Azzuro" schrieb Eric Pfeil: "Die canzone italiana entstand bereits Mitte des 19. Jahrhunderts und ist nationales Kulturgut  -  in all ihren Ausprägungen und Spielarten vom neapolitanischen Lied über die alljährlich beim Festival di Sanremo dargereichten Sommerhits bis hin zu Italo-Disco oder den Liedern der cantautori, Italiens Singer/Songwritern. Musik ist an der Geschichtsschreibung des modernen Italiens essenziell beteiligt, die canzoni bilden den Kitt, der das mit sich selbst so herrlich verkrachte Land zusammenhält." Robert Bücker wiederum wurde über eine Bekannte auf den Autor aufmerksam. Er besuchte eine musikalische Lesung des ersten Buches "Azzuro. Mit 100 Songs durch Italien" in Osnabrück und war begeistert. "Ich nehme häufig Musik, um Weine zu beschreiben", sagt Robert Bücker und so passe die Lesung hervorragend in sein Weinhaus. Je mehr und tiefer gehender sich Interessierte mit Musik oder Weinen beschäftigen würden, desto vielfältiger und bunter sei die Welt, die sich diesen dadurch öffnen und erschließen würde. Für ihn beinhalte der Abend das klassische Dolce Vita an der Amalfiküste der 1950er Jahre. Durch die musikalische Lesung angeregt, können die Besucher anschließend auf der Italoparty "La Dolce Vita" ausleben....

1

...

315

© 2024 Dinklager Bürgeraktion e.V.