Bode & Partner mbB

Gute Beratung

Steuer-, Rechts- und Unternehmensberatung aus einer Hand: Die Partnergesellschaft Bode & Partner mbB betreut Privatpersonen und mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Rechtsformen sowie Freiberufler. Ein eingespieltes Team aus 4 Steuerberatern und 4 Rechtsanwälten sowie einer Vielzahl qualifizierter Fachangestellter legt großen Wert auf eine persönliche Beratung. Diese erfolgt durch einen festen Ansprechpartner, um eine dauerhafte, nachhaltige und erfolgreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Die Sozietät, welche im Jahr 1982 gegründet wurde, wurde stetig um qualifizierte und engagierte Fachkräfte erweitert.

Die Mandanten werden in allen steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Belangen betreut. Der Tätigkeitsbereich ist weitreichend. Er umfasst neben der Erstellung von Steuererklärungen die Finanz- und Lohnbuchhaltung sowie die strategische Steuer- und Unternehmensberatung (insb. steuerliche Gestaltungsberatung, Unternehmensumstrukturierung und Nachfolgeberatung). Die Rechtsgebiete sind ebenso breit gefächert und unter anderem durch die Fachanwaltschaften in den Bereichen Arbeits-, Familien-, Verkehrs- und Medizinrecht belegt.

Entstanden ist ein Netzwerk, das fachübergreifend Früchte trägt und vor allem dem Mandanten zu Gute kommt. Steuerrechtliche oder juristische Fragen können auf dem kurzen Dienstweg geklärt werden. Mit dem Spezialwissen und der Symbiose aus den Bereichen Steuern und Recht werden Klienten aus dem Landkreis und der Region betreut.

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 7.30 - 18.00

Anschrift

Bode & Partner mbB

Rathausplatz 7

49413 Dinklage

04443-963350 (Rechtsanwälte) oder 04443-96330 (Steuerberater)

04443-963370 (Rechtsanwälte) oder 04443-963396 (Steuerberater)

www.bode-und-partner.de

Alle News zu Bode & Partner mbB



Zwei ”Urgesteine” gehen in den Ruhestand: Bode & Partner verabschiedet Marianne Kaiser und Ferdinand Blömer

07.02.2022

Zwei ”Urgesteine” gehen in den Ruhestand: Bode & Partner verabschiedet Marianne Kaiser und Ferdinand Blömer

Sie gehörten quasi zum Inventar, waren mehr als 38 Jahre für das Unternehmen tätig und haben die erfolgreiche Entwicklung der Kanzlei hautnah miterlebt und mitgeprägt: Mit Marianne Kaiser und Ferdinand (Ferdi) Blömer wurden nun zwei "Urgesteine" bei Bode & Partner offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Sie bleiben dem Unternehmen aber weiterhin treu und sind nach Absprache im Einsatz – wenn auch in etwas geringerem Umfang als zuvor.   Marianne Kaiser trat am 1. Oktober 1983 ins Unternehmen ein. Die gelernte Einzelhandelskauffrau ging nach der Ausbildung ins Steuerbüro und eignete sich mit viel Freude das nötige Wissen an. Bei Bode & Partner war sie für die Buchhaltung der Mandanten zuständig. "Viele Mandanten hat man lange begleitet, teilweise über Jahrzehnte. Da hat man sich gut kennengelernt und in zahlreichen Fällen ein echtes Vertrauensverhältnis aufgebaut. Das fand ich sehr schön", sagt die 69-jährige Dinklagerin. Sie freut sich, im Ruhestand mehr Zeit für den Garten zu haben – und bei sechs Enkelkindern wird es ohnehin nicht langweilig. Exakt einen Monat früher, also am 1. September 1983, kam Ferdinand Blömer in die Kanzlei. Der Diplom-Kaufmann ging damals bereits mit Werner Bode zur Schule und entdeckte während des Studiums in Osnabrück sein Faible für das große Themenfeld Steuern. Bei Bode & Partner gehörten Steuererklärungen, Jahresabschlüsse und Beratungen zu seinen Schwerpunkten. Die Einkommensteuer ist das Steckenpferd des 64-Jährigen aus Dinklage. "Es waren interessante und vielseitige Tätigkeiten, anspruchsvoll und herausfordernd. Schön war, die Mandanten über viele Jahre betreuen zu können." Ferdinand Blömer fährt gerne Fahrrad, rund 600 Kilometer im Monat. Zudem möchte er das Mehr an Zeit im neuen Lebensabschnitt für Kurztrips und Entspannung im Garten nutzen. Warum waren die beiden so lange und so gerne bei Bode & Partner? "Die Gemeinschaft, das Kollegium", sind sie sich einig. "Das Arbeitsklima ist einfach super und unter den Mitarbeitern passt es. Wir haben uns immer gegenseitig unterstützt." Auch bei geselligen Veranstaltungen wurde das Miteinander regelmäßig gestärkt. So erinnern Marianne Kaiser und Ferdinand Blömer sich gerne an Weihnachtsfeiern, Besuche auf dem Stoppelmarkt oder auf der Kirmes. Auch der Kilmerstuten für Christian Bode, mittlerweile ist er selbst Teil der Geschäftsleitung, ist beiden noch gut im Gedächtnis. Auch auf Weiterbildung wurde immer großer Wert gelegt, betonen die Neu-Ruheständler. Die Geschäftsleitung ist voll des Lobes für die Ruheständler: "Mit Marianne und Ferdi verabschieden wir zwei langjährige Mitarbeiter, die eigentlich aus unserem Büroalltag nicht wegzudenken sind. Zusammen waren die beiden über 28.000 Tage für Bode & Partner tätig und von Anfang an maßgeblich am Aufbau und der Entwicklung des Büros beteiligt. In dieser Zeit standen sie mit ihrer Expertise nicht nur den Mandanten zur Seite, sie haben ihr Fachwissen auch mit uns Kollegen und unseren Auszubildenden geteilt. Gerne denken wir an die gemeinsamen und ereignisreichen Jahre zurück. Marianne Kaiser war für die Mandanten erste Ansprechpartnerin bei der Erstellung der Finanzbuchhaltung. Ferdinand Blömer war unser "Allrounder" im Rahmen der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung. Fachkompetenz, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit sind nur einige Eigenschaften, die beide auszeichnen. Auch nach dem Eintritt in den Ruhestand freuen wir uns, dass die beiden uns noch mit Rat und Tat zur Seite stehen und wünschen ihnen viel Spaß und Gesundheit im neuen Lebensabschnitt!"  

Christian Bode schätzt das familiäre Umfeld

19.10.2021

Christian Bode schätzt das familiäre Umfeld

Insgesamt sechs Jahre lebte der Dinklager Christian Bode in Frankfurt. Er sagt: „Es war eine schöne Zeit in Frankfurt, die meine Frau und ich nicht missen möchten, in Bezug auf das Leben und die Angebote einer Großstadt. Aber wir haben aus der Ferne die Attraktivität und Vorzüge von Dinklage und des Landkreises Vechta noch mehr schätzen gelernt. Hier gibt es ein familiäres Umfeld, es ist nicht so anonym. Unsere Familien und ein Großteil der Freunde und Bekannten leben hier. Die Menschen sind aufgeschlossen und hilfsbereit.“Christian Bode ist 35 Jahre alt, verheiratet mit Stefanie und Vater zweier Töchter im Alter von dreieinhalb Jahren und acht Monaten. Nach dem Abitur am Wirtschaftsgymnasium Lohne 2005 absolvierte er seinen Zivildienst bei der Katholischen Kirchengemeinde St. Catharina Dinklage. Von 2006 bis 2009 folgte die Ausbildung zum Steuerfachangestellten in Oldenburg, auf die von 2009 bis 2012 das Bachelor-Studium Wirtschaftsrecht mit Vertiefung in den Bereichen Steuerrecht und Wirtschaftsprüfung an der Hochschule Osnabrück folgte. 2012 erfolgte der Umzug nach Frankfurt am Main. Zunächst absolvierte Christian Bode anderthalb Jahre das Masterstudium in Aschaffenburg, das er erfolgreich mit dem Titel Master of Business Administration and Law (MBAL) abschloss. Anschließend arbeitete Christian Bode fünf Jahre erfolgreich bei KPMG, einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt, und bestand währenddessen im Jahr 2015 die Prüfung zum Steuerberater. 2018 kehrte Christian Bode mit seiner Frau Stefanie, ebenfalls eine Dinklagerin, in die Heimat zurück und begann im April seine Tätigkeit in der Kanzlei Bode & Partner mbB. Zum Wirtschaftsprüfer wurde Christian Bode 2019 bestellt. Als Steuerberater bearbeitet Christian Bode ein vielseitiges Aufgabengebiet: steuerliche Gestaltung, Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen sowie Beratung der Mandanten in betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Fragestellungen gehören dazu.Als Wirtschaftsprüfer ist die Tätigkeit insbesondere die Jahresabschlussprüfung. Mitte 2020 erfolgte die Gründung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Bode & Wehming. „Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist weiterhin die Steuer- und Unternehmensberatung“, sagt Christian Bode. Vielseitige und unterschiedliche Aufgaben, Nähe und Kontakt zum Mandanten und diesem als Dienstleister mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und individuell auf ihn zugeschnittene Lösungen zu erarbeiten reizen Christian Bode an seiner Arbeit. Der Dinklager wünscht sich Gesundheit und strebt an, „weiterhin zusammen mit den anderen Partnern und unserem tollen Team das Büro erfolgreich fortzuführen.“ In seiner Freizeit geht der Dinklager gerne Wandern und Skifahren. „So kann ich Ausgleich zum beruflichen Alltag schaffen sowie Ruhe in den Bergen und die Natur genießen. Insbesondere beim Wandern und Skifahren gefällt mir die Möglichkeit, Aktivurlaub mit Kulinarik zu verbinden.“ Zudem ist er Mitglied im Tennisclub Dinklage. „Ich habe mir vorgenommen, im nächsten Jahr häufiger auf dem Platz zu stehen“, sagt er mit einem Augenzwinkern. Lange Jahre war der 35-Jährige Mitglied der Pfadfinder. Heute engagiert er sich ehrenamtlich als Kassenwart des Förderkreises Georgspfadfinder Dinklage e.V. Der Förderverein sammelt finanzielle Mittel für den aktiven Stamm, um zum Beispiel Anschaffungen, Projekte und Ausflüge zu fördern. Darüber hinaus ist Christian Bode im Kirchenausschuss der Pfarrgemeinde St. Catharina aktiv, der sich um finanzielle Angelegenheiten der Kirchengemeinde kümmert. „Mich reizt es, die Entwicklung der Kirchengemeinde begleiten und mitgestalten zu können.“Christian Bode bezeichnet sich selbst als „in der Regel ruhig und zuverlässig“, und ergänzt lächelnd: „Im Übrigen sollen lieber andere über mich urteilen.“Was möchte Christian Bode unbedingt nochmal erleben? „Zusammen mit meiner Frau habe ich vor einigen Jahren zu Fuß eine Alpenüberquerung geschafft. Eine ähnliche Tour zusammen mit meiner Familie würde mich irgendwann nochmal reizen.“Bis die Alpenüberquerung in Angriff genommen wird, hat Christian Bode noch ausgiebig Gelegenheit, sich am persönlichen Flair in Dinklage zu erfreuen.

Ihm gefällt die große Vielseitigkeit: Rechtsanwalt Philipp Lampe verstärkt die Kanzlei Bode & Partner

18.07.2021

Ihm gefällt die große Vielseitigkeit: Rechtsanwalt Philipp Lampe verstärkt die Kanzlei Bode & Partner

Verstärkung für die Kanzlei Bode & Partner: Rechtsanwalt Philipp Lampe (auf dem Foto wird er von Jutta Recker-Meyer begrüßt) gehört seit März dem traditionsreichen Dinklager Unternehmen an und bereichert das jetzt fünfköpfige Team der Rechtsanwälte.Nach dem Abitur im Jahr 2012 am Gymnasium Bersenbrück studierte der 27-Jährige bis 2018 an der Universität Osnabrück Jura mit den Schwerpunkten deutsches und europäisches Steuerrecht. Anschließend absolvierte der Riester bis Dezember 2020 sein Referendariat am Oberlandesgericht Oldenburg inklusive Stationen am Amtsgericht Bersenbrück, bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück sowie beim Landkreis Vechta. Während der Anwalts- und Wahlstation war Philipp Lampe bei einer Rechtsanwaltskanzlei in Bersenbrück eingesetzt.Schwerpunktmäßig in den Bereichen Erbrecht, Gesellschaftsrecht und allgemeines Zivilrecht berät und vertritt Philipp Lampe die Mandanten – auch vor Gericht. Ferner nimmt die Vertragsgestaltung einen hohen Stellenwert ein.Die Arbeit macht dem 27-Jährigen viel Freude: „Es ist sehr vielseitig. Man hat nie zwei Fälle, die komplett gleich sind. Zudem ist es nach dem erlangten Wissen im Studium sehr schön, dieses jetzt in der Praxis anzuwenden. Auch der Kontakt mit den Mandanten macht sehr viel Spaß.“In der Kanzlei Bode & Partner fühlt Philipp Lampe, der Unternehmungen mit Freunden, Doppelkopf spielen und Darten zu seinen Hobbys zählt, sich sehr wohl. „Wir haben ein tolles Betriebsklima, die Arbeitsatmosphäre passt einfach. Das zeigt sich auch daran, dass viele Kolleginnen und Kollegen schon lange Jahre in der Kanzlei arbeiten.“ Und so freut Philipp Lampe sich sehr darauf, in den nächsten Jahren viele Praxiserfahrungen bei Bode & Partner zu sammeln.Insgesamt bieten die Rechtsanwälte der Kanzlei Bode & Partner ein breites Spektrum an Leistungen aus vielen Fachanwaltsbereichen – ob Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Medizinrecht oder Familienrecht. „Durch die enge Zusammenarbeit und den Austausch mit den Steuerberatern ergibt sich ein schönes Gesamtkonzept“, sagt Philipp Lampe. Die seit 1982 in Dinklage fest etablierte Kanzlei arbeitet mit vielen Mandanten bereits seit Jahrzehnten vertrauensvoll zusammen. Großer Wert wird zudem auf Weiterbildung gelegt, so dass das Team in allen Bereichen stets auf der Höhe der Zeit ist – und die Kanzlei damit eine ideale Adresse bei allen rechtlichen sowie steuerlichen Fragen darstellt.Text/Foto: Heinrich Klöker

Natalie Oldenburger, Mechthild Sprehe und Lisa Flerlage feiern Jubiläum bei Bode & Partner

09.07.2021

Natalie Oldenburger, Mechthild Sprehe und Lisa Flerlage feiern Jubiläum bei Bode & Partner

Gleich drei Jubilarinnen gibt es jetzt bei Bode & Partner: "Natalie Oldenburger ist seit 25 Jahren, Mechthild Sprehe und Lisa Flerlage sind seit 20 Jahren Teil unseres Bode & Partner-Teams", berichtet Ruth Honkomp mit Freude. Natalie Oldenburger hat zunächst erfolgreich eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten bei Bode & Partner absolviert. Ihr Aufgabenbereich umfasst heute die Erstellung von Jahresabschlüssen mit Steuererklärungen von Einzelunternehmen und Personengesellschaften und die Anfertigung von Einkommensteuererklärungen.Mechthild Sprehe ist bereits als ausgebildete Steuerfachangestellte zu Bode & Partner gekommen. Sie verantwortet die Erstellung laufender Finanzbuchhaltungen aller Gesellschaftsformen unter Abgabe aller notwendigen Anmeldungen. Lisa Flerlage verstärkte als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte das Team. Sie erledigt die Korrespondenz mit Mandanten sowie Ämtern und kümmert sich um die Büroorganisation."Alle drei sind stets zuverlässige und gewissenhafte Ansprechpartner für unsere Mandanten und für die gesamte Mannschaft von Bode & Partner. Sie zeichnen sich aus als absolute Teamplayer, die durch ihre Hilfsbereitschaft unterstützen, wenn Not am Mann ist. Wir, die Geschäftsleitung, sind stolz und sagen ein großes „Dankeschön“ für die langjährige Treue und Arbeitsleistung. Wir gratulieren unseren Jubilaren sehr herzlich und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre", heißt es abschließend. Das Foto zeigt (von links) Christian Bode, die Jubilarinnen Lisa Flerlage, Natalie Oldenburger und Mechthild Sprehe sowie Ruth Honkomp, Jutta Recker-Meyer und Christopher Wehming.

Neuer Partner: Christopher Wehming ist jetzt Teil der Geschäftsleitung der Kanzlei Bode & Partner

20.01.2021

Neuer Partner: Christopher Wehming ist jetzt Teil der Geschäftsleitung der Kanzlei Bode & Partner

Die Steuerberatungs-, Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüfungskanzlei Bode & Partner mbB am Rathausplatz in Dinklage freut sich über die Erweiterung ihrer Partnerschaftsgesellschaft: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Christopher Wehming ist ab dem 1. Januar 2021 Teil der sechsköpfigen Geschäftsleitung, jetzt bestehend aus Werner Bode, Ruth Honkomp, Ludger Rohe, Jutta Recker-Meyer, Christian Bode und dem neuen Partner. Christopher Wehming hat zuvor einige Jahre als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in einer mittelständischen Kanzlei in Münster gearbeitet. „Junge, frische Kräfte tun uns gut. Wir können so die Kontinuität wahren. Zudem ist Christopher Wehming als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater eine super Ergänzung und passt fachlich und charakterlich hervorragend in unser Team“, beschreibt Ruth Honkomp. Das Unternehmen ist so in der Lage, die fachliche Expertise dauerhaft zu sichern und das Leistungsspektrum weiter auszubauen. „Für mich ist es ein enormer Vertrauensbeweis, dass ich schon nach einem Jahr in der Kanzlei Partner werde. Ein großer Schritt, über den ich mich sehr freue“, erklärt Christopher Wehming.Zudem haben Christian Bode und Christopher Wehming eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die Bode & Wehming PartG mbB WPG, gegründet, die nun ihre Arbeit aufnimmt. Schwerpunkt der neuen Gesellschaft ist die Prüfung von Jahresabschlüssen. Ab einer bestimmten Größenklasse (abhängig von Bilanzsumme, Umsatzerlöse sowie Anzahl der Arbeitnehmer) sind Unternehmen verpflichtet, ihre Jahresabschlüsse von einem Wirtschaftsprüfer prüfen zu lassen. Um diese Prüfungen vornehmen zu können, ist als Qualifikation ein Examen als Wirtschaftsprüfer notwendig. Christian Bode und Christopher Wehming, die beiden Wirtschaftsprüfer der Kanzlei Bode & Partner, haben die neue Gesellschaft gegründet, um diese Leistungen jetzt anbieten zu können. „Dadurch sind wir in der Lage, das Portfolio von Bode & Partner weiter zu ergänzen und abzurunden“, freuen sich die beiden und schauen voller Zuversicht auf die Zusammenarbeit. Text: Heinrich Klöker

Mit Teamspirit zum Erfolg: Kanzlei Bode & Partner sucht Auszubildenden (m/w/d) zum Steuerfachangestellten

14.01.2021

Mit Teamspirit zum Erfolg: Kanzlei Bode & Partner sucht Auszubildenden (m/w/d) zum Steuerfachangestellten

Gemeinsam mehr erreichen: Und Teamspirit ist das Rezept zum Erfolg. Die Steuerberatungs-, Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüfungskanzlei Bode & Partner mbB sucht zum 1. August 2021 einen Auszubildenden (m/w/d) zum Steuerfachangestellten. Für die Ausbildung sind Teamplayer gefragt, denn die Kanzlei begleitet die Mandanten als Ansprechpartner in der Rechts-, Steuer- und Wirtschaftsberatung sowie der Wirtschaftsprüfung. Die Auszubildenden absolvieren eine dreijährige Ausbildung und besuchen die Berufsschule in Lohne. Sie sollten Abitur, Fachabitur oder den Abschluss der einjährigen Berufsfachschule Wirtschaft vorweisen können sowie Freude am Umgang mit Zahlen, Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen, Spaß am Mandantenkontakt und Lust auf Steuerrecht mitbringen. „Die ganzheitliche Ausbildung bietet ein breites Spektrum und vermittelt ein gutes Rüstzeug für den weiteren Karriereweg“, sagt Christian Bode. Schwerpunktthemen sind Steuerrecht, Rechnungswesen, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsrecht. Von den vier Auszubildenden bei Bode & Partner befindet sich Markus Blömer derzeit im zweiten Ausbildungsjahr zum Steuerfachangestellten und berichtet: „Die Ausbildung ist vielseitig und ich habe viel Freude unterschiedliche Unternehmen in der Praxis kennenzulernen sowie mit ihnen in Kontakt zu stehen. Es ist interessant betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu erkennen und bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung dabei zu sein.“ Seine Tätigkeiten umfassen unter anderem die Erstellung der Finanzbuchhaltung inklusive Unterstützung bei der Anfertigung von Jahresabschlüssen, Steuererklärungen, Umsatzsteuervoranmeldungen und die Aushilfe im Sekretariat. Er fügt hinzu: „Auch bekommen wir während unserer Ausbildung einen Einblick in den Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnungen“.„Wir haben ein sehr gutes Betriebsklima. In unserem Team können wir uns untereinander austauschen, Erfahrungen weitergeben und voneinander lernen. Wir haben direkte Ansprechpartner, die uns immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. In der Ausbildung lernen wir ständig dazu. Diese Kenntnisse helfen uns auch in unserem privaten Alltag“, schildern unisono die Auszubildenden und sagen: „Wir können eine Ausbildung bei Bode & Partner nur empfehlen.“ „Wir sind Dienstleister und Ansprechpartner für unsere Mandanten, helfen ihnen in steuerlichen und rechtlichen Fragen sowie darüber hinaus“, erläutert Christopher Wehming. Möglichkeiten zur Fortbildung und Übernahme sind bei Bode & Partner ebenso wie eine hochmoderne Büroausstattung selbstverständlich. Bewerbungen sind ab sofort möglich bei Bode & Partner mbB - Steuerberater - Rechtsanwälte - WirtschaftsprüferRathausplatz 7 - 49413 Dinklage unter Tel. 04443/96330 und per E-Mail an c.bode@bode-und-partner.de  Text: Heinrich Köker

1

...

8

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.