Aktuelles

Ein attraktiver Arbeitgeber möchte sich verstärken: Die Karl Tepe GmbH sucht zwei Anlagenmechaniker

05.08.2016

Ein attraktiver Arbeitgeber möchte sich verstärken: Die Karl Tepe GmbH sucht zwei Anlagenmechaniker

Ein attraktiver Arbeitgeber braucht Verstärkung: Die Karl Tepe GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Anlagenmechaniker mit dem Schwerpunkt Heizung beziehungsweise Bad. "Wir suchen Bewerber mit Erfahrung in der Bauleitung, die in einem starken Unternehmen Verantwortung übernehmen möchten und sich einer neuen Herausforderung stellen wollen", erklärt Geschäftsführer Georg Tepe. Auf den Anlagenmechaniker mit Schwerpunkt Heizung warten Tätigkeiten bei Privatkunden, im gewerblich-öffentlichen Bereich und möglicherweise auch im Servicebereich. Bewerber sollten selber Bauten abwickeln können einschließlich Aufmaß-Erstellung, im Bereich Heizungstechnik Anlagen bis 400 KW selber errichten können und Kenntnisse in der Kraft-Wärme-Kopplung haben. Zudem wäre es von Vorteil, wenn Interessierte bereits Biomasseanlagen montiert haben. Der Anlagenmechaniker mit dem Schwerpunkt Bad wird sich vorrangig mit der Montage von hochwertigen Bädern einschließlich Badmöbel, Duschkabinen, der Trockenbauinstallation und Gipskartonarbeiten beschäftigen.  Beide Anlagenmechaniker werden zudem mit der Anleitung von Auszubildenden betraut. Die "Neulinge" sollten möglichst zwischen 25 und 40 Jahre alt sein, können an Schulungen und Fortbildungen teilnehmen und sich auf einen sehr guten Kundenkreis, geregelte Arbeitszeiten, die Mitarbeit in einem freundlichen Team und gepflegte Umgangsformen freuen. Darüber hinaus können Sie sich auf die Tätigkeit bei einem attraktiven Arbeitgeber freuen. Und das ganz offiziell: Denn die Karl Tepe GmbH ist nach einer über zweijährigen Qualifizierungsmaßnahme mit dem Zertifikat °Attraktiver Arbeitgeber vom Gütesiegel celseo ausgezeichnet worden. Die Karl Tepe GmbH hat sich dabei einer anonymen Mitarbeiterbefragung gestellt und in über zwei Jahren eine wertschätzende Unternehmenskultur erarbeitet. Die ungewöhnlich umfangreiche Qualifizierungsmaßnahme zum °Attraktiven Arbeitgeber erfordert eine mutige Geschäftsführung, denn sie hat die Zufriedenheit der gesamten Belegschaft im Rahmen einer anonymen Mitarbeiterbefragung messen lassen. Inhaber und Führungskräfte erhalten gleich zu Beginn einen fundierten Überblick darüber, was die Mitarbeiter schon heute schätzen und in welchen Bereichen noch verbessert werden kann. Ausgehend von diesen Ergebnissen werden zielgerichtet Prozesse verändert. In mehreren Seminartagen, vielen einzelnen Qualifizierungseinheiten und kontinuierlichen Beratungen entwickelt jedes Unternehmen individuelle Strategien, um langfristig die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.  Im Kern verpflichtet sich ein Unternehmen, das sich als Attraktiver Arbeitgeber bezeichnet, folgenden Grundsätzen: Faire Kommunikation in alle Richtungen Modernes Management Sehr gute Rahmenbedingungen Überzeugende Führung Die Maßnahme ist dabei so individuell ausgestaltet, dass die bereits vorhandene Kultur nicht durch etwas Fremdes ersetzt wird, sondern die existierenden Werte klar herausgearbeitet und gelebt werden. Allein das Bewusstsein über einen wertschätzenden Umgang miteinander und klare Unternehmenswerte verändern die Zusammenarbeit positiv. Bei allen Betrieben wird am Ende der Qualifizierung eine erneute, anonyme Befragung durchgeführt, um dies zu bestätigen. Bewerbungen werden per Post (Karl Tepe GmbH, Sanderstraße 10, 49413 Dinklage) und E-Mail (info@tepe-shk.de) entgegen genommen. Text: Heinrich Klöker...

Erfolgreich im Fördermittelgeschäft: Top-Fördermittelbank 2015 - VR BANK Dinklage-Steinfeld eG

03.08.2016

Erfolgreich im Fördermittelgeschäft: Top-Fördermittelbank 2015 - VR BANK Dinklage-Steinfeld eG

Die VR BANK Dinklage-Steinfeld eG wurde als Top-Fördermittelbank 2015 ausgezeichnet. Damit gehört die VR BANK zu den besten Fördermittelbanken in Deutschland. Gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied Benno Fangmann nahmen die Firmenkundenbetreuer Martin Kolbeck, Peter Möllmann, Stephan Schnieders und Michael Arns-Bünnemeyer die Trophäe in Empfang. Überreicht wurde der Preis für Platz 2 beim Fördermittel-Champion-Preis für Banken mit einer Bilanzsumme von 250 Millionen Euro bis 400 Millionen Euro von Holger Scharnhorst, Senior Betreuer Fördermittel im Hause der DZ BANK AG in Hannover. Öffentliche Fördermittel spielen eine wichtige Rolle bei Finanzierungsvorhaben in der gewerblichen Wirtschaft, in der Landwirtschaft, im Umweltschutz sowie von Infrastrukturmaßnahmen. Um diese erfolgreich nutzen zu können, bedarf es einer guten Beratung bei der Auswahl der geeigneten Förderprogramme. Die Vorteile öffentlicher Förderung: Sie können von niedrigeren Zinsen bzw. tilgungsfreien Anlaufjahren profitieren. Sie können Ihre Eigenkapitalausstattung durch Mezzanine-Produkte stärken. Sie können fehlende Sicherheiten durch Ausfallbürgschaften ersetzen. Sie können unter bestimmten Umständen nicht rückzahlbare Zuschüsse erhalten. "Wir bieten unseren Kunden auch zukünftig maßgeschneiderte individuelle Finanzierungslösungen an", so Vorstandsmitglied Benno Fangmann.  https://www.vr-bank-dinklage-steinfeld.de/firmenkunden/finanzierung/kredit/foerdermittelchampion.html...

Der Klosterladen in Dinklage hat eine große Vielfalt an Literatur zu bieten

02.08.2016

Der Klosterladen in Dinklage hat eine große Vielfalt an Literatur zu bieten

Lesefreunde kommen im Klosterladen an der Burgallee in Dinklage voll auf ihre Kosten. Schließlich haben die Schwestern der Benediktinerinnenabtei St. Scholastika ein umfangreiches Literaturangebot für alle Interessierten gestaltet. “Wir haben ausgewählte Literatur, die sich an der Lebensgestaltung der Schwestern und den speziellen Wünschen unseres breiten Kundenstamms orientiert”, erklärt Sr. Mirjam Grote. Die Publikationen lassen den Leser in vielen Fällen den Geist des Evangeliums spüren. Inhaltlich geht es unter anderem um Lebenshilfe, Spiritualität und Religiösität. So gibt es Literatur zu den verschiedenen Sakramenten wie Taufe, Erstkommunion und Hochzeit und zum Umgang mit der Trauer zum Beispiel bei Sterbefällen. “In Buchläden verschwindet die religiöse Literatur allmählich und religiöse Buchläden werden weniger”, weiß Sr. Mirjam Grote. Demgegenüber gibt es in Zeiten des Internets aber noch zahlreiche Menschen, die den Wunsch haben, ein Buch in der Hand zu halten und dieses besondere Gefühl zu spüren. Das kommt den Klosterläden zugute, die sich wie in Dinklage einer großen Resonanz erfreuen. “Viele Kunden haben Fragen und bitten um Hilfe bei der Auswahl. Das ist schön, so kommt man mit ihnen ins Gespräch und kann das Angebot genau erläutern”, schildert die Ordensfrau. Bücher, die im Klosterladen erhältlich sind, sollen anregen und eine Hilfe sein. Besonders beliebt sind bei den Kunden beispielsweise Bücher oder Erinnerungsalben als Taufgeschenke und kleine Bücher für Kinder im "Pixibuch"-Format mit Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament. Auch Veröffentlichungen zur Liturgie, Theologie und verschiedene Bibelausgaben für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind begehrt. Die in Dinklage verfügbaren verschiedenen Bibelausgaben und die Bandbreite an Spiritualität sind eher in Klosterläden zu finden als in üblichen Buchgeschäften. Konfessions- und religionsübergreifende Themen werden ebenfalls behandelt. So geht es in dieser Literatur unter anderem um das Miteinander von Christentum und Islam und darum, Einblick in die Kultur des Anderen zu erhalten mit dem Ziel einander letztlich zu verstehen. Auch die Themen Flucht und Vertreibung werden aufgegriffen. Dabei geht es bei allen Unterschieden um das Gemeinsame des Menschen, nämlich darum das Leben in Frieden miteinander zu gestalten. Passend zum Reformationsjubiläum sind auch Bücher über Martin Luther zu finden. “Die Auseinandersetzung kann helfen, den Kern seiner Botschaft zu verstehen, sich von Verklärung und Abwertung zu entfernen sowie das Verbindende und Trennende zwischen Katholizismus und Protestantismus herauszuarbeiten”, sagt die Benediktinerin. Werke von Anselm Grün oder Papst Franziskus gehören ebenfalls zum vielseitigen Sortiment. Diese können unter anderem für Menschen interessant sein, die sich auf Sinnsuche befinden. “Viele Kunden fragen sich ‘wo komme ich her?’, ‘was ist mein Ziel?’, ‘woran orientiere ich mich?’, ‘was ist der Sinn des Lebens?’”, erklärt Sr. Mirjam Grote und ergänzt: “Ihnen können wir den passenden Lesestoff mit auf den Weg geben”. Nicht fehlen dürfen ausführliche Werke zu dem in Dinklage geborenen Kardinal Clemens August Graf von Galen. So ist unter vielem anderen zu seiner Person die von Markus Trautmann verfasste Von-Galen-Biografie zu haben, die sich mit dem Leben und den Aussagen des Seliggesprochenen auseinandersetzt. Zudem befassen sich Publikationen mit Rechten, Aufgaben und der Wirklichkeit von Frauen und es gibt Biografien von Frauen, die ihr Leben gemeistert haben. Auch Literatur zu gregorianischen Gesängen, die die Schwestern auf Deutsch und in Latein pflegen, ist vorhanden. Ferner ist der Klosterladen sehr gut bestückt mit Werken zu Psalmen, die auch im Alltag der Benediktinerinnen eine große Rolle spielen. “Dabei geht es darum, die Aktualität aus den Psalmen herauszuarbeiten, sie in den eigenen Alltag zu integrieren und daraus Kraft zu schöpfen”, erklärt die Ordensfrau. Fachliteratur von Schwestern zu den Wurzeln des Lebens im Kloster oder zum Verhältnis von Männern und Frauen im Orden runden das vielseitige, umfangreiche und interessante Sortiment ab. Das freundliche Personal freut sich auf Ihren Besuch und berät sie stets kompetent und mit großer Freude. Entdecken Sie die Büchervielfalt im Klosterladen: Es lohnt sich! Text/Fotos: Heinrich Klöker...

© 2024 Dinklager Bürgeraktion e.V.