Garten- und Landschaftsbau Gröne

Ihre Experten für Garten und Landschaft

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft. Und diese Leidenschaft dürfen wir leben, Tag für Tag, mit interessanten Menschen, schönsten Baustoffen und wundervollen Pflanzen. Jedes neue Projekt – eine neue Herausforderung. Fordern Sie uns heraus – wir freuen uns auf Sie!

Anschrift

Garten- und Landschaftsbau Gröne

Burgstraße 77

49413 Dinklage

04443/514132

0172/2723603

info@groene-dinklage.de

www.groene-dinklage.com

Alle News zu Garten- und Landschaftsbau Gröne



Dachbegrünungen von Gröne verschönern das Landschaftsbild und schützen Natur und Dach

14.03.2016

Dachbegrünungen von Gröne verschönern das Landschaftsbild und schützen Natur und Dach

Sie bieten wertvollen Lebensraum für Pflanzen und Tiere wie Bienen und verschiedene Vogelarten, verschönern das Landschaftsbild und liefern Schutz vor Schall und Hitze: Das sind nur einige wenige von vielen Vorteilen, die begrünte Dächer liefern. Ein hohes Maß an Kompetenz und viel Erfahrung weisen die Fachleute von Garten Gestaltung Gröne im Bereich Dachbegrünung auf. „Vor jeder Ausführung steht eine intensive Beratung“, erklärt Ludger Gröne. „Wir klären die Standortfrage, den Systemaufbau, Möglichkeiten der Bepflanzung, sprechen über Pflege und Wartung etc.“. Eine Begrünung ist sowohl auf flachen als auch auf geneigten Dächern möglich, dabei kommt der Statik eine elementare Rolle zu, schließlich birgt die aufgebrachte Erde eine erhebliche Last. „Ebenso wichtig ist ein gutes Drainageelement, das Wasser muss vernünftig abfließen können. Staunässe tut den Pflanzen nicht gut und Moos und Unkraut überwachsen die Fläche. Ein Gründach muss im Sommer auch mal komplett austrocknen können. Den Sedumpflanzen macht das nichts, aber das Unkraut vertrocknet dann“, schildert Ludger Gröne. Typische Pflanzen, die zusätzlich auf extensive Dächer mit geringem Aufbau gepflanzt werden können, sind zum Beispiel Nelken, Gräser, Lavendel, Thymian oder Habichtskraut. "Man kann in diesem Bereich sehr viel machen. Je mehr Erde ich aufbringen kann, umso mehr Möglichkeiten der Bepflanzung habe ich", erklärt Gröne. So könnten auch Bäume oder Sträucher auf begrünten Dächern wachsen. Allerdings spricht man dann nicht von Extensiv-, sondern von Intensivbegrünung. Mittlerweile sind auch im Kreis Vechta in einigen Neubaugebieten Begrünungen auf Garagendächern Pflicht. Manche Kommunen fördern die Dachbegrünung ganz oder teilweise. Nachfragen lohnt sich. Begrünte Dächer leisten neben den genannten Vorzügen einen Beitrag zur Verbesserung des Klimas, sie binden Staub und Schadstoffe, tragen zum Hochwasserschutz bei und verlängern die Lebensdauer des Daches. Wer sich für eine Dachbegrünung interessiert, findet bei Garten Gestaltung Gröne kompetente Ansprechpartner für eine umfassende Beratung und Errichtung einer Dachbegrünung. Text: Heinrich Klöker/Fotos: Deutscher Dachgärtner Verband/Gröne

Garten Gestaltung Gröne pflegt Bäume in Dinklage und der Umgebung

28.02.2016

Garten Gestaltung Gröne pflegt Bäume in Dinklage und der Umgebung

Damit Bäume im Frühjahr ihrer Art entsprechend austreiben können, müssen sie regelmäßig fachgerecht beschnitten werden. In diesen Wochen ist das Team von Garten Gestaltung Gröne verstärkt mit dem Rückschnitt von Bäumen an verschiedenen Orten in und um Dinklage beschäftigt. "Jetzt ist die Zeit für die Baumpflege. Die Bäume werden ausgelichtet und zurückgeschnitten, damit sie eine gesunde Krone ausbilden können", erklärt Ludger Gröne. Ich treffe die Mitarbeiter der Firma Garten Gestaltung Gröne zunächst auf einem Firmengelände in Lohne. Hier werden Eichen zurückgeschnitten. Im Anschluss an diese Arbeiten werden auf dem Privatgrundstück von Fliesenlegermeister Stephan Bokern in Langwege zwei Linden beschnitten. "Das ist wichtig, damit die Bäume beispielsweise nicht zu nah ans Haus kommen”, schildert Mitarbeiter Ali Uyanik. Ferner sei der Beschnitt nötig, damit die Form des Baumes erhalten bleibe und er gleichmäßig wachsen könne. Er nahm bei Bokern die Baumpflege mit Joachim Kuhn vor. Bei ihrer Arbeit setzten die beiden einen Steiger ein, mit dem ein Arbeiten in bis zu 20 Metern Höhe möglich ist. So konnten sie problemlos an die verschiedenen Stellen des Baumes gelangen und die Baumpflege in luftiger Höhe vornehmen. Damit die Sicherheit bei diesen Arbeiten gewährleistet ist, absolvierte Joachim Kuhn einen Lehrgang zum Umgang mit Arbeitsbühnen. Zudem ist laut Kuhn wichtig, dass die Insassen mit Gurten abgesichert sind und dass auf einen vernünftigen Stand des Gerätes geachtet wird. "Das sehen schon die Sicherheitsbestimmungen vor", erklärte Ludger Gröne. Die Linden auf dem Grundstück von Stephan Bokern haben ihren Rückschnitt erhalten. "Das sollte für ein paar Jahre reichen", sagte Joachim Kuhn mit einem Lächeln auf den Lippen. Text: Heinrich Klöker

1

...

8

© 2023 Dinklager Bürgeraktion e.V.