Garten- und Landschaftsbau Gröne

Ihre Experten für Garten und Landschaft

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft. Und diese Leidenschaft dürfen wir leben, Tag für Tag, mit interessanten Menschen, schönsten Baustoffen und wundervollen Pflanzen. Jedes neue Projekt – eine neue Herausforderung. Fordern Sie uns heraus – wir freuen uns auf Sie!

Anschrift

Garten- und Landschaftsbau Gröne

Burgstraße 77

49413 Dinklage

04443/514132

0172/2723603

info@groene-dinklage.de

www.groene-dinklage.com

Alle News zu Garten- und Landschaftsbau Gröne



”Ein Hektar Chance” - Biodiversitäts-Gründach entwickelt sich hervorragend

08.12.2021

”Ein Hektar Chance” - Biodiversitäts-Gründach entwickelt sich hervorragend

Ende 2019 hat das Unternehmen Garten und Landschaftsbau Gröne ein 10.000 Quadratmeter großes Biodiversitäts-Gründach mit gebietseigenen Wildpflanzen auf dem Neubau eines Warenlagers erstellt. Nach nunmehr zwei Jahren ist die Begeisterung über die entstandene Vegetation bei allen Beteiligten übergroß. „Die Entwicklung der Pflanzen ist mehr als beeindruckend. Kaum zu glauben, dass man sich auf einer Dachfläche befindet“, schwärmen Ludger und Maria Gröne. „Selbst ein Austernfischer ist in diesem Sommer schon geschlüpft“, begeistern sich die beiden. Als Forschungsprojekt der FH Osnabrück, gefördert durch die Europäische Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) sowie das Land Niedersachsen und in Deutschland noch einmalig, genießt dieses Leuchtturmprojekt auch in der Fachpresse große Aufmerksamkeit, wie bspw. in der DEGAGalabau.   Wie baut man in Zeiten von Flächenfraß, Artensterben und Klimawandel ein umweltfreundliches Lager? Mit beeindruckenden, selbstverfassten Texten, beantwortet der Bauherr diese Frage in seiner Broschüre zum Bauvorhaben. Geprägt von der Leidenschaft für die Natur lebte Dirk Lütvogt das Konzept in seinem gesamten Unternehmen, voll Energie, Hingabe und  Verantwortungsbewusstsein für Mensch und Umwelt. Außergewöhnlich eben und zweifellos ein nachahmenswertes Beispiel. https://auburg.de/images/pdf/Broschure-Warenlager-Wiedlingswiesen_Doppelseiten_Ansicht.pdf   Im Rahmen des EFRE-Projekts „Entwicklung innovativer Verfahren für die Anlage multifunktionaler extensiver Dachbegrünungen“ wurde ein „Praxis-Leitfaden - Extensive Dachbegrünung mit gebietseigenen Wildpflanzen am Beispiel Nordwestdeutschlands“ erstellt. Der Leitfaden wendet sich an Menschen aus Wissenschaft und Praxis der Stadt- und Landschaftsplanung, des Garten- und Landschaftsbaus, sowie des Naturschutzes in urbanen Räumen. Die Hochschule OS stellt die PDF kostenlos unter folgendem Link zur Verfügung: https://opus.hs-osnabrueck.de/frontdoor/index/index/year/2021/docId/1905 Quellen: Fotos: Daniel Jeschke, Friedrich Lütvogt GmbH & Co.KG, Garten- und Landschaftsbau GröneArtikel PDF: Veröffentlicht im Fachmagazin DEGA Galabau, Ausgabe 10-2021  Text: Veronika Eicher/Quercustextewww.dega-galabau.de    

20.000m² Gründach-Herausforderung

05.10.2020

20.000m² Gründach-Herausforderung

Garten- und Landschaftsbau Gröne begrünt im Rahmen eines Großprojekts 253 Ferien- und 36 Apartmenthäuser der neuen Ferienanlage in Lembruch am Dümmer See. So entstehen auf allen Dachflächen des im Bau befindlichen Marissa Ferienparks zusammengenommen mehr als 20.000 Quadratmeter Gründachfläche.„Es ist eines der größten Dachbegrünungs-Projekte in Norddeutschland“ so Maria Gröne „und für uns eine großartige Herausforderung, angefangen von der Angebotserstellung bis hin zu Logistik und Ausführung.“ Neben den Appartement- und Ferienhäusern, teilweise mit Innenpool, allesamt eingerichtet im gemütlichen skandinavischen Design und eingebettet in ein aufwändiges Landschaftsgestaltungskonzept, finden sich nach Fertigstellung der Anlage Spa-Center, Seesauna, Restaurants, Konferenz- & Tagungscenter für Meetings und Workshops, Wassersportmöglichkeiten usw. Dieses umfangreiche und breitgefächerte Angebot machen den Ferienpark ganzjährig für unterschiedlichste Urlaubs,- Firmen,- und Gruppenaktivitäten interessant.„Umgesetzt wird die Maßnahme mit einem Zinco Systemaufbau. Die eigentliche Begrünung erfolgt durch Ansaat von Sprossen verschiedener Sedum-Arten, einer alpinen Staude, die sich seit Jahrzehnten in solch exponierter Lage bewährt“ erklärt Ludger Gröne. Bis sich die Dachflächen nach einer Einsaat vollständig grün zeigen, vergehen je nach Witterung 2-3 Vegetationsperioden. Im Frühjahr 2018 wurde von Garten- und Landschaftsbau Gröne mit den vorbereitenden Maßnahmen zur Begrünung der Musterhäuser begonnen. Seit dem offiziellen Start im März 2019 sind mittlerweile etwa 150 Häuser vorbereitet und zum Teil eingesät. Ende 2021 soll das Projekt abgeschlossen werden.Als besonders stellt GaLaBau Gröne das von Beginn an „wirklich sehr, sehr gute Zusammenspiel“ aller Bauverantwortlichen des Projekts sowie der unterschiedlichen Gewerke, Zulieferer und Baustoffhändler heraus. „Wir stehen in engem Kontakt zueinander, unvorhersehbare Umstände lassen sich auf kurzem Weg ändern. Die Flexibilität aller Beteiligten macht einen nahezu reibungslosen Ablauf möglich. So können auch unsere Arbeiten im Geschäftsbereich Garten-und Landschaftsbau und Gartenpflege problemlos parallel laufen. Solch eine Kooperation ist mehr als angenehm“, freut sich Ludger Gröne.Die reibungslose Abwicklung des Auftrags wäre aber ohne das Mitarbeiter-Team von Gröne nicht möglich. „Unsere Jungs ziehen großartig mit, sind sehr motiviert und natürlich auch stolz“, freuen sich Maria und Ludger Gröne und ergänzen: „Wir sind ein sehr gutes, eingespieltes Team und können uns hundertprozentig aufeinander verlassen. Ohne diese Sicherheit hätten wir ein solches Projekt niemals angenommen.“Broschüre mit vielen Informationen und Ansichten zur fertiggestellten AnlageWeitere Bilder zum Baufortschritt vom Bauunternehmen Alfred DöpkerDie Bilder zeigen Ferien- und Appartementhäuser und bereits eingewurzelte Sedum-Sprossteile im Entwicklungsverlauf.Bildnachweis: Alfred Döpker Bauunternehmen, Garten- und Landschaftsbau Gröne

1

6

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.