Vereinsnachrichten

Aktuelles aus den Vereinen

Hier finden Sie alle Neuigkeiten aus den lokalen Vereinen.

Vereinsnachrichten

Alle News zu Vereinsnachrichten



Theater für Kinder in Dinklage: „Pinocchio“

23.10.2022

Theater für Kinder in Dinklage: „Pinocchio“

Theater für Kinder ab 4 Jahren, am Samstag, 04.Februar 2023, 15 Uhr. Der Bürger- und Kulturring Stadt Dinklage e.V. lädt am Samstag, 04.Februar 2023, um 15.00 Uhr alle Kinder und ihre Eltern/Großeltern zum Kindertheaterstück „Pinocchio“ in die große Aula der Oberschule Dinklage ein. Die Karten für die Kleinen kosten 4,00€ und für die Großen 8,00€. Das Familienstück mit Musik ist geeignet für kleine und große Kinder ab vier Jahren, Nach dem Buch von Carlo Collodi, es spielt die Burghofbühne Dinslaken. Wer kennt ihn nicht, den kleinen hölzernen Taugenichts mit dem großen Herzen am rechten Fleck, der sich in den Kopf gesetzt hat, ein richtiger Junge zu werden! Als der italienische Schriftsteller Carlo Collodi seinen Pinocchio 1881 durch Meister Geppetto zum Leben erwecken ließ, konnte er kaum ahnen, wie groß und anhaltend der Erfolg seiner vor Witz und Einfallsreichtum sprühenden Geschichten sein würde. Die Geschichte rund um die hölzerne Puppe mit der verräterisch wachsenden Lügennase begeistert Kinder schon seit weit über 100 Jahren bis heute. Inhalt; Schreiner Gepetto traut seinen Augen und Ohren nicht: Da fängt doch seine neueste Schnitzerei durch Zauberei der blauen Fee einfach zu sprechen und zu tanzen an. Fast so, wie ein echter Junge. Als er Gepetto auch noch Papa nennt, ist es um den einsamen Schreiner geschehen. Pinocchio tauft er kurzerhand die lebende Puppe, weil er sie aus einem Stück Pinienholz gefertigt hat, kauft ihr Kleidung und Schulbuch und will sie in die Schule schicken. Doch was will ein gerade zum Leben erwachtes Kind? Natürlich das Leben kennenlernen mit all seinen Abenteuern, Freuden und Köstlichkeiten. Und so brauchen auch Fuchs und Katze, die er auf dem Weg zur Schule trifft, nicht viel Überzeugungskraft, um ihn auf Abwege zu bringen. Wer will schon in die Schule, wenn er stattdessen ins Puppentheater kann? Pinocchio ahnt ja nicht, dass es sich bei den beiden um listige Ganoven handelt, die sich mithilfe der lebenden Puppe bereichern wollen. Und so stolpert er auf hölzernen Beinen von einem Schlamassel in den nächsten. Gut, dass er unterwegs nicht nur Feinde, sondern auch echte Freunde findet, wie die Grille oder die zauberhafte blaue Fee, die ihm immer wieder aus der Patsche helfen. Denn eigentlich will Pinocchio doch nur eines: endlich ein echter Junge werden. Karten gibt es - per Mail: kulturring.dinklage@gmail.com - bei der Buchhandlung Heimann-Triphaus (Telefon 04443/961230), oder - bei der Buchhandlung Thalia/Diekmann, Am Markt, Tel.: 04443/961864 Burghofbühne Dinslaken: Regie: Anna Scherer; Bühne: Elisabeth Pedross; Kostüme: Valerie Hirschmann Musik: Jan Exner. Darsteller: Matthias Guggenberger (Pinocchio), Norhild Reinicke, Markus Penne Lena Krommrei, Oleksandra Zapolska

Figurentheater für Erwachsene mit Live-Musik, „Mario und der Zauberer“

07.10.2022

Figurentheater für Erwachsene mit Live-Musik, „Mario und der Zauberer“

Der Bürger-und Kulturring Stadt Dinklage e.V. lädt am Sonntag, 13.November 22, um 18 Uhr, zu „Mario und der Zauberer“, einem Figurentheater für Erwachsene mit Live-Musik in die große Aula der Oberschule Dinklage, ein. Die Bühne Cipolla ist ein Figurentheater für Erwachsene wie es besser kaum sein kann. Die großen und kleinen Figuren ziehen einen in ihren Bann. Der Schauspieler (Sebastian Kautz), der jede einzelne Rolle der unterschiedlichen Figuren spielt, macht sie unglaublich lebendig, emotional und charakteristisch identisch. Dazu die perfekt abgestimmte Live-Musik (Gero John), die für sich alleine schon hörenswert ist. Seit Jahren begeistert die Bühne Cipolla deutschlandweit das Publikum mit ihren Figurentheatern für Erwachsene mit Livemusik. Nun kommt sie zum zweiten Mal nach Dinklage, diesmal mit „Mario und der Zauberer“, einer Novelle nach Thomas Mann. Das Stück „Mario und der Zauberer“ erzählt vom machtgierigen Krüppel Cipolla, der das Publikum in seiner Schaubude durch Scharfzüngigkeit, verblüffende Hypnosefähigkeiten und einer seltsam faszinierenden Aura in seinen Bann zieht und zu makabren Experimenten verführt, bis das gefährliche Spiel ein bitteres Ende findet. Angesiedelt im faschistischen Italien der 1930er Jahre, in einer von Misstrauen und Intoleranz allem Fremden gegenüber geprägten Atmosphäre, ist die Novelle des Literaturnobelpreisträgers Thomas Mann eine Parabel auf die Manipulierbarkeit des Menschen allgemein. Ein seltsamer Urlaub. Ein seltsamer Zauberkünstler. Spielfassung / Regie: Sebastian Kautz Komposition / Sounddesign: Gero John Bühne: Sebastian Kautz, Melanie Kuhl Figurenbau / Kostüme: Melanie Kuhl Maskenbau: Sebastian Kautz Lichtdesign: Frank Barufke; Harry Großmann, Sebastian Kautz Es spielen Sebastian Kautz (Figurenspiel) und Gero John (Violoncello). Der Eintrittspreis beträgt 18,50 Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse 19,50€, ermäßigt, 14,00€. Kartenvorverkauf: Buchhandlung Heimann/Triphaus in Dinklage, Burgstraße, Telefon 04443/961230,Buchhandlung Diekmann, Am Markt, Tel.: 04443/ 961864,Kulturring Dinklage, Mail: kulturring.dinklage@gmail.com Es werden alle dann geltenden Hygiene-und Abstandsvorschriften beachtet und eingehalten.

Die Freitagsgeschichten finden wieder statt

19.09.2022

Die Freitagsgeschichten finden wieder statt

Die Freitagsgeschichten sind seit über 20 Jahren fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms der Bücherei St. Catharina. Durch die Corona-Pandemie konnte die Bücherei jedoch das Angebot seit über zwei Jahren nicht anbieten. Dieses Jahr ist es endlich soweit: Die Freitagsgeschichten starten wieder. Doch was sind die Freitagsgeschichten? Die Freitagsgeschichten finden an drei festen Terminen pro Schulhalbjahr statt. Eine Anmeldung dafür ist erforderlich. In Kooperation mit der Höner Mark Grundschule, der Kardinal von Galen Schule und des Kardinal von Galen Hauses sind alle Schüler:innen des 1. bis 2. Schuljahres herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist immer an einem Freitag und beginnt um 15 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Bei den Freitagsgeschichten wird zuerst ein Bilderbuchkino vorgestellt. Ein Bilderbuchkino ist ein Medienpaket, das sich aus einem vorgelesenen Bilderbuch sowie den dazugehörigen Bildern in Form einer Powerpoint-Präsentation zusammenstellt. Anders als bei einer normalen Vorlesestunde ergibt sich beim Bilderbuchkino eine besondere „Kino“-Atmosphäre. Auf eine ganz neue Art und Weise lernen die Kinder Bilderbücher kennen. Das Betrachten der großflächigen Bilder regt die Phantasie an und macht Lust auf die weitere Beschäftigung mit dem Buch oder dem gezeigten Thema. Im Anschluss an die Vorführung wird gemeinsam gebastelt. Die Bastelvorlagen, sowie das benötigte Bastelmaterial stellt das Freitagsgeschichten-Team zur Verfügung. Nur Schere und Klebestift sollten mitgebracht werden.   Wer steckt hinter den Freitagsgeschichten? Die Bücherei St. Catharina hat vor über 20 Jahren die Freitagsgeschichten ins Leben gerufen. Das Team besteht seitdem aus mehreren Ehrenamtlichen, die neben ihren Beruf mit großem Engagement und Kreativität die Freitagsgeschichten auf die Beine stellen. Einige sind schon von Anfang an mit dabei, andere bereichern das Team seit diesem Jahr neu. Das Team der Freitagsgeschichten ist bunt gemischt und hat doch vieles gemeinsam: Den Spaß im Umgang mit Kindern, das Fördern der Lesefähigkeit und das Anregen der Kreativität.

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.