Aktuelles

VR BANK mit gesunder und stabiler Kapitalbasis

24.09.2015

VR BANK mit gesunder und stabiler Kapitalbasis

Die VR BANK Dinklage-Steinfeld hat auch für das Geschäftsjahr 2014 wieder ein gutes Jahresergebnis erzielt. Auf der jüngsten Generalversammlung der Bank im vollbesetzten Saal „Rheinischer Hof" (Familie Susen) in Dinklage konnten die Vorstandsmitglieder Benno Fangmann, Reinhard Koldehoff und Harald Rösler eine gute Eigenkapitalbasis und ein hervorragendes Gesamtergebnis präsentieren. Im Bericht des Vorstandes präsentierte Harald Rösler die gute geschäftliche Entwicklung der VR BANK. Neben der um 34,8 Mio Euro auf nunmehr 394,1 Mio Euro gestiegenen Bilanzsumme zeigte sich besonders das betreute Kundenkreditgeschäft mit einem Volumen von über 373 Mio Euro in historischer Rekordhöhe. Auch die Kundeneinlagen nahmen eine außergewöhnlich gute Entwicklung und wuchsen um 24,8 Mio Euro auf 271,2 Mio Euro an! Bei seinen weiteren Ausführung legte Rösler besonderen Wert auf die Tatsache, dass die Eigenkapitalausstattung und das erzielte Ergebnis der Bank mit der Benotung „gut“ bewertet wurden. „Die VR BANK ist gesund, wetterfest und gut für die Zukunft aufgestellt!“ sein Fazit. Der Bilanzgewinn betrug knapp 484.000,-- Euro und das ausgewiesene wirtschaftliche Eigenkapital erhöhte sich in 2014 auf über 31 Mio Euro. Erfreut wies Rösler auch auf den Mitgliederzuwachs auf 5.676 Mitglieder am Ende des Jahres 2014 hin. Diese erhalten eine Dividende in Höhe von 6,65% auf ihre Genossenschaftsanteile. Ebenso wichtig wie die betriebswirtschaftlichen Erfolgszahlen war dem Gesamtvorstand jedoch die Darstellung der gesellschaftlichen Verantwortung und der regionalen Verbundenheit der VR BANK Dinklage-Steinfeld eG mit ihren 68 Mitarbeitern und sechs Auszubildenden in Dinklage und Steinfeld. Mit fast 3,0 Mio gezahlten Ertragssteuern und über 135.000,- Euro an Spenden und Sponsorengeldern in den letzten drei  Jahren leistete die Genossenschaftsbank einen erheblichen Beitrag zum kulturellen Engagement und Vereinsleben in der Region. Auch mit Lob an seine Mitarbeiter sparte Harald Rösler nicht in seinem Vortrag. Die guten Ergebnisse sind nur auf das gut ausgebildete Mitarbeiterteam zurückzuführen. Es gab auch eine Überraschung auf der Versammlung für Franz-Josef Athmann als Aufsichtsratsvorsitzenden. Er wurde für seine 30-jährige Tätigkeit im Aufsichtsrat der VR BANK mit der Raiffeisen-Medaille in Gold vom Genossenschaftsverband Weser-Ems geehrt. Weiter wurden überdies Heinrich Renze-Westendorf und Otto Wüst turnusmäßig und einstimmig wieder in den Aufsichtsrat der Bank gewählt. Im Anschluss an den offiziellen Teil referierte der Landtagsabgeordnete Clemens große Macke zum Thema „Streiten für den ländlichen Raum“. ...

Bei Fahrrad Kamphaus gibt es schon die ersten 2016er Räder

23.09.2015

Bei Fahrrad Kamphaus gibt es schon die ersten 2016er Räder

Wer im nächsten Jahr mit einem neuen Fahrrad durchstarten möchte, für den lohnt schon jetzt ein Besuch bei Fahrrad Kamphaus. Denn: Die ersten 2016er Räder sind im Fachgeschäft bereits eingetroffen und weitere sind auf dem Weg und kommen in Kürze in Dinklage an. Darunter sind beispielsweise Crossräder, Trekkingräder, Mountainbikes oder Cityfahrräder von so namhaften Marken wie KTM, Giant oder Gudereit. Bestellt und für gut befunden hat Geschäftsführer Jörg Kamphaus diese Räder. Er machte sich kürzlich bei einem zweitägigen Auftenthalt auf der weltgrößten Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen ein genaues Bild davon, welche Neuheiten die Hersteller 2016 auf den Markt bringen. Dabei testete der Fachmann zahlreiche Produkte. Die ihn dabei überzeugten, finden Eingang in die Angebotspalette des Fachgeschäfts. Auf der Messe präsentiert sich die gesamte Fahrradbranche. “Dort gibt es alles, was man sich rund ums Fahrrad nur vorstellen kann”, sagt Kamphaus. Solche Messebesuche sind stets lohnenswert und wichtig, findet Kamphaus. Einerseits, um zu Branchenkollegen neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu pflegen, andererseits aber auch, um stets auf dem neuesten Stand zu sein. “Wenn ich nicht weiß, was los ist, kann ich meinen Kunden auch nichts neues bieten”, verdeutlicht der Inhaber. Zudem gibt es auf dem Markt Neuheiten im Bereich E-Bikes und  Pedelecs. Hier sind laut dem Fachmann neue Innovationen in den Bereichen Akkugeräte und Schaltsysteme vorhanden. Bei einem Besuch im Fachgeschäft können sich Interessierte ein exaktes Bild von den diversen Neuheiten in der Fahrradbranche machen. Text: Heinrich Klöker/Foto: Timo Lutz...

Mehr Lebensqualität durch digitale Brillengläser

22.09.2015

Mehr Lebensqualität durch digitale Brillengläser

Die Freizeit- und Arbeitswelt haben sich in den vergangenen Jahren gravierend verändert. Heute sind die digitalen Medien wie Smartphones, Tablets oder Laptops sehr stark in den Alltag der Menschen eingebunden - beruflich und privat. Alle diese Geräte haben eines gemeinsam: Sie sind in ihrer Größe begrenzt. "Dadurch sind die Abbildungen und Schriften klein dargestellt", erklärt Mark Schumacher, Juniorchef von Optik/Uhren/Schmuck Schumacher. Der Nutzer hat dann zwei Möglichkeiten: Er kann die Darstellungen auf seinem Gerät vergrößern, verliert dabei aber die Übersicht, oder hält, zum Beispiel das Smartphone, dichter vor die Augen, um die sehr kleinen Abbildungen und Texte erkennen zu können. Dadurch verringert sich für die Menschen die gewohnte Leseentfernung von 40 Zentimeter auf 30 Zentimeter. "Das ist ein großer Unterschied", sagt Schumacher. Und herausfordernd sowie anstrengend für die Augen, die es eher gewohnt sind, auf größeren Distanzen zu schauen. Digitaler Sehstress kann die Folge sein. Verbunden mit müden Augen, Problemen beim Lesen, Kopfschmerzen oder einem steifen Nacken. Um diese Entwicklung in die richtigen Bahnen zu lenken, hat die Firma Zeiss ein spezielles Brillenglas entwickelt, das ZEISS Digital, das seit anderthalb Jahren auf dem Markt ist und seitdem die Angebotspalette bei Optik/Uhren/Schmuck Schumacher bereichert. Dabei handelt es sich um eine Vorstufe zur Gleitsichtbrille. Die Brille mit digitalen Gläsern ist als Einstärkenbrille geeignet fürs Sehen in der Ferne und enthält im unteren Bereich der Gläser eine Komfortzone zur Unterstützung des Sehens in der Nähe. Die Folgen des Tragens einer solchen Brille sind insbesondere bei der Nutzung von digitalen Geräten eine deutliche Entspannung, Entlastung der Augen, höhere Bequemlichkeit und in der Konsequenz ein Gewinn an Lebensqualität. "Digitale Brillengläser sind aber auch generell bei der Alltagstätigkeit unterstützend", erklärt der Experte. Die digitalen Brillengläser werden individuell angefertigt. Im Fachgeschäft selber wird der genaue Bedarf für die Weitenkorrektur und die Unterstützung in der Komfortzone bei einer Augenprüfung ermittelt. Zudem wird berücksichtigt, wie sich die Stärke des jeweiligen Kunden entwickelt hat und welche Brillen zuvor getragen wurden. Ferner spielt das jeweilige Arbeitsumfeld eine Rolle. "Dabei wird analysiert, auf welche Entfernung der Kunde deutlich sehen können muss", erläutert Mark Schumacher. Die Produktion der individuellen Gläser dauert drei bis fünf Tage, der Preis hängt unter anderem vom verwendeten Material ab. Laut Schumacher werden digitale Gläser in der Regel zwischen Einstärken- und Mehrstärkenbrillen von Menschen zwischen 34 und 42 Jahren getragen. Es kommt aber ebenfalls vor, dass Personen zu digitalen Brillengläsern greifen, die zuvor noch keine Brille trugen. Kompetente und persönliche Beratung bekommen sämtliche Interessenten bei Uhren/Optik/Schmuck Schumacher. Text/Foto: Heinrich Klöker...

Viele Aktionen bis Weihnachten beim Gasthof Meyer in Bünne

20.09.2015

Viele Aktionen bis Weihnachten beim Gasthof Meyer in Bünne

Der Gasthof Meyer in Bünne ist für den Herbst und den Winter gerüstet. Auf viele tolle neue Aktionen können Sie sich freuen. Einmal im Monat, immer sonntags ab 18 Uhr, wird ein großes Schnitzelbüfett serviert. Schnitzel in vielen verschiedenen Variationen, dazu verschiedene Beilagen. Natürlich fehlt auch ein großes Salatbüfett nicht. Und das Beste: Satt essen zu einem Preis von 9,90 Euro pro Person. Die nächsten Termine: 27. September,  18. Oktober, 15. November und 13. Dezember.  Erstmalig wird ein Herbstbuffet angeboten. Dieses ist am 9. Oktober (Freitag) ab 19 Uhr. Verschiedene Köstlichkeiten, wie zum Beispiel Hirschkeule oder glasierte Rippchen vom Schwein, werden angeboten. Ein reichhaltiges Buffet erwartet alle Gäste in einem herbstlich hergerichtetem Saal. Am 23. Oktober (Freitag) ab 19 Uhr und am 25. Oktober (Sonntag) ab 12 Uhr präsentiert der Gasthof Meyer Bünne ein großes Wildbüfett. Alle, die gerne Wild essen, sind hier genau richtig. Vom Fasan oder Reh, vom Wildschwein oder Hasen, es ist alles dabei. Lassen sie es sich nicht entgehen. Auch erstmalig bei Meyer in Bünne: Das Finger-Food-Büfett am 13. November (Freitag) ab 19 Uhr. Viele verschiedene Kleinigkeiten laden zum Schlemmen ein. Machen Sie sich mit ihren Freunden, Verwandten oder Bekannten einen schönen Abend. Die X-Mas Party - die Weihnachtsfeier für Firmen, Gruppen und Vereine! Sie findet statt am 28. November (Samstag) ab 19 Uhr in einem winterlich, weihnachtlich geschmückten Saal. Empfangen werden Sie mit einem Winterpunsch, anschließend bedienen Sie sich am großen, winterlichem Büfett. Kurz vor dem großem Weihnachtsfest werden Sie eingeladen, einen schönen Weihnachtsmarkt in Bünne zu besuchen. Am 20. Dezember (Sonntag)  von 11 bis 18 Uhr werden die Tore bei der Gastwirtschaft geöffnet. Mittags ein Büfett für den kleinen oder auch großen Hunger, nachmittags Kaffee und Kuchen. Viele verschiedene Köstlichkeiten können alle Gäste erwarten. Es fehlt noch ein Geschenk? Sicher werden sie hier fündig. Auch für die ganz kleinen Gäste werden tolle Attraktionen angeboten. Lassen sie sich überraschen! Reservierungen zu allen Veranstaltungen werden gerne entgegengenommen unter Telefon 04443/1293 oder per E-Mail an info@meyer-buenne.de....

Herbstlicher Schautag bei Tiemerding

19.09.2015

Herbstlicher Schautag bei Tiemerding

Der Malermeisterbetrieb Tiemerding öffnet am Sonntag (20. September) von 13 bis 17 Uhr die Türen. "Auf Grund der großen Nachfrage seit dem Bekanntwerden unserer Betonoptiken möchten wir diese auch bei unserem ersten herbstlichen Schautag in den Fokus stellen. Wir haben inzwischen die gestalterischen Möglichkeiten umfangreich erweitert", erläutert Geschäftsführer Andreas Tiemerding. Das Team um die Geschäftsführer Andreas und Margitta Tiemerding wird am Firmensitz (Auf dem Hövel 29) jedem Gast mit Rat und Tat zur Seite stehen. In einem frisch renovierten Büroraum können sich die Besucher ein Bild von den Möglichkeiten einer Spanndecke machen. Diese wird häufig bei einer Sanierung verwendet und dient hervorragend dazu, Beleuchtungselemente gekonnt in Szene zu setzen. Dabei hängen Spanndecken unterhalb der ursprünglichen Decke. „Diese Form der Deckenverkleidung ist längst keine Notlösung mehr, sondern vielmehr ein hochwertiges und exquisites Designelement“, sagt Andreas Tiemerding. Ebenfalls hochwertig sind die neuen Betontechniken, die das Tiemerding-Team zur Wandverkleidung anwendet. Anstatt einer Tapete kommen verschieden farbige mineralische und ökologische Materialien in Betonoptik an die Wand. Diese wirken neben einer rustikalen oder hochwertig eleganten Optik auch feuchtigkeitsregulierend. „Der Kunde entscheidet selber, ob er einen glatten Effekt oder doch eine rustikalere Lösung möchte“, sagt der Inhaber. Betontechniken können individuell angepasst werden. "Seit einiger Zeit sind wir Partner für Pandomo-Böden, moderne Betonoptik. Diese Böden gibt es inzwischen nicht nur in Grau- und Weißtönen, sondern in großer Farbvielfalt", erklärt Andreas Tiemerding weiter....

Das Team des Steuerbüros Stefan Tepe stellt sich vor

16.09.2015

Das Team des Steuerbüros Stefan Tepe stellt sich vor

Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dipl.-Kfm. Stefan Tepe hat seinen Kanzleisitz seit dem 1. Oktober 2007 in Dinklage an der Sanderstraße 9. Bei den Räumlichkeiten handelt es sich um eine ehemalige Arztpraxis, die zu diesem Zweck ausgebaut wurde und über alle technisch notwendigen Ausstattungen verfügt. Dabei konnte der Charme der Praxisräume beibehalten werden. Der Umzug in diese Räumlichkeiten erfolgte seinerzeit aufgrund des Wachstums der Kanzlei und der damit verbundenen Einstellung von fachlich versierten Mitarbeiterinnen. Das Team besteht inzwischen aus fünf Steuerfachangestellten, die zum Teil Weiterbildungen zu Steuerfachwirtinnen bzw. Bilanzbuchhalterinnen erfolgreich abgeschlossen haben. Das Team steht seinen Kunden rund um die Uhr zur Verfügung. Gemeinsam mit dem Kunden werden Lösungen und Gestaltungen für komplexe steuerliche und wirtschaftliche Sachverhalte entwickelt. Darüber hinaus werden alle klassischen Tätigkeiten der Steuerberatung ausgeübt. Zu diesen Tätigkeiten gehören die Bearbeitung von Lohn- und Finanzbuchhaltungen, die Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen für Unternehmen sowie selbstverständlich auch die Erstellung von Einkommensteuererklärungen für Privatkunden. Die Kunden der Kanzlei können jederzeit auch bei allen anderen Fragen Kontakt zum Team aufnehmen und erhalten in kürzester Zeit fundierte Antworten. Tanja Meyer aus Handorf-Langenberg ist die Mitarbeiterin der ersten Stunde und als Steuerfachangestellte  seit dem 1. Oktober 2007 beschäftigt. Sie ist zuständig für die Bearbeitung von Lohn- und Finanzbuchhaltungen sowie für die Erstellung von Einkommensteuererklärungen. Die Steuerfachangestellte Julia Fangmann aus Lohne gehört seit dem 1. August 2010 zum Team. Sie absolvierte zunächst ein Praktikum und wurde im Anschluss die erste Auszubildende der Kanzlei. Nach Abschluss der Ausbildung wurde sie übernommen. Sie kümmert sich um die Erstellung von Lohn- und Finanzbuchhaltungen, Jahresabschlüssen und Steuererklärungen. Die Steuerfachwirtin Barbara Bischoff aus Dissen bereichert seit dem 4. Juni 2012 das Team.  Sie ist eine ehemalige Kollegin und Auszubildende aus der Zeit Stefan Tepes als Geschäftsführer einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft in Georgsmarienhütte und zuständig für die Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen. Die Weiterbildung zur Steuerfachwirtin hatte sie mit einem Spitzenergebnis abgeschlossen und wurde dafür durch die Steuerberaterkammer Niedersachsen geehrt. Die Steuerfachangestellte Kerstin Kenkel wohnt in Langwege und arbeitet seit dem 1. Juli 2014 für die Kanzlei. Sie war bereits früher eine langjährige Kollegin Stefan Tepes aus dessen Zeit bei einer regionalen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft und ist zuständig für die Bearbeitung von Finanzbuchhaltungen. Die Kanzlei befindet sich auf Wachstumskurs, so dass auch weiterhin der Bedarf an fachlich versierten und qualifizierten Mitarbeitern besteht, um das bisherige Team zu erweitern.  ...

Brockhaus baut Vollholzhäuser

14.09.2015

Brockhaus baut Vollholzhäuser

Bauen mit Holz ist besonders unter ökologischen Aspekten unschlagbar. Die Massivholzsysteme für Vollholzhäuser, die die Firma Brockhaus baut, sind vollständig CO²-neutral und durch ihr gesundes Raumklima besonders für Allergiker geeignet. Sie sind aus reinem Holz hergestellt - anstelle von chemiehaltigen Leimen und Metallen werden als Verbindungsmaterial Vollholzschrauben eingesetzt, die sich unlösbar mit dem umgebenen Holz verbinden. Mit der reinen Holzbauweise entsteht eine angenehme, gesunde Wohnraumatmosphäre, denn die offenporige, atmungsaktive Holzoberfläche katalysiert Gerüche und Schadstoffe. Der Massivholzbau bietet noch weitere Vorteile: höchste Wärmedämmung im Vergleich zu konventionellen Bauweisen kann er ebenso aufweisen wie beste Brand- und Schallschutzeigenschaften. So paradox es klingen mag: Holz schützt vor Feuer. Massivholz hat im Vergleich zu einer herkömmlichen Ziegelwand eine wesentlich höhere Widerstandsfähigkeit und leitet Hitze nicht schnell weiter. Dank eines speziellen Brettlagensystems und der Holzschraubverbindungen haben die Vollholzhäuser der Firma Brockhaus zudem eine hervorragende Statik und sogar höchste Standsicherheit. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Bei der Bauweise mit den Vollholzwänden der Firma Nur-Holz sind wir von Holzbau Brockhaus eine der ersten Firmen, die diese Bauweise umsetzen. Und da die einzelnen Elemente eines solchen Massivholzbaus passgenau individuell vorgefertigt werden, dauert der Aufbau vor Ort nur wenige Tage, so wie es bei den schon seit langem hergestellten zertifizierten Holzrahmenbauwänden gang und gäbe ist....

© 2024 Dinklager Bürgeraktion e.V.