Dinklager Weihnachtswochen

Zauber in der Innenstadt

Schon mit dem Moonlight-Shopping im November eines jeden Jahres beginnt in Dinklage die wunderbare Vorweihnachtszeit und damit die Dinklager Weihnachtswochen. Während der Adventszeit sorgt ein ausgewähltes Programm auf dem gemütlichen Weihnachtsmarkt, der gesellige Afterwork-Weihnachtsmarkt, die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung und die gewinnreiche Weihnachtsverlosung für eine feierliche und besinnliche Vorfreude. Dinklager Weihnachtswochen – die perfekte Einstimmung auf eine festliche Weihnacht!

Alles News zu Dinklager Weihnachtswochen



KAB bietet wieder traditionelle Köstlichkeiten auf dem Dinklager Weihnachtsmarkt

11.12.2019

KAB bietet wieder traditionelle Köstlichkeiten auf dem Dinklager Weihnachtsmarkt

Seit etwa 25 Jahren verpflegt die Katholische Arbeitnehmer Bewegung alle Dinklager auf dem Weihnachtsmarkt mit ihrer traditionellen Grütze. Am Donnerstag zum After-Work-Weihnachtsmarkt und am dritten Adventswochenende ist es wieder soweit. Schnell sein lohnt sich, denn das geheime Familienrezept, das mittlerweile an die dritte Generation der Familie Bockhorst weitergegeben wird, findet bei den Dinklagern immer großen Anklang. Am Montagabend trafen sich mehrere Mitglieder des KAB bereits zur Vorbereitung, insgesamt um die 40 Helfer sind jedes Jahr mit der Planung und dem Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt beschäftigt. Nachdem an den ersten beiden Adventswochenenden bereits Kartoffelpuffer verkauft wurden, ist die Grütze auch dieses Jahr wieder für viele ein Highlight. Aber es finden sich noch viele andere Leckereien am Stand des KAB. Von selbstgemachten Marmeladen, eingemachten Gurken und Roter Bete über liebevoll gestaltete Handarbeitsartikel wie Taschen und Körnerkissen bis zu Ausgefallenem wie Dekozucker in verschiedenen Geschmacksrichtungen bleibt hier kein Wunsch offen. Eine Besonderheit ist in diesem Jahr die hausgemachte Guiness-Marmelade. Der Erlös des Verkaufs wird wie immer an einen guten Zweck gespendet. Zum Teil wird der Betrag einer Gemeinschaftsinitiative zwischen der Caritas und dem Oldenburger Landesverband der KAB zugute kommen, die seit 2007 Frauen in Honduras dabei unterstützt, sich eine wirtschaftliche Existenz aufzubauen. Über die andere Hälfte des Erlöses entscheiden Sie auf dem Weihnachtsmarkt mit! Insgesamt fünf gemeinnützige Projekte stehen zur Auswahl, und bei jeder Portion Grütze darf mit abgestimmt werden. Der Erlös wird an das Projekt gehen, das die meisten Stimmen erhält. Also, auf zum Dinklager Weihnachtsmarkt am Donnerstag, dem 12. und am 3. Adventswochenende! Text/Fotos: Marlene Wegmann

VR Bank Dinklage-Steinfeld überreicht der Dinklager Bürgeraktion 500 Euro für die Weihnachtsbeleuchtung

10.12.2019

VR Bank Dinklage-Steinfeld überreicht der Dinklager Bürgeraktion 500 Euro für die Weihnachtsbeleuchtung

Eine willkommene Unterstützung für eine Bereicherung des Stadtbildes: Die VR BANK Dinklage-Steinfeld hat der Dinklager Bürgeraktion 500 Euro für die Weihnachtsbeleuchtung überreicht. „Das ist eine super Sache. Jedes Sponsoring hilft uns“, freute sich Bürgeraktionsvorsitzender Joe Behrens bei der Scheckübergabe. Die Summe soll für die Umrüstung auf LED im Bereich der VR Bank verwendet werden. „Das Geld hilft uns, die Umrüstung noch schneller umzusetzen“, sagte Joe Behrens. Neben einer deutlich längeren Betriebsdauer der LED-Leuchtmittel wird nach kompletter Umstellung zukünftig der Energieverbrauch deutlich reduziert, nämlich auf rund ein Zehntel des ursprünglichen Energiebedarfs. „Als Mitglied der Bürgeraktion unterstützen wir gerne die Umrüstung der Weihnachtsbeleuchtung auf LED und hoffen, dass wir mit der finanziellen Unterstützung vielleicht auch Vorbild für andere sind“, sagte Benno Fangmann, Vorstand der VR BANK Dinklage-Steinfeld, und ergänzte: „Die Dinklager Weihnachtsbeleuchtung ist einzigartig im Landkreis Vechta, dafür gibt es auch aus anderen Orten viel Lob.“ Die Dinklager Weihnachtsbeleuchtung hat eine Gesamtlänge von 4,5 Kilometern und besteht aus etwa 12.000 Leuchtmitteln und 120 Motiven. Im Jahr 2018 wurde mit dem Austausch der Lampen auf LED-Beleuchtung begonnen. Dieser erfolgt sukzessive über fünf Jahre. Die Gesamtkosten betragen etwa 40.000 Euro, wovon rund die Hälfte die Stadt per Zuschuss finanziert. Als Betreiber der Weihnachtsbeleuchtung fungiert die Dinklager Bürgeraktion, während die Stadt die Stromkosten übernimmt. Die Feuerwehr ist gegen ein finanzielles Entgelt für Auf- und Abbau sowie Lagerung der Weihnachtsbeleuchtung zuständig und behebt eventuelle Schäden. Rund 50 Personen und Firmen sind regelmäßige Unterstützer der Weihnachtsbeleuchtung und zahlen einen Beitrag von 10 bis 100 Euro. Rund 3000 Euro kommen auf diesem Weg zusammen. Jeder Sponsor ist willkommen, schließlich betragen die regelmäßigen laufenden Kosten rund 10.000 Euro. Das Foto zeigt (von links) Benno Fangmann von der VR BANK Dinklage-Steinfeld, Joe Behrens und Mark Schumacher von der Bürgeraktion bei der Scheckübergabe. Text/Foto: Heinrich Klöker

2

6

© 2021 Dinklager Bürgeraktion e.V.