Hausgeräte Bahlmann

Alles für den Haushalt

In den Geschäftsräumen in der Burgstraße 32 bieten die Inhaber Jürgen und Jörg Bahlmann große und kleine Haushaltsgeräte der sogenannten weißen Ware an. Dazu zählen nicht nur größere Geräte wie z. B. Waschmaschinen, Trockner, E-Herde, Spülmaschinen, Kühlschränke, etc. Auch hochwertige Kaffeevollautomaten, Staubsauer, Mixer und viele andere nützliche Haushaltshelfer für Küche, Bad, etc. sowie passendes Zubehör zählen zum Sortiment.

 

Hausgeräte Bahlmann ist ein Familienunternehmen mit langjähriger Erfahrung. Wer hier einkauft, bekommt eine Komplettversorgung: Neben der fachmännischen Beratung gehören die Lieferung und die Installation zum Service selbstverständlich dazu. Geräte werden in der Regel innerhalb von 48 Stunden fachgerecht installiert. Zudem gibt es einen hauseigenen Kundendienst für Klein- und Großgeräte nahezu aller Fabrikate.

 

SERVICE wird bei Hausgeräte Bahlmann großgeschrieben!

Öffnungszeiten

Mo. – Fr.: 9 - 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Sa.: 9 - 13 Uhr

Anschrift

Hausgeräte Bahlmann

Burgstraße 32

49413 Dinklage

04443-506970

04443-506971

info@bahlmann-dinklage.de

Alle News zu Hausgeräte Bahlmann



Miele-Gefrierschrank FN 24062 ws: Den Testsieger gibt es bei Hausgeräte Bahlmann

13.05.2019

Miele-Gefrierschrank FN 24062 ws: Den Testsieger gibt es bei Hausgeräte Bahlmann

Eiskalt vorneweg: Ein Miele-Gefrierschrank ist alleiniger Sieger bei der Stiftung Warentest (StiWa). In der März-Ausgabe des „test“-Magazins erhielt das Modell FN 24062 ws das Qualitätsurteil „gut“ mit der Note 1,9. Den Testsieger gibt es natürlich auch bei Hausgeräte Bahlmann. Und noch viel mehr: "Wir haben Kühlgeräte in allen Variationen und Größen. Angefangen von einem Tischkühlschrank, in dem man beispielsweise Getränke kühlt, bis hin zum großen Gefrierschrank", erklärt Jörg Bahlmann.Im Vergleichstest waren es zehn bis zu 1,86 Meter hohe Froster und fünf rund 85 Zentimeter kleine Modelle. Das in der Rubrik „große Gefrierschränke“ bestplatzierte Miele-Gerät misst 1,45 Meter und bietet 185 Liter Volumen in sechs Schubladen. Vor allem die Schnellgefrierfunktion überzeugte die StiWa. Bei Miele heißt diese Funktion SuperFrost und sorgt dafür, dass sich auch größere Mengen schnell einfrieren lassen – für Vielfroster und große Haushalte ist das ideal. Punkten konnte der Miele-Gefrierschrank auch mit seiner NoFrost-Funktion. Dank Umluftkühlung bildet sich keine lästige Eisschicht im Gefrierraum, das Gerät muss nicht manuell abgetaut werden. Der Testsieger hält die Temperatur „sehr gut“ und ist nicht nur in der Handhabung „gut“, sondern auch bei der Energieeffizienz (A++), die einen großen Anteil an der Bewertung der Warentester hat. Auf die gute Handhabung zahlen die komfortablen Ausstattungsmerkmale ein: unter anderem der EasyOpen-Hebelgriff, mit dem sich das Gerät auch mehrmals hintereinander mühelos öffnen lässt, und das variable Raumkonzept (VarioRoom). Dabei lassen sich Schubladen und Böden einfach entnehmen, um mehr Platz für große Behälter und Gefriergut zu schaffen. Wer an diesem oder an einem anderen Kühlgerät interessiert ist, wird bei Hausgeräte Bahlmann garantiert fündig. Schaut vorbei, lasst euch informieren und entdeckt die Vielfalt.

Sparsam, schnell und hygienisch waschen: Mit Waschmaschinen von Hausgeräte Bahlmann

22.08.2018

Sparsam, schnell und hygienisch waschen: Mit Waschmaschinen von Hausgeräte Bahlmann

Langes Wäschesammeln oder schlechtes Gewissen beim Waschen von nur ein oder zwei kleineren Wäschestücken? Gehört beides der Vergangenheit an. Dank der neuen Funktion SingleWash von Miele lassen sich jetzt selbst kleinste Mengen bis hin zum Einzelstück sparsam, schnell und hygienisch waschen. Auch mit gut gefüllter Trommel waschen Miele-Kunden gleichermaßen energieeffizient wie komfortabel: mit „A+++ minus 50 Prozent“ bei weniger als drei Stunden Programmlaufzeit. Die mit der entsprechenden Funktion ausgestatteten Geräte sind nun bei Hausgeräte Bahlmann erhältlich. “Bei SingleWash sind Wasser- und Energieverbrauch, aber auch die Programmlaufzeit, exakt auf die Kleinstmengen zugeschnitten. Die Basis hierfür liefert dasWaschverfahren PowerWash 2.0 mit seiner präzisen, beladungsabhängigen Steuerung der Umflutpumpe sowie der Waschtechnologie „Spin&Spray“ für weitere Verbrauchsvorteile”, schildert Jörg Bahlmann. PowerWash 2.0 sorgt schon bei „normaler“ Beladung für ausgezeichnete Energieeffizienz und kurze Programmlaufzeit. Aktuell unterschreiten Miele-Waschmaschinen die derzeit beste Energieeffizienzklasse „A+++“ um 50 Prozent, und dies in nur zwei Stunden und 59 Minuten. „Für SingleWash wird PowerWash 2.0 um zusätzliche Parameter ergänzt, die die Durchfeuchtung der Textilen noch genauer erfassen“, sagt Michael Endt, Produktmanager Wäschepflege der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland. Dabei werde nur so viel Wasser in die Trommel geleitet, bis jede Textilfaser gesättigt ist. Je nach Saugfähigkeit des Textils sind dies pro Kilogramm Wäsche lediglich ein bis zwei Liter Wasser, die für den eigentlichen Waschprozess erwärmt werden müssen. Im Ergebnis werden etwa 60 Prozent weniger Energie und nur halb so viel Wasser verbraucht, bei gleichzeitig deutlicher Zeitersparnis. Im Programm „Pflegeleicht 40 Grad“ beträgt die Programmdauer nur 39 Minuten, und dies ohne Abstriche bei der Reinigungswirkung. “Zugleich ist das neue Waschverfahren ein ideales Programm für die sogenannten Problemteile. Das können beispielsweise Textilien sein, die andere Wäscheteile stark verfärben können, oder auch solche, die wegen ihres Materials oder aus hygienischen Gründen am besten separat gewaschen werden”, erklärt Jörg Bahlmann. SingleWash ist in fast allen Programmen als Zusatzoption anwählbar. Nach Anwahl von SingleWash ist sofort die reduzierte Zeit zu sehen, basierend auf bis zu einem Kilogramm Wäsche. Bei höherer Trommelbeladung erhöhen sich auch Zeit-, Energie- und Wasserbedarf. Mit SingleWash sind jetzt alle Modelle serienmäßig ausgestattet, die auch über PowerWash 2.0 verfügen.  Alle Waschmaschinen mit PowerWash 2.0 lassen sich per WLAN vernetzen. Und sie sind mit dem mehrfarbigen TFT-Display M Touch ausgestattet, das Miele-Kunden bereits von ihren Einbaugeräten kennen. Fotos: Heinrich Klöker/Miele

Jetzt neu bei Hausgeräte Bahlmann: Saugroboter Scout RX2 von Miele

13.04.2018

Jetzt neu bei Hausgeräte Bahlmann: Saugroboter Scout RX2 von Miele

Ob bei Saugleistung, Navigation, mobiler Steuerung oder sonstigen Komfortmerkmalen: Mit seinem Scout RX2 setzt Miele auf dem hart umkämpften Markt der Saugroboter ein deutliches Zeichen. Die neue Baureihe des deutschen Familienkonzerns ist ab sofort bei Hausgeräte Bahlmann zu haben und hat in praktisch jeder Hinsicht noch deutlich mehr zu bieten als das Vorgängermodell – bis hin zur Live-Übertragung von Bildern aus den eigenen vier Wänden auf Smartphone oder Tablet. Die deutlich erhöhte Saugleistung auf allen Bodenbelägen verdankt der Scout RX2 einem neu entwickelten vierstufigen Reinigungssystem, das Miele unter dem Stichwort „Quattro Cleaning Power“ zusammenfasst: Erst schieben die zum Patent angemeldeten rotierenden Seitenbürsten den Schmutz unter das Gerät. Die Seitenbürsten sind an schwenkbaren Armen gelagert, damit sie Ecken und Kanten zuverlässig erreichen, und werden zurückgeschoben, sobald ein Hindernis im Weg ist. Dann befördert eine Bürstenwalze vor allem den Grobschmutz in die breite vordere Saugöffnung, ehe ein starker Luftstrom den verbleibenden Feinschmutz in eine zweite, schmalere Öffnung einsaugt. Die vierte Komponente besteht in dem bürstenlosen Gebläse, das sich durch viel Saugkraft, hohe Energieeffizienz und lange Lebensdauer auszeichnet. Weiter verbessert hat Miele auch die vorbildliche Navigation seiner Saugroboter. Durch die Räume findet der Scout RX2 seinen Weg mit „3D Smart Navigation“, einer Weiterentwicklung der Smart Navigation des Vorgängers. “Kernelement dabei sind zwei Frontkameras, die ein Stereobild erzeugen, das Räume und Objekte dreidimensional erfasst. So lassen sich Hindernisse besser erkennen, Entfernungen präziser berechnen sowie Kursabweichungen genauer erfassen und gegebenenfalls korrigieren”, erklärt Jörg Bahlmann. Sieben Infrarotsensoren im Frontbereich schützen vor Kollisionen mit Möbeln oder sonstigen Gegenständen. Drei weitere Infrarotsensoren unter dem Gerät erfassen beispielsweise Treppenstufen und verhindern so einen ungewollten Etagenwechsel. Ein sogenannter Gyrosensor, der Drehbewegungen misst, ermöglicht in Verbindung mit weiteren Sensoren zuverlässige Navigation auch bei völliger Dunkelheit. “Die Laufleistung pro Akkuladung beträgt weiterhin bis zu zwei Stunden”, betont Jörg Bahlmann. “Während der Scout RX2 durch die Wohnung navigiert, legt er von den gereinigten Wohnbereichen eine Karte an. So kann jederzeit verfolgt werden, an welcher Stelle sich der Scout RX2 gerade befindet und welche Bereiche bereits gereinigt wurden”, schildert der Fachmann weiter. Der Scout RX2 ist vernetzt und kann über eine App mobil gesteuert werden, die als iOS- und Android-Version zum kostenlosen Download bereitsteht. Über die App kann das Gerät von jedem Ort aus gestartet, der aktuelle Status angezeigt und der Timer programmiert werden. In der Kartenanzeige lässt sich beispielsweise der Reinigungsfortschritt verfolgen. Auch manuelle Steuerung per App ist möglich, etwa um gezielt besonders stark verschmutzte Stellen anzufahren. Eine spannende und hochnützliche Zusatzfunktion bietet das Spitzengerät „Scout RX2 Home Vision“. Hier lässt sich das Kamerabild des Saugroboters live auf Tablet oder Smartphone übertragen. So kann nicht nur verfolgt werden, wo der Roboter gerade seinen Dienst verrichtet. Auch der praktische Blick von unterwegs, ob zu Hause alles seine Ordnung hat, ist jederzeit möglich: Ist die Terrassentür zu? Was macht der Hund? Gibt es gar ungebetenen Besuch? Dies und vieles mehr lässt sich mit wenigen Klicks bequem kontrollieren, im Büro, beim Einkaufen, auf der Party oder aus dem Urlaub. Die Daten sind zuverlässig geschützt, denn alle Bilder werden verschlüsselt übertragen und erst beim Empfänger wieder entschlüsselt (Ende-zu-Ende-Verschlüsselung). Text/Fotos: Heinrich Klöker/Miele

Hohe Ansprüche an Robustheit und Tempo: Baureihe Profi@Work gibt es nun bei Hausgeräte Bahlmann

26.03.2018

Hohe Ansprüche an Robustheit und Tempo: Baureihe Profi@Work gibt es nun bei Hausgeräte Bahlmann

Wo mehrmals am Tag gewaschen wird, sind die Ansprüche an Robustheit und Tempo besonders hoch. Für eben diese Bedingungen, etwa in Handwerksbetrieben wie Bäckereien, Metzgereien oder in Friseursalons, hat Miele jetzt mit seiner Baureihe Profi@Work das richtige Angebot: Die neuen Einstiegsmaschinen für gewerbliches Waschen und Trocknen sind ab sofort bei Hausgeräte Bahlmann verfügbar und lassen sich ebenso leicht installieren wie die Geräte für den Haushalt. “Die Maschinen sind aber für deutlich mehr Programmzyklen ausgelegt, waschen schneller – und das zu einem sehr attraktiven Preis”, beschreibt Jörg Bahlmann. Die Waschmaschine für sieben Kilogramm Füllgewicht gibt es zum Preis von 1.998 Euro. Der passende Kondenstrockner kostet 200 Euro weniger. Um ihren Betrieb aufzunehmen, brauchen beide Geräte nur eine einfache Steckdose. Für die Waschmaschinen ist – anders als bei vielen Gewerbemaschinen – kein Warmwasseranschluss nötig. Gemessen an den Labelwerten für den Haushalt erreicht die Waschmaschine die Effizienzklasse „A +++“; der Trockner ist in „B“ eingestuft. Zugleich entsprechen beide der Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) als Voraussetzung für den gewerblichen Einsatz. Die Maschinenrichtlinie definiert umfassende Sicherheitsvorschriften für Gewerbegeräte. Ziel ist es, dem erhöhten Gefahrenpotenzial beim Betrieb von Gewerbegeräten Rechnung zu tragen und insbesondere sicherzustellen, dass das Bedienpersonal umfassend in der täglichen Arbeit geschützt ist. „Wer die Trommel zum Beispiel zwei- oder dreimal täglich füllt, ist mit Profi@Work bestens ausgestattet“, empfiehlt Jörg Bahlmann. Tatsächlich sind die Profi@Work-Modelle für 15.000 Programmabläufe getestet. Das sind dreimal so viele wie bei den – ihrerseits bereits besonders langlebigen –Haushaltsmaschinen von Miele. Und nur Gewerbegeräte dieses Herstellers erreichen diese Lebensdauer. Waschmaschine und Trockner können als Wasch-Trocken-Säule platzsparend aufeinandergestellt werden. Die Bedienung per Drehwahlschalter und Symbolblende ist ebenso einfach und intuitiv wie bei den Miele-Haushaltsmaschinen. Ein Programmdurchlauf dauert nur 79 Minuten. Jörg Bahlmann: „Dieses Tempo bei zugleich tadellosem Waschergebnis gibt es wiederum nur bei Gewerbegeräten.“ Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender bei Hausgeräte Bahlmann. Text/Foto: Heinrich Klöker

2

6

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.